Bücherspende Jungheinrich 2010

Studierende erhalten teure Fachbücher für Studium

30.08.2010

Studiendekan Dieter Krause (v.l.n.r.), Stiftungsvorstand Wolfgang Behncke, TUHH-Präsident Edwin Kreuzer und Bibliotheksdirektorin Inken Feldsien-Sudhaus mit einem Teil der gestifteten Bücher
Studiendekan Dieter Krause (v.l.n.r.), Stiftungsvorstand Wolfgang Behncke, TUHH-Präsident Edwin Kreuzer und Bibliotheksdirektorin Inken Feldsien-Sudhaus mit einem Teil der gestifteten Bücher Foto: Roman Jupitz

Mehr als 1200 Studierende der Studiengänge Maschinenbau, Schiffbau, Allgemeine Ingenieurwissenschaften und General Engineering Science freuen sich über "Zuwachs" in der TU-Bibliothek. Die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung hat jetzt eine Spende in Höhe von 10 500 Euro getätigt. Von dieser Spende sind 166 Fachbücher zusätzlich für die konstruktive Grundausbildung der angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure angeschafft worden.

TUHH-Präsident, Professor Edwin Kreuzer: "Über dieses große Engagement der Jungheinrich-Stiftung freuen wir uns sehr. Unsere Studenten und Studentinnen finden nun eine bessere Ausstattung vor, die wir ohne diese Spende nicht vorhalten könnten."

Wolfgang Behncke, Vorsitzender des Vorstandes der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung: "Wir freuen uns, die benötigten Lehrbücher zur Verbesserung der konstruktiven Ausbildung der Studierenden an der TUHH zur Verfügung stellen zu können."

Professsor Dieter Krause, Studiendekan Maschinenbau: "Mit der Bücherspende unterstreicht die Firma Jungheinrich das große Interesse an Maschinenbau-Absolventen, das freut mich sehr."


Inken Feldsien-Sudhaus: "Außer den elektronischen Büchern werden gedruckte auch heute noch gerne zum Lernen von den Studierenden genutzt."

Die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung wurde 2004 gegründet. Bereits seit 2006 engagiert sich die Stiftung jährlich mit Preisen zur Förderung der Studierenden der TUHH, bisher mit insgesamt 47.000 Euro.


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366