Hamburger Bautag 2020: Studierende der TU Hamburg erhalten Förderauszeichnung

11.08.2020

Linke Seite (v.o.n.u.): Hans-Konrad Witte, Kim Gülck (FSR Bau- und Umweltingenieurwesen) und Layla Raig. Rechte Seite (v.o.n.u.): Pauline Kaminski und Konrad Dicke (FSR Bau- und Umweltingenieurwesen). Nicht im
Linke Seite (v.o.n.u.): Hans-Konrad Witte, Kim Gülck (FSR Bau- und Umweltingenieurwesen) und Layla Raig. Rechte Seite (v.o.n.u.): Pauline Kaminski und Konrad Dicke (FSR Bau- und Umweltingenieurwesen). Nicht im Bild: Gabriel Marc. Foto: TU/Hennings.

Die Studierenden der Technischen Universität Hamburg Layla Raig und Gabriel Marc wurden für ihre exzellenten Bachelorabschlussnoten, Pauline Kaminski und Hans-Konrad Witte für ihre hervorragenden Masterarbeiten im Rahmen des Hamburger Bautags 2020 ausgezeichnet. Für ihre Leistungen erhielten sie von der Stiftung des Bauindustrieverbandes Hamburg Schleswig-Holstein eine Fördersumme von insgesamt 4.500 Euro.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der diesjährige Bautag nicht wie gewohnt mit einer Preisverleihung, Firmenkontaktmesse und Vorträgen stattfinden. Dennoch war es den Organisatoren und dem Bauindustrieverband wichtig, die Leistungen der Absolventinnen und Absolventen zu würdigen. „Ich freue mich sehr über die hervorragenden Ergebnisse, die unsere Studierenden erbracht haben. Das zeigt uns, dass wir als TU Hamburg hochqualifizierte Fachkräfte für die Baubranche und Forschung ausbilden“, sagt TU-Vizepräsidentin Kerstin Kuchta. Mit der Preisvergabe unterstützt die Stiftung des Bauindustrieverbandes Hamburg das Ziel der TUHH im besonderen Maße, Anreize für ein hochwertiges und zügiges Studium zu geben.

Unter dem Motto „Elbtower: Tief gegründet, hoch hinaus – ein neues Wahrzeichen für Hamburg“ soll der Bautag im kommenden Jahr nachgeholt werden. „Die Baubranche gestaltet unsere Zukunft in den Städten und so werden qualifizierte Absolventinnen und Absolventen dringend gesucht. Im kommenden Jahr wollen wir wieder ein Forum zwischen Wissenschaft und Praxis anbieten, in dem die Zukunftsperspektiven der Bauindustrie sowie ihre Auswirkungen auf die universitäre Ausbildung von Bauingenieuren diskutiert werden kann“, freut sich Konrad Dicke vom Fachschaftsrat Bau- und Umweltingenieurwesen.

Der Hamburger Bautag wurde bereits zum 17. Mal vom Fachschaftsrat Bau- und Umweltingenieurwesen in Kooperation mit wechselnden Instituten der TU Hamburg und dem Bauindustrieverband Hamburg Schleswig-Holstein e.V. organisiert.

Ein Video zum Hamburger Bautag 2020 finden Sie hier.


TUHH - Public Relations Office
Swantje Hennings
E-Mail: swantje.hennings@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3558

Full size pictures