Geschicklichkeitstest am Hexapod: Nacht des Wissens am 7. November 2015 an der TUHH

03.11.2015

Der Hexapod mit einer Flugzeugküche.
Der Hexapod mit einer Flugzeugküche.
Foto: Christian Schnabel, TUHH

Er hat sechs Beine, wiegt um die acht Tonnen und ist weltweit einzigartig: der Hexapod. Und das Beste daran? Die Technische Universität Hamburg (TUHH) hat ihn. In der Nacht des Wissens am 7. November 2015 an der TUHH können Besucher und Besucherinnen an der tonnenschweren Hochleistungsprüfanlage ihre Fingerfertigkeit testen.

Technik zum Anfassen: Der sechseinhalb Meter hohe und fast genauso breite Hexapod ist eine Prüfanlage, in der Teile Flugzeugen, Windrädern oder Autos befestigt und getestet werden. Im Test werden große Druck- und Ziehkräfte ausgeübt, die ein Düsenjet-Pilot bei seinem Start erlebt. Selbst eine Weltraumfähre wird nur mit halb so viel Kraft bei ihrem Abflug ins All belastet. Gleichzeitig schüttelt die Maschine die Bauteile mit einer Geschwindigkeit durch, die sechs Mal höher als die der Erdbeschleunigung ist. Diese Tests bestimmen die Beständigkeit, Sicherheit und Lebensdauer der Materialien: Bordküchen, Flugsitze und Teile des Flugzeugrumpfes können dadurch verbessert werden. Wo sonst tonnenschwere Baumaterialien durchgeschüttelt werden, ist bei der Nacht des Wissens die Geschicklichkeit der Besucherinnen und Besucher gefragt: Auf dem Hexapoden wird ein Holzlabyrinth mit einer Metallkugel befestigt. Mit Sensoren ausgestattet, wird das Labyrinth mit einem iPad in alle Richtungen bewegt, um die Kugel ins Ziel zu bringen.

Mit Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Behörde für Wissenschaft und Forschung haben die Wissenschaftler der TUHH den Hexapoden entwickelt. Er ist für die Forschung und Entwicklung energiesparender Verbundwerkstoffe für Flugzeuge, Windkraftanlagen und Autos von zentraler Bedeutung, denn erstmals können mechanische Tests in einem universitären Umfeld unter realen Bedingungen getestet werden.

Labyrinth – Hexapod Edition von 17.00 bis 24.00 Uhr im Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik, Gebäude P, Denickestraße 15, Eingang EG, Präsentation im Obergeschoss

Nacht des Wissens:
7. November 2015
Technische Universität Hamburg (TUHH)
Am Schwarzenberg-Campus 1, 21073 Hamburg

Zum Programm der TUHH-Nacht des Wissens:
https://www.tuhh.de/tuhh/uni/aktuelles/nacht-des-wissens.html

Anreise und Shuttle-Service:
http://nachtdeswissens.hamburg.de/index.php?article_id=5


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366