Impulse und Innovation für Hamburg

Verleihung Diplompreis 2009 der Stiftung zur Förderung der TUHH

05.11.2009

Dr. Hermann J. Klein und Silke Cohrs
Dr. Hermann J. Klein und Silke Cohrs
Foto: TUHH/Jupitz

Impulse und Innovationen für Hamburg:
Wirtschaftsverein und TUHH laden ein
Gemeinsame Vortragsveranstaltung mit Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung der Trumpf GmbH & Co. KG
Heute, Donnerstag, den 5. November 2009, 18.00 Uhr
Audimax II, Denickestr. 22, 21073 Hamburg

Den diesjährigen Diplompreis der TUHH für herausragende wissenschaftliche Leistungen und Sozialkompetenz erhält Frau Silke Cohrs (29) aus Soltau. Sie schloss ihr Maschinenbaustudium nach nur 10 Semestern mit dem ausgezeichneten Notendurchschnitt 1,1 ab. Der Preis ist mit 1 500 € dotiert. Titel ihrer Diplomarbeit: "Untersuchungen zur Karhunen-Loève-Transformation und ihre Anwendung zur Modellordnungsreduktion".

In ihrer mit "Sehr gut" bewerteten Diplomarbeit untersuchte Silke Cohrs die Dynamik eines 2000 m langen Bohrstranges. Solch lange Bohrer sind beim Bohren nach Öl oder Gas keine Seltenheit. Das Verhältnis von Durchmesser zu Länge gleicht einem fast 2 m langen Haar. Die Reibung an der Bohrspitze führt zu komplizierten Schwingungen, die zum Bruch des Bohrgestänges führen können. Frau Cohrs hat ein Verfahren entwickelt, mit dem die Schwingungen unterdrückt werden können.

Dr. Nicola Leibinger-Kammüller,Vorsitzende der Geschäftsführung der Trumpf GmbH & Co. KG
Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung der Trumpf GmbH & Co. KG
Foto: TUHH/Jupitz

Silke Cohrs machte 1999 ihr Abitur am Gymnasium in Soltau und schloss im Jahr 2002 eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Firma Röders GmbH in Soltau ab. Nach eineinhalbjähriger Tätigkeit als Kaufmännische Angestellte begann sie im Oktober 2003 ihr Studium im Maschinenbau mit der Fachrichtung Fertigungstechnik an der TUHH. 2006 absolvierte sie ein Auslandssemester an der Tampere University of Technology in Finnland. Sie engagierte sich als Tutorin zur Betreuung von Studienanfängern und vor allem als Fachtutorin für "Technische Mechanik". Im Dezember 2008 schloss sie ihr Studium erfolgreich (Note 1,1) ab. Seit Januar 2009 ist sie als Entwicklungs-Ingenieurin bei der Röders GmbH tätig.

Frau Cohrs spielt seit fast 20 Jahren leidenschaftlich gern Akkordeon und tritt z. B. als Special Artist bei "DE DRANGDÜWELS" auf. Sie besucht oft mit Freunden Konzerte oder unternimmt gern etwas mit ihrem Neffen und ihrer Nichte. Den Diplompreis 2009 der TUHH verleiht der Vorsitzende der Stiftung zur Förderung der TUHH Dr. Hermann J. Klein, Mitglied des Vorstandes der Germanischen Lloyd AG.

Die Damen und Herren der Presse sind herzlich eingeladen. Ein Fototermin ist vor Beginn der Veranstaltung um 17.45 Uhr im Foyer geplant.


TUHH - Public Relations Office
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366