Innovationstreiber für das Ingenieurwesen

Studiendekanat Elektrotechnik, Informatik und Mathematik startet Kolloquiumsreihe

20.04.2021

Foto: TU Hamburg.

Ingenieurdisziplinen nutzen Ergebnisse der Informatik, Mathematik und der Elektrotechnik in immer stärkerem Ausmaß bei der interdisziplinären Entwicklung von Produkten. Dieser Trend wird sich künftig verstärken und so werden neue Technologien dieser Disziplinen zu einem wichtigen Innovationstreiber für das Ingenieurwesen.

An der TU Hamburg ist das Wissen um neue technische Produkte und Verfahren, IT-Lösungen und kombinierte Hardware- und Softwaresysteme im Studiendekanat Elektrotechnik, Informatik und Mathematik neu gebündelt. Im Fokus stehen dabei unter anderem komplexe Computersysteme, so genannte Cyber-Physische-Systeme, nachhaltigere Energiesysteme, der Umgang mit Daten, sowie die Modellierung, Simulation und Optimierung eingesetzter Verfahren.

Das Studiendekanat Elektrotechnik, Informatik und Mathematik der TU Hamburg veranstaltet ab dem 30.04.2021 eine Reihe von Forschungsvorträgen im Rahmen der neu gegründeten Institute für Algorithmen und Komplexität, Software-Sicherheit, sichere Cyber-Physische Systeme und Grundlagen der Data Science. Antrittsvorlesungen neuer Professorinnen und Professoren ergänzen das Programm. Das Grußwort halten TU-Präsident Andreas Timm-Giel und Irina Smirnova, Vizepräsidentin Forschung der TU Hamburg.

Was: Kolloquiumsreihe des Studiendekanats für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik
Wann: Auftaktveranstaltung am Freitag, den 30.04.2021, um 14:30 Uhr
Wo: online
Teilnahme: https://lists.tuhh.de/sympa/subscribe/kolloq.eim

Weitere Informationen unter „Neues aus der Forschung“.


TUHH - Public Relations Office
Franziska Trede
E-Mail: franziska.trede@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3458

Full size pictures