TUHH beim Bundespräsidenten: Energiesparende Klimaanlage in der Villa-Hammerschmidt

04.06.2004

Mit einem energiesparenden Klimatisierungssystem stellt sich die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) im Rahmen der "Woche der Umwelt" im Bundespräsidialamt in Bonn vor. Professor Dr.-Ing. Gerhard Schmitz und Diplomingenieur Wilson Casas vom Arbeitsbereich "Technische Thermodynamik" haben ein thermisch betriebenes Heiz- und Klimatisierungssystem entwickelt. Der Clou: Diese Technik nutzt die Kühle des Erdreichs als regenerativen Energieträger.

Während konventionelle Anlagen mit elektrisch betriebenen Kältemaschinen arbeiten und einen relativ hohen Energiebedarf haben, macht sich das an der TUHH entwickelte System die Abwärme, beispielsweise von motorisch betriebenen Blockheiz-Kraftwerken, oder Solarwärme zu nutze. In dem Verfahren wird der Außenluft mit einem hygroskopischen Material die Feuchtigkeit entzogen. Zur Regeneration dieses mit Wassers angereicherten Materials wird Abwärme, zum Beispiel eines Blockheiz-Kraftwerkes, oder Solarwärme genutzt. Die Temperatur der Außenluft, die durch den Entfeuchtungs-Prozess kurzfristig ansteigt, wird durch die Nutzung des Erdreiches als regenerative Kältequelle abgesenkt.

Eine Demonstrationsanlage im Bürogebäude der Hamburger Firma Hoppe Bordmesstechnik hat im Sommer 2003 bereits ihre Probe bestanden. Die Klimatisierung der Räume wird dort zusätzlich durch eine Fußbodenheizung unterstützt, in deren Rohren kaltes Wasser fließt.
Das energiesparende und umweltfreundliche Klimatisierungskonzept made by TUHH hat bereits Interessenten im Ausland gefunden, beispielsweise in China und wird zurzeit in Shanghai erprobt.
Außerdem ist die Erfindung inzwischen patentrechtlich geschützt.

Die "Woche der Umwelt" ist eine jährlich stattfindende Leistungsschau, organisiert vom Bundespräsidialamt, der Deutschen Bundesstiftung für Umwelt sowie der Stiftung Umwelt und Entwicklung. Die im Park der Villa-Hammerschmidt präsentierten Projekte werden von einer nationalen Jury ausgewählt.


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366