44. Schulkooperation

22.09.2009

Oberstudiendirektor Horst Meyer, Professor Dr.-Ing. Edwin Kreuzer
Oberstudiendirektor Horst Meyer, Professor Dr.-Ing. Edwin Kreuzer
Foto: TUHH/Jupitz

Das Gymnasium Schenefeld wird 44. Kooperationsschule der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH). Heute wird ein entsprechender Vertrag vom Präsidenten der TUHH, Professor Dr.-Ing. Edwin Kreuzer sowie dem Leiter des Gymnasium Schenefeld, Oberstudiendirektor Horst Meyer, unterzeichnet.

Außer dem musikalischen Schwerpunkt des Gymnasiums Schenefeld (Schleswig-Holstein) wird nun im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich durch die Kooperation ein weiterer Akzent gesetzt. Ziel ist, Schülerinnen und Schüler für technikorientierte Fächer im Bereich Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften zu begeistern. Durch die Kooperation sollen die Motivation und das Niveau der Kenntnisse deutlich angehoben werden und tiefere Einblicke in ingenieurwissenschaftliche Berufsziele und Herausforderungen vermittelt werden. Ansprechpartner der Kooperation mit dem schleswig-holsteinischen Gymnasium seitens der TUHH ist Professor Dr.-Ing. Rolf-Rainer Grigat, Leiter des Instituts Bildverarbeitungs-Systeme. Als erste Aktivitäten sollen im Rahmen des Infotronik-Programms Robotikkurse im naturwissenschaftlichen Profil der 12. Klassen sowie als AG für die 8./9. Klassen angeboten werden. Darüber hinaus werden Präsentationen zum Ingenieursberuf, Exkursionen an die TUHH und Hilfestellungen an besonders interessierte Schüler z.B. in Jugend forscht-Projekten angeboten.

Ansprechpartner TUHH Vision Systems: Prof. Dr.-Ing. Rolf-Rainer Grigat, E-Mail: grigat@tuhh.de, www.tuvision.de

Schulkontakte: Dr. Astrid Mutzel, Tel. 040/42878-3875; email: astrid.mutzel@tuhh.de

Gymnasium Schenefeld: http://www.gymnasium-schenefeld.de/

See also: http://schule.tu-harburg.de/schulnetzwerk/hamburg/


TUHH - Public Relations Office
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366