Hamburger Lehrpreis für TUHH-Professor Michael Schlüter

04.07.2013

Hamburger Lehrpreis geht an Prof. Dr.-Ing. Michael Schlüter 
Hamburger Lehrpreis geht an Prof. Dr.-Ing. Michael Schlüter 
Foto: TUHH/Jupitz

Professor Michael Schlüter von der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) hat für seine innovativen Lehrleistungen den Lehrpreis der Stadt Hamburg erhalten. Wissenschaftssenatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt überreichte dem promovierten Verfahrenstechniker sowie dreizehn weiteren Hamburger Professoren, Dozenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern diese Auszeichnung im Lichthof der Staatsbibliothek. Der Verleihung des mit jeweils 10.000 Euro dotierten Hamburger Lehrpreises war ein umfassendes Auswahlverfahren vorausgegangen, an dem Studierende von Beginn an eingebunden waren.

"Über den Lehrpreis für Michael Schlüter freue ich mich sehr, da er sich schon lange für innovative Methoden in der Lehre engagiert", sagt der Vizepräsident für die Lehre an der TUHH, Prof. Dr.-Ing. Sönke Knutzen.

Prof. Dr.-Ing. Michael Schlüter gelingt es beispielgebend, Studierende für sein Fach zu begeistern. Der 45-jährige Hochschullehrer und Leiter des TUHH-Instituts für Mehrphasenströmungen bringt mit Clicker-Fragen Spannung in den Hörsaal. Auf eine Frage, häufig mit aktuellem Bezug, müssen die Studierenden nach kurzer Diskussion per Knopfdruck abstimmen. Hierfür verwenden Sie ein Gerät, dass die Antwort anonym über Funk an das Empfangsgerät übermittelt und als Verteilung an die Wand projiziert. Die Studierenden können sich anhand des Meinungsbildes besser einschätzen und der Dozent erkennt die verbliebenen Wissenslücken. Experimente zu schwierigen Themen der Strömungsmechanik lockern die Vorlesung weiterhin auf. Die Studierenden der Ingenieurwissenschaften werden so mit den wichtigen Grundlagen konfrontiert und erhalten kurzweilige Einblicke in die aktuelle Forschung seines Fachgebiets. So lernen die Studierenden, wie die Ausbreitung des Erdöls in der Tiefsee nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexico 2010 erforscht wird, diskutieren die Anwendung des gelernten in der chemischen Industrie oder erfahren, warum Air France Flug 447 aufgrund eines strömungsmechanischen Problems 2009 in den Atlantik stürzte.

Bei der Ausarbeitung der Vorlesungen nutzt Schlüter intensiv die Angebote des Zentrums für Lehre und Lernen, in dem didaktisch ausgebildete Fachkräfte die Einführung neuer innovativer Lehrmethoden unterstützen. So werden Hörsaalübungen und Tutorien z.B. in Kleingruppen durch Doktoranden und Studierende durchgeführt und im Rahmen des "Problem Based Learning" praxisorientierte Aufgaben gelöst.

Durch die internationalen Kontakte und seine fächerübergreifende Zusammenarbeit in der Forschung erhalten auch die Studierenden der Verfahrenstechnik eine umfassende Ausbildung zum Ingenieur mit der Möglichkeit zu vielfältigen Auslandskontakten: Frankreich, Schweden, USA, Kanada, Japan sind aktuell Länder, mit denen Schlüter eng kooperiert und Studierende an entsprechenden Projekten beteiligt.

Der Hamburger Lehrpreis
Die Idee zur Einrichtung eines Hamburger Lehrpreises geht zurück auf ein Bürgerschaftliches Ersuchen. Der Preis wird seit 2008 verliehen. Vorschlagsberechtigt sind die Studierenden der staatlichen Hamburger Hochschulen. Das Vorschlagsrecht für den Lehrpreis liegt ausschließlich bei den Studierenden. Eine hochschulinterne Jury unter Beteiligung der Studierenden bewertet die Nominierungsvorschläge. Die Entscheidung über die Preisträgerinnen und Preisträger wird den Hochschulen überlassen, um eine offene Diskussion zwischen Lehrenden und Studierenden darüber anzuregen, was gute Lehre ausmacht. Die beiden erst Platzierten werden dann an eine hochschulübergreifende Jury weitergeleitet, der außer externen Juroren auch wiederum Studierende angehören. Die endgültige Entscheidung trifft diese Jury unter Vorsitz der Wissenschaftssenatorin.

Für Rückfragen
TU Hamburg-Harburg
Institut für Mehrphasenströmungen
Prof. Dr.-Ing. Michael Schlüter
Tel.: 040/428 78-32 52
E-Mail: michael.schlueter@tuhh.de


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366