Gleichbehandlung? Check! TU Hamburg erhält Zertifikat der Bundes-Antidiskriminierungsstelle

18.05.2020

Foto: TUHH.

Die Technische Universität Hamburg (TUHH) wurde für die Durchführung des Gleichbehandlungschecks mit einem Zertifikat der Antidiskriminierungsstelle des Bundes ausgezeichnet. Die TUHH-Projektgruppe für Gleichstellung hat dafür an einer Prüfung der Geschlechter-Gleichbehandlung teilgenommen. Ziel dabei ist es, die Gleichberechtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im Arbeitsleben über das bestehende Maß hinaus zu verbessern.

Mithilfe des Workshop-Programms „gb-Check“ sollen Unternehmen und Institutionen mögliche Geschlechter-Diskriminierungen identifizieren, Ungleichbehandlungen vorbeugen und Lösungen entwickeln. Dafür wurden verschiedene Bereiche geprüft, die die Teilnehmenden individuell auswählen konnten. Die Arbeitsgruppe der TUHH befasste sich mit den Bereichen Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, Personalauswahl sowie Arbeitszeit und entwickelte in den Workshops verschiedene Maßnahmen, die an der TU Hamburg umgesetzt werden sollen.

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes ist eine unabhängige Anlaufstelle für Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind. Eingerichtet wurde sie 2006 mit Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes. Sie betreibt Forschung und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Diskriminierung und bietet Erstberatungen für Menschen an, die aufgrund ihrer ethischen Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexuellen Identität, ihres Alters, einer Behinderung oder ihres Geschlechts benachteiligt worden sind.

Weitere Informationen zum gb-Check-Zertifikat: www.gb-check.de/gb-check/DE/Was/Praxiserfahrungen/_node.html


TUHH - Public Relations Office
Swantje Hennings
E-Mail: swantje.hennings@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3558

Full size pictures