Ringvorlesung an der TUHH - "Strategische Innovationen in Verkehr und Transport"

17.11.2001

Ringvorlesung der TUHH
"Strategische Innovationen in Verkehr und Transport"


Die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) lädt ihre Mitglieder und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu der Ringvorlesung "Strategische Innovationen in Verkehr und Transport" ein. Anlass für diese Vortragsreihe im Wintersemester 2001/02 ist eine allgemeine Ratlosigkeit bei der Betrachtung unserer Verkehrsprobleme. Einerseits ist Deutschlands Verkehrssektor Weltspitze. Dies gilt im Fahrzeugbau für alle Verkehrsträger und genauso für Dichte und Qualität der Verkehrsinfrastruktur, die heute ein Vermögen von über einer Billion DM darstellt. Leider steht dem auch eine enorme Massierung der Verkehrsströme in Europas "Drehscheibe" gegenüber. Und dies wiederum verursacht enorme Unterhaltungsaufwendungen und senkt die Akzeptanz für neue Verkehrswege auf den Nullpunkt. Die Schlussfolgerung muss deshalb heißen, vorhandene Netze effizienter zu nutzen.

Den ersten Vortrag in dieser Reihe wird Staatssekretär Clemens APPEL, Min. f. Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr des Landes Brandenburg am 26. November 2001, um 17.15 Uhr im Audimax II, Denickestr. 22 halten. Sein Thema behandelt die "Verantwortung der Bundesländer für die regionale Schieneninfrastruktur - finanzieller Rahmen, Modelle, Erfahrungen".

Hintergrund seines Vortrags sind die folgenden Sachverhalte: Die Gewährleistung eines bezahlbaren Schienennahverkehrs ist für die Metropolregionen eine Überlebensfrage. Folgerichtig wurde deshalb der Nahverkehr "regionalisiert". Dies betrifft allerdings nur die Verantwortung für den Betrieb. Strittig ist hingegen nach wie vor die Frage, wer auf längere Sicht für die Schieneninfrastruktur verantwortlich sein sollte. Bisher ist dies die DB AG.

Die sogenannte "Einheit von Netz und Betrieb" führt aber leider zur Vernachlässigung regionaler - also für das Fernverkehrsunternehmen nachgeordneter - Infrastruktur. Und das System der "Trassenpreise" schließlich erzeugt für die Nahverkehrsverantwortlichen kaum zu rechtfertigende Kostenbelastungen. Diese stehen dann letztlich auch dem erwünschten Wettbewerb beim Anbieten von Verkehrsleistungen entgegen.

Weitere Termine dieser Ringvorlesung sind der 17. Dezember 2001, der 14., 21. und 28. Januar 2002 sowie der 4. Februar 2002. Die Vorlesungen sind öffentlich, der Eintritt frei.

Nähere Informationen zu der Reihe:
Arbeitsbereichs Verkehrssysteme und Logistik,
Prof. Dr.-Ing. E. Kutter/Prof. Dr. L. Sjöstedt,Tel. 040-428 78 3517.


TUHH - Public Relations Office
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366