Alles an Bord? Dritter Teil der neuen Vorlesungsreihe "Faszination Schiff"

20.03.2009

Gespannte Aufmerksamkeit bei der Vorlesung.
Gespannte Aufmerksamkeit bei der Vorlesung.

Das Schiff - eine kleine Stadt auf hoher See

In der dritten Vorlesung der Reihe "Faszination: Schiff" mit Professor Günther Ackermann und Dr. Karl-Heinz Hochhaus geht es heute um 16.30 Uhr um das Schiff als autarkes System: die kleine Welt auf hoher See wird den Kindern anschaulich vor Augen geführt. Wie wichtig Strom dabei ist, steht im Zentrum dieser Kindervorlesung, zu der wieder mehr als 400 Jungen und Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren im Audimax I erwartet werden.

Jedes länger zur See fahrende Schiff ist eine kleine Welt für sich! Bis heute ist es schwierig, ein Schiff während der Fahrt auf hoher See von außen zu versorgen. Deshalb muss zum Beispiel an Bord eines Schiffes alles sein, was zum Leben und Überleben notwendig ist: Wasser, Strom, Nahrung. Gäste von Kreuzfahrtschiffen erwarten Komfort und mehr oder weniger Luxus. Ob Komfort oder Luxus, immer ist die entsprechende Ausstattung mit Geräten verbunden, die Strom brauchen und dies in Mengen: So benötigt ein Handelsschiff etwa soviel Strom wie die TUHH mit die angrenzenden Wohnvierteln.


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366