Süße Sachen – Vortrag von Nestlé-Forschungsmanager Palzer über Produktdesign

06.02.2012

Nestlé-Forschungschef Prof.Dr. Stefan Palzer spricht an der TUHH.
Nestlé-Forschungschef Prof.Dr. Stefan Palzer spricht an der TUHH.
Foto: privat

Chef KitKat, Smarties, After Eight – und was versüßt uns künftig den Alltag? Wenn am 9. und 10. Februar Professor Dr. Stefan Palzer über „Produktdesign für Feinchemikalien, pharmazeutische Produkte und Lebensmittel” vor Studierenden der TUHH spricht, steht am Mikrofon ein weltweit anerkannter Experte für die Forschung und Entwicklung von Lebensmitteln. Palzer ist im Nestlé-Konzern Geschäftsführer des globalen Forschungs- und Entwicklungszentrums für Süßwaren.

Zuvor hat er in der Zentralen Forschung des Nestle-Konzerns die Abteilung Lebensmitteltechnologie und -wissenschaft geleitet und war lange Jahre im Bereich der Entwicklung von „Convenience Food“ tätig. Wo die Trends liegen, welche Anforderungen bestehen, und was der neueste Stand der Technik in der Lebensmittelindustrie ist, darüber spricht der promovierte Verfahrenstechniker an beiden Tagen jeweils von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr im Vortragssaal der TUTech Innovation GmbH im Schellerdamm 22-24.

Mit Palzer hat die TUHH einen weithin bekannten Praktiker auf dem Gebiet der Lebensmitteltechnologie als Referenten gewinnen können. Seine beiden Vorträge richten sich an Studierende der Verfahrenstechnik und Bio-Verfahrenstechnik. Palzer folgt zum zweiten Mal einer Einladung des Instituts für Feststoffverfahrenstechnik und Partikeltechnologie unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Stefan Heinrich.

„Ich empfehle diese Vorlesung jedem Studierenden der Verfahrenstechnik”, sagt Heinrich, „denn man erfährt, was angehende Verfahrenstechniker in der Lebensmittelindustrie erwartet, und welche Anforderungen dort an junge Ingenieure gestellt werden.” Die Vorlesung ist öffentlich. Master- und Diplomstudierende der Verfahrenstechnik und Bio-Verfahrenstechnik können sich den Kursus anrechnen lassen.

Der Vortrag ist zugleich ein hervorragendes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen Industrie und Universität sowie Auftakt einer weiteren Intensivierung der Kooperation zwischen der TUHH und dem Nestlé-Konzern, der bereits eine Reihe von an der TUHH ausgebildeten Ingenieuren beschäftigt.


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366