Studentenaustausch mit der Universidade de São Paulo

21.03.2011

Escola de Engenharia de São Carlos (EESC) -Universidade de São Paulo (USP)
Escola de Engenharia de São Carlos (EESC) - Universidade de São Paulo (USP)
Foto: Universidade de São Paulo

Auf Initiative des Instituts für Produktionsmanagement und -technik hat der Fachbereich Maschinenbau ein Austauschabkommen mit der Universidade de São Paulo in São Carlos getroffen. Das Abkommen bietet Studenten des Maschinenbaus und Wirtschaftsingenieurwesens der TUHH die Möglichkeit, ein Semester in Brasilien zu studieren. Die Unterrichtssprache ist Portugiesisch. Zusätzlich werden einige Kurse auf Englisch angeboten. Qualifizierte Studenten haben während des Auslandsaufenthalts die Möglichkeit, ihre Studien- und Abschlussarbeiten unter wissenschaftlicher Betreuung an der Gastuniversität anzufertigen.

São Carlos im Bundesstaat São Paulo ist eine Studentenstadt: Außer der renommiertesten und besten Universität des Landes, der Universidade de São Paulo, haben dort auch die Universidade Federal de São Carlos sowie weitere Hochschulen ihren Sitz. Die fast 220 000 Einwohner zählende Stadt verfügt über eine stattliche Anzahl an Industrieunternehmen, darunter Dependancen von Volkswagen, Faber-Castell, Elektrolux, Tecumseh und Husqvarna. Im Umland wird Zuckerrohr angebaut.

„Der Austausch regt dazu an, eigene Sicht-und Denkweisen zu hinterfragen. Die Zeit in Brasilien bietet darüber hinaus eine sehr gute Möglichkeit, Portugiesisch zu lernen“, sagt Professor Hermann Lödding, der als Habilitand fast ein Jahr in São Carlos gelebt hat. Als idealen Zeitpunkt für ein Auslandsstudium empfiehlt der Hochschullehrer „den Bachelor-Abschluss oder innerhalb des Masterstudiums“.

Weitere Informationen gibt Arif Kuyumcu, Doktorand am Institut für Produktionsmanagement und -technik unter der Rufnummer 040 42878 3286 sowie per E-Mail kuyumcu@tuhh.de




TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366