Gemeinsames Graduiertenkolleg der drei Hamburger Universitäten offiziell eröffnet

26.10.2022

Gemeinsames DFG-Graduiertenkolleg der TU Hamburg, HCU und UHH erforscht die Gestaltung der „gebauten Umwelt“ angesichts aktuell drängender Herausforderungen.
Gemeinsames DFG-Graduiertenkolleg der TU Hamburg, HCU und UHH erforscht die Gestaltung der „gebauten Umwelt“ angesichts aktuell drängender Herausforderungen. Foto: TU Hamburg

Das DFG-Graduiertenkolleg erforscht die Gestaltung der „gebauten Umwelt“ angesichts aktuell drängender Herausforderungen. Die Einrichtung an der HCU wird gemeinsam von der Technischen Universität Hamburg, der HafenCity Universität Hamburg und der Universität Hamburg betrieben. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert die Doktoranden∗innenausbildung mit rund sieben Millionen Euro. Am Dienstag (25. Oktober 2022) fand die offizielle Eröffnung im öffentlichen Rahmen in der HCU statt.

Prof. Dr.-Ing. Andreas Timm-Giel, Präsident der TU Hamburg: Drängende Fragen der Zeit, wie Klimawandel, klimaneutrale und sichere Energieversorgung oder die Verkehrswende benötigen wissenschaftlich-fundierte technologische Lösungen, wie sie an der TU Hamburg erarbeitet werden. Die inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit, wie sie hier im Graduiertenkolleg mit unseren Partnern der HCU und der UHH stattfinden wird, ist aber für die Entwicklung der Lösungen genauso wichtig, wie für deren Umsetzung. Wir freuen uns, im Rahmen des DFG-finanzierten Graduiertenkollegs an diesen Themen mitwirken und gemeinsam Doktorand∗innen ausbilden zu können."

Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle, Vizepräsidentin Forschung und Internationalisierung der HafenCity Universität Hamburg: „Die Herausforderungen unserer Zeit verlangen nach disziplinübergreifenden Lösungen. Heute ist der offizielle Start des DFG-Graduiertenkollegs als Zentrum für urbane Fragestellungen, angelehnt an die Forschungsschwerpunkte der HCU: Klima und Digitalisierung. Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist uns als HCU ein Anliegen. Daher schlagen wir diesen wichtigen Weg für Forschung und interdisziplinärer Ausbildung von Promovierenden gemeinsam im Verbund mit der Universität Hamburg und der TU Hamburg ein.“

Prof. Dr. Jan Louis, Vizepräsident für Forschung und Nachwuchsförderung der Universität Hamburg: „Derzeitige Entwicklungen zeigen, wie wichtig ein vorausschauendes Planen und Handeln für die Zukunft des urbanen Lebens im transformativen Wandel ist. Insbesondere die wissenschaftsübergreifende Herangehensweise des Graduiertenkollegs schafft wichtige Brücken und ergänzt aktuelle Forschungsschwerpunkte der Universität Hamburg.“

Graduiertenkolleg „Urban future-making: Professional agency across time and scale“ 

Graduiertenkollegs sind Einrichtungen der Hochschulen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, die von der DFG für maximal neun Jahre gefördert werden. 

Das Graduiertenkolleg beschäftigt sich unter anderem mit Mobilität, Energieversorgung sowie Ressourcen und entwickelt Handlungsempfehlungen zur Lösung von erwarteten Bedrohungen und Risiken für Stadtgesellschaften. Aktuelle globale Beispiele sind Städtewachstum, Klimawandel und Corona-Pandemie.

Das Vorhaben bringt Forschende aus verschiedenen Disziplinen zusammen und ermöglicht interdisziplinäre Wissensproduktion für die Zukunft von Städten. Beteiligt sind dabei an der HCU Wissenschaftler:innen aus den Bereichen Stadtplanung und Bauingenieurwesen, an der UHH aus Soziologie und Politikwissenschaften sowie an der TUHH aus dem Bereich Verkehrsplanung. Der Förderungszeitraum läuft vorerst bis 2026.

Forschende aus verschieden Fachrichtungen 

Beteiligte Forschende sind: Prof. Dr. Monika Grubbauer (Sprecherin), Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle, Prof. Dott. Arch. Paolo Fusi, Prof. Dr. Gernot Grabher, Prof. Dr.-Ing. Gesa Kapteina, Dr. Joachim Thiel (alle HCU), Prof. Dr. Katharina Manderscheid, Jun. Prof. Dr. Franziska Müller (UHH), Prof. Dr.-Ing. Carsten Gertz (TU Hamburg)

Link zum Graduiertenkolleg: https://www.hcu-hamburg.de/research/dfg-graduiertenkolleg

Text: Alexander Lemonakis, Kommunikation HCU, +49 (0)40 42827-5033, hcu-kommunikation@vw.hcu-hamburg.de


TUHH - Public Relations Office
Franziska Trede
E-Mail: franziska.trede@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3458

Download full size pictures: Gemeinsames DFG-Graduiertenkolleg der TU Hamburg, HCU und UHH erforscht die Gestaltung der „gebauten Umwelt“ angesichts aktuell drängender Herausforderungen.