Allgemeine Termine

13.12.2018 09:30-13:00

ZLL Workshop neu: Digitale Lehre praktisch umsetzen (Nicole Podleschny & Sabine Schermeier)

Zielgruppe: Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Lehrbeauftragte und Oberingenieure/-innen

Wie kann man digitale Werkzeuge nutzen, um Lehrveranstaltungen zu begleiten bzw. die Selbststudienzeit didaktisch stimmig mit Online-Lernmaterialien und Aktivitäten anzureichern? Dieser Frage möchten wir mit Ihnen in einem Hands-on-Workshop nachgehen, indem wir verschiedene Werkzeuge kennenlernen und gemeinsam erproben.

Inhalte:

verschiedene Werkzeuge zum Erstellen von interaktiven Videos, Screencasts und Online-Lernmodulen kennenlernen

kurze Lerneinheiten mit Hilfe dieser Tools im Team erstellen

sich über didaktische Potenziale und Herausforderungen beim Einsatz digitaler Tools in der Lehre austauschen

Veranstaltungsort:  Am Schwarzenberg-Campus 3, Raum E 4.033

Schmidt

13.12.2018 19:00

Akademie der Wissenschaften in Hamburg: „It is dangerous to generalise about state visits“ – Praktiken des Wissens in der britischen Außenpolitik des 20. Jahrhunderts

Was ist ein Staatsbesuch? Diese banal anmutende Frage hat die britischen Regierungen des 20. Jahrhunderts wiederholt herausgefordert. Denn anders als in Deutschland gab es im Vereinigten Königreich nur wenige allgemeine Richtlinien darüber, wie Staatsbesuche ablaufen und welche Funktionen der eigentlich unpolitischen Monarchie in der Außenpolitik zukommen sollten. Der Vortrag zeichnet am Beispiel verschiedener Staatsbesuche nach, durch welche Strategien der Wissensproduktion die Kategorie „State Visit“ generiert und in pragmatische Formen der Repräsentation umgesetzt wurde. Dabei geraten Praktiken des Vergleichens und Klassifizierens in den Blick. Außerdem wird der Zusammenhang zwischen „Wissen“, „Nichtwissen“ und „Knowhow“ herausgearbeitet.

Falko Schnicke studierte Neuere Geschichte und Neuere Deutsche Literatur in Hamburg, Berlin und London. Er wurde 2014 mit einer Arbeit zur Geschichte der Geschichtswissenschaft des 19. Jahrhunderts an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert. Seit 2015 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts am Deutschen Historischen Institut London und Honorary Fellow an der University of Southampton. In seinem aktuellen Projekt untersucht er u. a. die Wissensordnungen und die Geschichtspolitik der britischen Staatsbesuche des 20. Jahrhunderts.

Wir weisen darauf hin, dass die Vorlesungen aufgezeichnet und anschließend zum Download auf unserer Homepage zur Verfügung stehen werden. Eine Übertragung im Hörfunk zu einem späteren Zeitpunkt ist vorgesehen. Die Veranstaltungen werden fotografisch dokumentiert. Die Bilder können auch das Publikum zeigen.

Um Anmeldung wird gebeten unter www.awhamburg.de/veranstaltungen

Veranstaltungsort:  Hotel Baseler Hof, Gartensaal, Esplanade 15, 20354 Hamburg

Veronika Schopka

13.12.2018 17:00-21:30

Science Fiction Kino 2018

Was wäre wenn...? Literatur- und Medienwissenschaftler Prof. Lars Schmeink (HCU Hamburg) läd im Rahmen seines HOOU Projekts SciFiVisions zu Filmabenden mit anschließender Diskussion ein.

Im Fokus steht diesmal der Film "Gattaca" (Andrew Niccol, 1997) und die Zukunftsvisionen über den Mensch 2.0.

Gesprächsgäste sind Prof. Dr. Ingrid Schneider (UHH) und Patrick Göttsch (TUHH).

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude H - SBC5, Raum H0.16

Stephanie Stelzer

13.12.2018 13:15-14:00

Von grünen Wegen und DEALs! Was können Sie und wir alle konkret für #OpenAccess tun?

tub.talk als Nachbereitung des Programms der Open Access Woche 2018 zum Stellenwert von Offenheit bei Forschung und Lehre:

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Open Access und dem Projekt DEAL zur bundesweiten Lizenzierung von Angeboten großer Wissenschaftsverlage?

Was bedeutet für Sie Offenheit, insbesondere beim Forschen und Lernen? Welcher Aspekt von Offenheit ist für Sie hier besonders wichtig? Welche Grenzen von Offenheit sehen Sie dabei?

Veranstaltungsort:  Universitätsbibliothek, Gebäude J, Raum 0.004, großer Gruppenarbeitsraum hinter der Information der tub.

Thomas Hapke

24.12.2018 18:00

KHG: Heilig Abend

Messe an Heilig Abend in der KHG Hamburg

Veranstaltungsort:  Katholische Hochschulgemeinde Hamburg Sedanstraße 23, 20146 Hamburg

Pater Thomas Ferencik ofm

31.12.2018 18:00

KHG: Sylvester

Messe zum Jahresausklang in der KHG Hamburg

Veranstaltungsort:  Katholische Hochschulgemeinde Hamburg Sedanstraße 23, 20146 Hamburg

Pater Thomas Ferencik ofm

09.01.2019 13:00-14:30

Herausforderungen rund ums Finden von Information

Wie kann ich sicherer sein, beim Informieren nichts Wesentliches zu übersehen? Was wollten Sie schon immer mal fragen, wenn es um das Suchen und Finden von Information geht? Angeboten wird eine bunte Mischung an Themen. Sie haben die Wahl, womit wir uns beschäftigen wollen.

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude A - SBC1, Raum A2.79

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation, TUHH

16.01.2019 19:00

TUHH goes music: Klassikkonzert

Erleben Sie, wie sich das Audimax I in einen Konzertsaal verwandelt! In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg präsentieren wir das zweite Konzert im Winterhalbjahr.

Das Programm folgt in Kürze.

16. Januar 2019, 19 Uhr
Audimax I

Sie sind herzlich eingeladen!
Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1

Laura Schmietendorf

16.01.2019 13:00-14:30

Kein Chaos, kein Vergessen, kein Plagiat

Workshop der Reihe “Collect, Write, Publish"

Literaturverwaltungssoftware kommt beim Recherchieren, Lesen, Schreiben und Publizieren zum Einsatz. Häufig kann sie sogar noch mehr. Sie sollten deswegen mit der Software arbeiten, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. In diesem Workshop geht es zunächst um die Kriterien, die für Sie wichtig sein können. Danach werden vier beliebte Alternativen anhand dieser Kriterien vorgestellt.

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude A - SBC1, Raum A2.79

Cara Schüer

17.01.2019 09:30-12:30

ZLL Workshop neu: Zeitmanagement in der Lehre (Siska Simon)

Zielgruppe: Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Lehrbeauftragte und Oberingenieure/-innen

Veranstaltungsort:  Am Schwarzenberg-Campus 3, Raum E 4.033

Schmidt

17.01.2019 17:00-18:30

FORUM Geotechnik und Baubetrieb WS 2018/2019

"Seismische Auslegung von tiefen Baugruben und Tunnelröhren am Beispiel einer Metrolinie"
Christos Vrettos, Technische Universität Kaiserlautern

Veranstaltungsort:  Harburger Schloßstraße 20, Raum 2.01

Jürgen Grabe

17.01.2019 19:00

Akademie der Wissenschaften in Hamburg: Von der Wissenschaftsforschung zur empirischen Wissenschaftstheorie

Wie jede gesellschaftliche Institution benötigt die Wissenschaft eine Legitimation nach außen, die gleichsam ihr „Kapital“ bildet, wie auch nach innen, die die Forschenden anleitet. Diese Legitimation wurde lange Zeit durch die Wissenschaftsphilosophie als „Wahrheit“ oder „Erkenntnis“ definiert. Die jüngere Wissenschaftsforschung hat zu einer Relativierung der Wahrheit geführt, lässt jedoch die Frage offen, wie Wissenschaft betrieben werden soll. In diesem Vortrag soll mit dem Konzept der empirischen Wissenschaftstheorie eine Antwort skizziert werden.

Hubert Knoblauch studierte Soziologie, Philosophie und Geschichte an der Universität Konstanz, wo er 1989 promoviert und 1994 habilitiert wurde. Er war Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft sowie Senior Research Fellow am King´s College in London. Nach verschiedenen beruflichen Stationen, unter anderem einer Professur für Religionssoziologie an der Universität Zürich, ist er seit 2002 Professor für Allgemeine Soziologie an der Technischen Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind Religion, Wissen und Wissenschaft, Emotion sowie Körper und Kultur.

Wir weisen darauf hin, dass die Vorlesungen aufgezeichnet und anschließend zum Download auf unserer Homepage zur Verfügung stehen werden. Eine Übertragung im Hörfunk zu einem späteren Zeitpunkt ist vorgesehen. Die Veranstaltungen werden fotografisch dokumentiert. Die Bilder können auch das Publikum zeigen.

Um Anmeldung wird gebeten unter www.awhamburg.de/veranstaltungen

Veranstaltungsort:  Hotel Baseler Hof, Gartensaal, Esplanade 15, 20354 Hamburg

Veronika Schopka

23.01.2019 18:00-20:00

Study @ NIT: Info Evening January 2019

Come to our info evening on January 23, at 6 p.m.!

At the NIT you can go for the double degree program, studying at the same time for your M.Sc. at the TUHH. You can also study in part-time while you work or prepare for your PhD. We are looking forward to presenting to you our program and to answering all your questions.

Management qualifications and intercultural competences are more important than ever for professionals working in an international environment. Engineers who are keen to embark on their next career step and take on their first management tasks in group or project management can prepare optimally at NIT.

Technology Management at the NIT:

The NIT Northern Institute of Technology Management has offered their postgrad management program for engineers and scientists since 1999. Well-known professors from international business schools teach at NIT. The language of instruction is English. With a practical focus, the program prepares students optimally for making strategic and operational decisions in technology management. Seminars take place in the evening and on the weekend.

The Master’s classes in Technology Management start each October, with students from all over the world.

Veranstaltungsort:  TUHH Campus, Building F, Room 1.04

Sophie Janik

23.01.2019 13:00-14:30

Forschung sichtbar machen - Wege zu Open Access

Workshop der Reihe “Collect, Write, Publish"

Forschungsergebnisse sollen heute nach Möglichkeit Open Access und damit frei zugänglich für alle veröffentlicht werden. Dies wird auch von den Forschungsförderern eingefordert. Die Veranstaltung beschäftigt sich damit, was dies für Sie bedeutet und geht u.a. auf folgende Themen ein:

• "Open Access" ist mehr als einfach nur freie Dokumente im Netz: Eine kurze Geschichte und Definition
• Reputation und Open Access: Die richtige Zeitschrift auswählen und Predatory Publisher vermeiden
• Der goldene und der grüne Weg: Alternativen für die Publikation und was Sie dazu wissen sollten
• Deutsches Urheberrecht und Open Access
• Wie sieht es mit anderen Materialien wie Forschungsdaten und Software aus?

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude A - SBC1, Raum A2.79

Cara Schüer

23.01.2019 17:00-18:30

A novel coarse-grained model for the discrete element simulation of aggregated TiO2 nanoparticle films

Materials Science Colloquium of the SFB 986
Prof. Lucio Colombi Ciacchi

https://www.tuhh.de/t3res … ushang-ColombiCiacchi.pdf

Veranstaltungsort:  K 0506, Denickestraße 15, TUHH

Andrea Rathjen

24.01.2019 17:00-18:30

FORUM Geotechnik und Baubetrieb WS 2018/2019

"Erprobung neuartiger Geothermieanlagen im Rahmen eines vom BMWI geförderten Großversuchs"
Matthias Schuck, TUHH, Hamburg

Veranstaltungsort:  Harburger Schloßstraße 20, Raum 2.01

Jürgen Grabe

25.01.2019 - 26.01.2019 16:00-20:00

Erfolgreich in den Beruf starten! Intensivtraining für Promovierende und Studierende mit Deutsch als Fremdsprache (Niveau B1/B2)

In diesem Intensivtraining werden Sie auf einen erfolgreichen Bewerbungsprozess und Einstieg in das Berufsleben auf dem deutschsprachigen Arbeitsmarkt vorbereitet. Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass Sie bereits über ein Sprachniveau von B1/B2 verfügen.

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude A - SBC1, Raum A0.18.1

Cara Schüer

30.01.2019 13:00-14:30

Forschungsdaten nachhaltig aufbewahren

Workshop der Reihe “Collect, Write, Publish"

Als Einführung in das Forschungsdatenmanagement werden folgende Fragen aufgegriffen:
• Was sind Forschungsdaten?
• Was ist Forschungsdatenmanagement?
• Herausforderungen beim Umgang mit digitalen Forschungsdaten?
• Was ist ein Datenmanagementplan (DMP)?
• Wo können Daten publiziert werden?

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude A - SBC1, Raum A2.79

Cara Schüer

06.02.2019 13:00-14:30

Die Digitale Identität als Wissenschaftler*in

Workshop der Reihe “Collect, Write, Publish"

Wie mache ich mich, mein Forschungsgebiet und meine Abschlussergebnisse im Internet sichtbar? Wie wichtig sind Plattformen wie ResearchGate oder Academia.edu? Junge Forscher und Forscherinnen sollten sich, neben der Pflege ihrer Publikationsliste, auch mit Fragen zu ihrem eigenen Auftritt im Internet beschäftigen.

In dem Workshop gehen wir gemeinsam der Frage nach, welche Online-Profile sich für Sie lohnen, welche Bedeutung Metriken (noch) haben und welche Möglichkeiten und Fallstricke eine Rolle spielen könnten. Auch die ORCID iD (Open Research Contributor iD) wird Thema sein, mit der Sie selbstbestimmt Ihre eindeutige Identifikation im Forschungs- und Publikationsprozess gewährleisten können.

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude A - SBC1, Raum A2.79

Cara Schüer

07.02.2019 19:00

Akademie der Wissenschaften in Hamburg: In Science we trust – Überlegungen zum Wissen der Wissenschaften

In einem ersten Schritt verortet dieser die Akademievorlesungen abschließende Vortrag die vorangegangenen Beiträge im Problemhorizont des Wettstreits unterschiedlicher Interessengruppen und Disziplinen um die Geltungsansprüche ihrer je eigenen Wissensformate und -definitionen. Darauf aufbauend wird ein – insbesondere philologisch fundierter – Begriff von „Wissen“ zur Diskussion gestellt, der die Geisteswissenschaften als Reflexionsmedien charakterisiert, deren spezifische Leistung in der kritischen Auseinandersetzung mit historischen wie aktuellen Konzepten von „Wahrheit“ besteht.

Albert Meier studierte Deutsche Philologie, Philosophie und Italianistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 1980 wurde er an der Universität Bremen mit einer Dissertation zu Georg Büchners Ästhetik promoviert. Ab 1981 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Assistent an der Universität Regensburg, wo er 1990 im Fach Neuere Deutsche Literaturwissenschaft habilitiert wurde. 1995 bis 2017 war er Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Seine Forschungsschwerpunkte sind Geschichte der Poetik und Ästhetik, Klassik/Romantik, Philosophie und Literatur der (Post-)Postmoderne. Albert Meier ist Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg.

Wir weisen darauf hin, dass die Vorlesungen aufgezeichnet und anschließend zum Download auf unserer Homepage zur Verfügung stehen werden. Eine Übertragung im Hörfunk zu einem späteren Zeitpunkt ist vorgesehen. Die Veranstaltungen werden fotografisch dokumentiert. Die Bilder können auch das Publikum zeigen.

Um Anmeldung wird gebeten unter www.awhamburg.de/veranstaltungen

Veranstaltungsort:  Hotel Baseler Hof, Gartensaal, Esplanade 15, 20354 Hamburg

Veronika Schopka

07.02.2019 20:00

TUHH goes music: SymphonING

07. Februar 2019, 20 Uhr
Friedrich-Ebert-Halle

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Weitere Konzerte der Reihe TUHH goes music:
- 09.02.2019, SymphonING, 18 Uhr, Forum Ohlsdorf
- 18.02.2019, SwingING., 20 Uhr, Audimax I

Veranstaltungsort:  FEH - Friedrich-Ebert-Halle, Alter Postweg 34, 21075 Hamburg

Laura Schmietendorf

09.02.2019 18:00

TUHH goes music: SymphonING

09. Februar 2019, 18 Uhr
Forum Ohlsdorf

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Weitere Konzerte der Reihe TUHH goes music:
- 18.02.2019, SwingING., 20 Uhr, Audimax I

Veranstaltungsort:  Forum Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Str. 758, 22337 Hamburg

Laura Schmietendorf

12.02.2019 09:00-16:30

How to develop a strategic plan for funding your research

Erfolg oder Misserfolg der akademischen Forscherkarrieren von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern hängen oft stark von der Kontinuität der Finanzierung ab. Institutionelle Grundfinanzierung wird seltener, gleichzeitig wird der Wettbewerb um Drittmittel immer härter. Wie kann man unter diesen Bedingungen die Finanzierung der Forscherlaufbahn systematisch gestalten, um das Risiko von Finanzierungslücken zu verringern?

Dieser Workshop untersucht das strategische Konzept für Finanzierungsmöglichkeiten im Forschungskontext und hilft diese effektiver zu identifizieren, auszuwählen und zu nutzen, denn eine klare Vorstellung der eigenen Forschungsausrichtung erleichtert es, auch kleine Projekte auf das größere Ziel auszurichten. Das erhöht die Überzeugungskraft für jeden einzelnen dieser Anträge. Es verhindert auch, dass die Anpassung an Förderprogramme den Forschungsschwerpunkt bestimmt, und damit eine Fragmentierung der Erfolgsbilanz.

Veranstaltungsort:  Tutech Innovation GmbH Harburger Schloßstr. 6-12 21079 Hamburg

Silke Ludewigs

13.02.2019 13:00-14:30

Kollaborieren in Forschung und Lehre

Workshop der Reihe “Collect, Write, Publish"

Wer mit anderen kollaboriert, kommt weiter. Den Eindruck kann man zumindest bei einem Blick auf aktuelle Trends in Forschung und Lehre gewinnen. Zahlreiche Tools befördern eine effektive Zusammenarbeit beim Recherchieren und Bibliographieren, beim Datensammeln und -auswerten, beim Programmieren sowie beim Schreiben von Forschungsarbeiten inklusive anschließender Veröffentlichung.
Der Workshop zeigt auf, warum Kollaboration in der Wissenschaft viele Mehrwerte bringt, was unter Open Science verstanden wird und welche Tools für die tägliche Arbeit in Forschung und Lehre gewinnbringend eingesetzt werden können.

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude A - SBC1, Raum A2.79

Cara Schüer

14.02.2019 09:30-16:30

ZLL Workshop Schriftliche Arbeiten & Referate bewerten (Dorothea Ellinger & Jenny Alice Rohde)

Zielgruppe: Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Lehrbeauftragte und Oberingenieur/innen

Eine zentrale Herausforderung für Lehrende besteht in einer angemessenen, nachvollziehbaren und gerechten Bewertung schriftlicher Arbeiten und Referate. Um für Lehrende Orientierung in der Bewertung und für Studierende Transparenz im Prüfungsprozess herzustellen, sind klare Bewertungskriterien hilfreich.

Im Workshop beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

Wie entwickle und gliedere ich Bewertungskriterien?
Welche Aspekte der Leistung möchte ich vor dem Hintergrund der Lernziele mit welcher Gewichtung in die Note einbeziehen?
Welche Möglichkeiten der Notenfindung gibt es und welche passt zu mir?

Veranstaltungsort:  Am Schwarzenberg-Campus 3, Raum E 4.033

Schmidt

18.02.2019 20:00

TUHH goes music: SwingING.

18. Februar 2019, 20 Uhr
Audimax I

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht!

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1

Laura Schmietendorf

19.02.2019 - 20.02.2019 08:00-17:00

Luftfahrtforschung: 7th International Workshop on Aircraft System Technologies – AST 2019 in Hamburg

Trends der Luftfahrtforschung stehen im Mittelpunkt des 7th International Workshop on Aircraft System Technologies, kurz AST 2019, vom 19. bis 20. Februar 2019 in Hamburg. Erneut werden rund 150 Experten der Luftfahrtbranche aus Forschungsabteilungen von Hochschulen und Unternehmen zu dieser zweitägigen Expertenrunde im Hotel Hafen Hamburg erwartet. Der Workshop wird im jährlichen Wechsel mit der in Toulouse stattfindenden Recent Advances in Actuation Systems and Components veranstaltet.

Mit einer Vielzahl an Vorträgen zu den Themen Flugzeugsysteme und Ausrüstung, Kabinentechnik und Komfort, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Material und Produktion genießt das Forum internationale Anerkennung und findet seit seiner Einführung im Jahr 2007 nun bereits zum siebten Mal statt. „Der Workshop hat sich zu einer angesehenen Plattform für den Wissenstransfer in der Luftfahrt entwickelt und ist in der Branche eine feste Größe in der Reihe der internationalen Veranstaltungen am Luftfahrtstandort Hamburg“, sagt Prof. Dr.-Ing. Otto von Estorff. Der Akustik-Experte und Leiter des Instituts für Modellierung und Berechnung sowie sein Kollege Prof. Dr.-Ing. Frank Thielecke vom Institut für Flugzeugsystemtechnik haben jeweils die Rolle des Chairman bei diesem Workshop. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Institut National des Sciences Appliquées de Toulouse statt.

Die Teilnehmer erhalten einen detaillierten Einblick in den System- und Komponentenstatus zahlreicher Gebiete der Luftfahrt. Vor allem werden Aspekte aktueller Einsatzfelder sowie zukünftige Forschungs- und Entwicklungsthemen diskutiert. Dabei erhoffen sich die Organisatoren unter anderem Impulse für neue Forschungsrichtungen und -felder sowie einen intensiven Austausch zwischen Industriepartnern und Forschungseinrichtungen.

Weitere Informationen zur AST 2019 sowie der Call for Papers können unter www.tuhh.de/ast abgerufen werden. Annahmeschluss für die Einreichung von Abstracts ist der 15. September 2018. Unternehmen und Institutionen, die sich im Rahmen der Firmenausstellung oder eines Sponsorings auf der AST 2019 präsentieren möchten, wenden sich bitte an das Konferenzsekretariat (Dr. Stephan Lippert / Claudia Plötz, Tel. (040) 42878 3232, E-Mail ast@tuhh.de).

Veranstaltungsort:  Hotel Hafen Hamburg

Dr. Stephan Lippert

20.02.2019 13:00-14:30

Forschen: Digital und Offen

Workshop der Reihe “Collect, Write, Publish"

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude A - SBC1, Raum A2.79

Cara Schüer

21.02.2019 09:00-17:00

Master Your Doctoral Project Successfully - Project Management for Doctoral Candidates

Project management in an academic environment means: putting a project into effect alongside many other activities as quickly as possible, with great complexity and with the participation of highly diverse interest groups. This challenge requires a wealth of methodological competence and interactive skills.
In this seminar you will learn the foundations of generic project management. With the help of your own project - your doctorate – you will “live through” your project from the beginning till the end – having the doctoral degree. It will help you to structure your doctoral phase and to integrate all other goals and activities of your live which are important for you.

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude Ch4 - HS28, Raum 0.21

Cara Schüer

22.02.2019 - 24.02.2019 15:00-20:00

ARWo - Autonomous Racing Workshop

From the 22rd until the 24th of February the second Autonomous Racing Workshop will be hosted at the Hamburg University of Technology.

Our goal for the workshop is to bring Formula Student Driverless teams together for an informal exchange. We will provide the framework for a networking event where teams can present their work in talks and discuss topics with fellow students from other universities.

All Formula Student Driverless Teams, independent of prior or future participation in official events, are invited to join us in Hamburg, free of charge. The Autonomous Racing Workshop is organized by current and former members of the Formula Student Team e-gnition Hamburg.

The event consists of two main elements: Talks of experts from the industry that will give a short insight into their autonomous driving applications and open talk sessions on the other hand. The open sessions will consist of prepared talks, open discussions, programming sessions or demos on topics concerning autonomous racing. Therefore, the workshop lives from the participation of all registered teams.

e-gnition Hamburg

23.02.2019 - 24.02.2019 10:00-18:00

NORDMETALL RoboCup Junior Qualifikation Hamburg 2019

Hast Du Lust, echte Wettbewerbsluft zu schnuppern? Ihr wollt Euren Roboter austesten? Und wollt Ihr Euch für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren? Dann trete mit Deinem Team und Eurem eigenen Roboter in unserem Qualifikationsturnier gegen andere Teams an! Ihr könnt zwischen zwei Disziplinen aus der RoboCup Junior Liga auswählen:

- Rescue Line
Euer Roboter soll hier autonom eine Linie verfolgen, Hindernisse umfahren und am Ende einen Verletzten finden und bergen.

- OnStage
Eure Roboter sollen sich in dieser Disziplin anhand einer selbst entwickelten Choreographie synchron zur Musik bewegen.

Veranstaltungsort:  TUHH

Koordinierungsstelle dual@TUHH

27.02.2019 13:00-17:00

Urheberrecht in Forschung und Lehre

Workshop der Reihe “Collect, Write, Publish"

Der Workshop gibt einen Überblick über die für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bzw. wissenschaftliches Arbeiten relevanten urheberrechtlichen Fragestellungen. Mit wissenschaftlichem Arbeiten ist hierbei vor allem wissenschaftliches Publizieren sowie der Einsatz elektronischer Medien in der Lehre gemeint.
Besondere Bezugnahme erfolgt vor allem zu Bildrechten, Lizenzfragen, Schrankenbestimmungen in Wissenschaft und Lehre sowie Open Content.

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude A - SBC1, Raum A2.79

Cara Schüer

21.03.2019 - 28.03.2019 09:30-12:30

ZLL Workshop PBL erleben – Einstieg in das Problembasierte Lernen (Marisa Hammer)

Zielgruppe: studentische PBL-Tutoren/-innen, Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Oberingenieure/-innen und Professoren/-innen

Teil 1 am 21.03.2019

Hier erleben Sie eine typische PBL-Einheit aus der Lernendenperspektive und bekommen dazu eine Einführung in die Methode des Problembasierten Lernens mit den klassischen sieben Schritten.

Teil 2 am 28.03.2019

Im zweiten Teil lernen Sie aktiv die letzten der sieben Schritte kennen. Im Austausch mit anderen Lehrenden können Sie Vor- und Nachteile der Methode für die eigene Lehrveranstaltung abwägen.

Bericht zum vergangenen Workshop: https://intranet.tuhh.de/aktuell/pressemitteilung_einzeln.php

Veranstaltungsort:  Am Schwarzenberg-Campus 3, Raum E 4.010

Schmidt

10.04.2019 09:30-17:00

ZLL Workshop Körpersprache & Bühnenpräsenz in der Lehre (Ingrid Gündisch)

Zielgruppe: Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Lehrbeauftragte und Oberingenieure/-innen

Mit Methoden und Übungen, die aus dem Theaterbereich kommen, wird an dem körpersprachlichen Auftreten in der Lehre gearbeitet: Nach dem Training von Selbst- und Fremdwahrnehmung, von gezielter Beobachtung und Sensibilisierung für das Thema Körpersprache, wird durch Schauspielübungen, Rollenspiele und kleine Improvisationen eine bewusste Körpersprache trainiert.

Inhalte:
Körpersprachliche Selbst- und Fremdwahrnehmung
Authentisch und überzeugend wirken durch Körpersprache
Raumverhalten und Bühnenpräsenz in der Lehre

Ziel des Seminars ist es, die individuellen Möglichkeiten an körpersprachlichen Ausdrucksmitteln zu erweitern und die Raumpräsenz zu verbessern, um das eigene Auftreten, den Vortrag oder die Präsentation im Seminar und Hörsaal überzeugend, authentisch und wirkungsvoll gestalten zu können.

Veranstaltungsort:  Am Schwarzenberg-Campus 3, Raum E 4.033 und in einem Hörsaal, in den wir gemeinsam gehen

Schmidt

11.04.2019 - 12.04.2019 09:00-17:00

Master Your Doctoral Project Successfully - Project Management for Doctoral Candidates

Project management in an academic environment means: putting a project into effect alongside many other activities as quickly as possible, with great complexity and with the participation of highly diverse interest groups. This challenge requires a wealth of methodological competence and interactive skills.
In this seminar you will learn the foundations of generic project management. With the help of your own project - your doctorate – you will “live through” your project from the beginning till the end – having the doctoral degree. It will help you to structure your doctoral phase and to integrate all other goals and activities of your live which are important for you.

Veranstaltungsort:  TUHH, Gebäude Ch4 - HS28, Raum 0.21

Cara Schüer

08.05.2019 15:00-22:00

Kleine Nacht des wissenschaftlichen Schreibens

Raus aus dem Kämmerlein, gemeinsam rein in die Nacht: Nehmen Sie teil an der Kleinen Nacht des wissenschaftlichen Schreibens an der TUHH mit vielfältigen Impulsen, Gesprächen und Anregungen zum Thema Schreiben und Betreuen wissenschaftlicher Arbeiten.

Hier können Sie Ihre Schreibprojekte voranbringen und in konzentrierter und motivierender Umgebung am eigenen Projekt weiterschreiben.

Veranstaltungsort:  voraussichtlich im Gebäude H

Zentrale Studienberatung

09.05.2019 09:30-13:00

Zll Workshop Kernstück des Lehrens: Verständlich erklären und Fragen stellen (Jenny Alice Rohde)

Zielgruppe: Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Lehrbeauftragte und Oberingenieur/innen

“Das war mal eine gute Erklärung!” Wenn Studierende Lehrende für Lehrpreise nominieren, heben sie häufig den verständlichen Erklärungsstil der Lehrperson hervor. Jedoch bleibt es für die Lehrperson in der alltäglichen Praxis häufig unklar, inwieweit die erläuterten Lerninhalte tatsächlich verstanden wurden. Wie müssen Erklärungen folglich gestaltet sein, wie viel Hilfestellung ist sinnvoll und welche Rolle spielen (Rück-)Fragen an die Studierenden?
In diesem praxisnahen Workshop lernen Sie anhand von (Video-)Beispielen aus der Mathematik und den Ingenieurwissenschaften das Prinzip der minimalen Hilfe und die Kriterien guten Erklärens kennen und wenden sie selbst an. Sie erhalten sowohl kollegiales als auch Videofeedback.

Inhalte:

Prinzip der minimalen Hilfe
Methode „Think-Pair-Share”
Kriterien guten Erklärens

Bring your own device: Bitte bringen Sie zu diesem Workshop ein Thema, das Sie erklären möchten sowie – wenn möglich – ein Smartphone o. ä. mit, damit Sie ein Videofeedback erhalten können. So kann jede/r Teilnehmer/in sein/ihr eigenes Video zuhause nochmal angucken.

Veranstaltungsort:  Am Schwarzenberg-Campus 3, Raum E 4.033

Schmidt

22.05.2019 14:30-18:45

TUHH-Career Forum: Jobmesse und exklusive Einzelgespräche

Das Career Forum ist eine kostenlose Jobmesse. An den Messeständen der Unternehmen haben Sie die Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu knüpfen. Dafür ist keine Anmeldung erforderlich.

Studierende, Absolventinnen und Absolventen der TUHH können sich vorab für Einzelinterviews bewerben. Auf Einladung der Unternehmen können sie sich im exklusiven Rahmen des Einzelgesprächs bei gewünschten Arbeitgebern präsentieren und sich z. B. über Einstiegsmöglichkeiten, Traineeprogramme sowie Praktika und Nebenjobs im Studium informieren.
Bewerbungsfrist für Einzelgespräche: 01.05.2019

Zudem gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, BewerbungsChecks, Bewerbungsfoto-Shooting und vielem mehr.

Veranstaltungsort:  TUHH-Hauptgebäude

Michaela Hoppe

23.05.2019 10:00-22:00

Hamburg Innovation Summit 2019 - #HHIS

Der HAMBURG INNOVATION SUMMIT (HHIS) geht mit neuem Anstrich und frischen Ideen in die vierte Runde. Gestartet als Plattform für neue Technologien und Innovationen soll der HHIS 4.0 nun zu einem interdisziplinären Cross Innovation Netzwerk ausgebaut werden. Angesprochen sind Visionäre, Gründer und Zukunftsgestalter aus allen Branchen, die an wissensbasierten Gründungen und Forschungen aus Hamburg und darüber hinaus interessiert sind.

Veranstaltungsort:  Altonaer Fischauktionshalle

Clemens Rahlfs

25.05.2019 - 26.05.2019 09:00-16:30

Junior Robotik-Camp

Die Koordinierungsstelle dual@TUHH bietet ein Robotik-Camp für naturwissenschaftlich und technisch interessierte Schüler/innen von der 4. bis 8. Klasse an. Es werden zwei Module angeboten. Pro Modul werden die Teilnehmenden nach Alter und Vorwissen in Gruppen mit verschiedenen Kursniveaus aufgeteilt. Zur Auswahl stehen folgende Module:

Modul 1: Grundlagen der Programmierung mit LEGO Mindstorms
Dieses Modul richtet sich an Teilnehmende der 4. bis 6. Klasse. Vermittelt werden einige wichtige Strukturen der Informatik sowie die Konstruktion eines LEGO Mindstorms Roboters. Die Programmierung wird in der graphischen Programmiersprache RINOlab durchgeführt und bietet einen guten Einstieg.

Modul 2: Imperative Programmierung mit LEGO Mindstorms
Aufbauend auf den Kenntnissen der graphischen Programmierung vertieft dieses Modul die wichtigsten Strukturen der Informatik. Es richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 6. bis 8. Klasse. Der Roboter wird in der Programmiersprache NXC programmiert, welche einen guten Einstieg in die Hochsprache „C“ bietet.

Veranstaltungsort:  TUHH

Koordinierungsstelle dual@TUHH

19.06.2019 13:00-22:00

TUHH Sommerfest

Hingehen, begegnen, ausprobieren, erleben, mitfeiern!

Von 13:00 - 22:00 Uhr wird wieder "buntes Treiben" auf dem Campus sein. TUHH-Angehörige gestalten das Fest für Mitarbeitende und Studierende, deren Familien, Freunde sowie die Nachbarschaft. Gerade das macht das Sommerfest so einzigartig. Sie dürfen u. a. erwarten:

- internationale kulinarische Köstlichkeiten,

- ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, wieder gefördert vom Verein Alumni und Förderer der TUHH e.V.,

- vielfältige Aktivitäten, ob Funsport, Sport, Exponate, Experimente, Wettbewerbe.

Alle Informationen zu den Ständen und dem Bühnenprogramm folgen im Mai 2019.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:  TU Campus

Laura Schmietendorf

22.06.2019 - 23.06.2019 09:00-18:00

Senior Robotik-Camp

Die Koordinierungsstelle dual@TUHH bietet ein Robotik-Camp für naturwissenschaftlich und technisch interessierte Schüler/innen von der 7. bis 13. Klasse an. Es werden vier Module angeboten, in welchen die Teilnehmenden nach Alter und Vorwissen in verschiedene Gruppen aufgeteilt werden.

Modul 3: Objektorientierte Programmierung mit LEGO Mindstorms
In diesem Modul können vorhandene Programmierkenntnisse vertieft werden. Die Programmierung des LEGO Mindstorm Roboters erfolgt mit der objektorientierten Programmiersprache Java.

Modul 4: Konstruktion und Programmierung eines ASURO-Roboters
Neben der Programmierung steht das Zusammensetzen und Löten eines ASURO-Roboters im Mittelpunkt. Es werden Programmierkenntnisse (C) vorausgesetzt.

Modul 5: Schaltungsentwurf und Programmierung mit Arduino
In diesem Modul steht das Aufbauen von elektronischen Schaltungen und die Ansteuerung dieser über das ARDUINO-Board im Vordergrund. Mit einfachen Steckverbindungen werden Schaltungen zum Betreiben von Motoren oder LEDs aufgebaut.

Modul 6: Konstruktion und Druck von 3D-Modellen
Dieses Modul vermittelt die Grundlagen des 3DDrucks und die ersten Kompetenzen im Konstruieren mittels CAD-Software. Die erstellten 3D-Konstruktionen werden mit einem 3D-Drucker gefertigt.

Veranstaltungsort:  TUHH

Koordinierungsstelle dual@TUHH

06.09.2019 09:30-12:30

ZLL Workshop neu: Herausfordernde Lehrsituationen meistern (Jenny Alice Rohde)

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Studierende kommen zu spät, quatschen miteinander, reagieren nicht auf Fragen oder beschweren sich über ihre Note. Solche oder ähnliche Situationen erleben wir alle gelegentlich. Manche fürchten diese schwierigen Situationen und andere verstehen sie als Herausforderungen, die uns immer wieder trainieren.
In diesem Workshop wird der Austausch untereinander zentraler Bestandteil sein. Wir werden konkret an Lehrsituationen arbeiten, die Sie bereits erlebt haben oder die Sie fürchten. Daher bringen Sie gerne „Ihre“ schwierigen Situationen ein.

Inhalte:

Analyse von Ursachen
Entwicklung von Lösungsansätzen
Kennenlernen von kommunikationspsychologischen Modellen

Für ein individuelles Feedback und Handlungsempfehlungen können Sie gerne einen Hospitationstermin mit mir vereinbaren.

Veranstaltungsort:  Am Schwarzenberg-Campus 3, Raum E 4.033

Schmidt

09.11.2019 - 10.11.2019 09:00-16:30

Junior Robotik-Camp

Die Koordinierungsstelle dual@TUHH bietet ein Robotik-Camp für naturwissenschaftlich und technisch interessierte Schüler/innen von der 4. bis 8. Klasse an. Es werden zwei Module angeboten. Pro Modul werden die Teilnehmenden nach Alter und Vorwissen in Gruppen mit verschiedenen Kursniveaus aufgeteilt. Zur Auswahl stehen folgende Module:

Modul 1: Grundlagen der Programmierung mit LEGO Mindstorms
Dieses Modul richtet sich an Teilnehmende der 4. bis 6. Klasse. Vermittelt werden einige wichtige Strukturen der Informatik sowie die Konstruktion eines LEGO Mindstorms Roboters. Die Programmierung wird in der graphischen Programmiersprache RINOlab durchgeführt und bietet einen guten Einstieg.

Modul 2: Imperative Programmierung mit LEGO Mindstorms
Aufbauend auf den Kenntnissen der graphischen Programmierung vertieft dieses Modul die wichtigsten Strukturen der Informatik. Es richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 6. bis 8. Klasse. Der Roboter wird in der Programmiersprache NXC programmiert, welche einen guten Einstieg in die Hochsprache „C“ bietet.

Veranstaltungsort:  TUHH

Koordinierungsstelle dual@TUHH

23.11.2019 - 24.11.2019 09:00-18:00

Senior Robotik-Camp

Die Koordinierungsstelle dual@TUHH bietet ein Robotik-Camp für naturwissenschaftlich und technisch interessierte Schüler/innen von der 7. bis 13. Klasse an. Es werden vier Module angeboten, in welchen die Teilnehmenden nach Alter und Vorwissen in verschiedene Gruppen aufgeteilt werden.

Modul 3: Objektorientierte Programmierung mit LEGO Mindstorms
In diesem Modul können vorhandene Programmierkenntnisse vertieft werden. Die Programmierung des LEGO Mindstorm Roboters erfolgt mit der objektorientierten Programmiersprache Java.

Modul 4: Konstruktion und Programmierung eines ASURO-Roboters
Neben der Programmierung steht das Zusammensetzen und Löten eines ASURO-Roboters im Mittelpunkt. Es werden Programmierkenntnisse (C) vorausgesetzt.

Modul 5: Schaltungsentwurf und Programmierung mit Arduino
In diesem Modul steht das Aufbauen von elektronischen Schaltungen und die Ansteuerung dieser über das ARDUINO-Board im Vordergrund. Mit einfachen Steckverbindungen werden Schaltungen zum Betreiben von Motoren oder LEDs aufgebaut.

Modul 6: Konstruktion und Druck von 3D-Modellen
Dieses Modul vermittelt die Grundlagen des 3DDrucks und die ersten Kompetenzen im Konstruieren mittels CAD-Software. Die erstellten 3D-Konstruktionen werden mit einem 3D-Drucker gefertigt.

Veranstaltungsort:  TUHH

Koordinierungsstelle dual@TUHH