TUHH: Claus Emmelmann erhält Auszeichnung Hamburger des Jahres 2016

13.12.2016

Foto: Mirko Hannemann

Professor Claus Emmelmann ist am 12. Dezember mit der Auszeichnung Hamburger des Jahres 2016 in der Kategorie Wirtschaft für das 3D-Druck-Verfahren geehrt worden. Der Preis wird von Hamburg1 an herausragende Persönlichkeiten der Hansestadt verliehen. Professor Dr.-Ing. Claus Emmelmann ist CEO der Hamburger LZN Laser Zentrum Nord GmbH und Leiter des Instituts für Laser- und Anlagensystemtechnik der Technischen Universität Hamburg (TUHH).

Kern der Innovation ist die vollständig digitale Methodik des Fertigungsverfahrens. Damit lässt sich der 3-D-Drucker in eine durchgängige digitale Prozesskette einbinden, bei der die einzelnen Herstellungsschritte samt bionischer Bauteilkonstruktion, Materiallogistik und Qualitätsprüfung automatisch ablaufen und aufeinander abgestimmt sind. Das revolutionäre Konzept, dessen Entwicklung und Umsetzung Forscher und Unternehmen in Deutschland führend vorantreiben, verwirklicht das Prinzip der Industrie 4.0. Die Technologie wird voraussichtlich in vielen Branchen wie dem für Deutschland besonders wichtigen Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Medizintechnik konventionelle Fertigungsmethoden ersetzen oder ergänzen. Fachleute erwarten, dass der Markt für den 3D-Druck in den nächsten 10 Jahren auf das Hundertfache wachsen wird.

In seiner Laudatio hob Gerhard Puttfarcken, ehemaliger CEO Airbus Deutschland, hervor, dass sich der Preisträger mit seiner Entwicklung und seinem unermüdlichen Einsatz um die Zukunft der Wirtschaft Hamburgs verdient gemacht habe.

Vita Prof. Dr.-Ing. Claus Emmelmann
Der Geschäftsführer des LZN und Leiter des Instituts für Laser- und Anlagensystemtechnik (iLAS) an der TUHH Prof. Dr.-Ing. Claus Emmelmann blickt auf eine 30-jährige Berufserfahrung im Bereich der Lasermaterialbearbeitung zurück. Er baute bereits das Laser Zentrum Hannover auf und promovierte 1992 zum Thema „Trennen von Keramik mit Laserstrahlung“. Anschließend wurde er bei ROFIN-SINAR, einem der weltgrößten Laserhersteller im internationalen Laseranwendungsmarkt, mit der Geschäftsbereichsverantwortung für die damals neuen Festkörperlaser betraut. Heute gibt er seine Erfahrung an die Studierenden weiter und beschäftigt sich in nationalen und internationalen Forschungs-, Entwicklungs- und Beratungsprojekten mit dem Wissen- und Technologietransfer von der photonischen Forschung zur industriellen Laseranwendung.

Prof. Claus Emmelmann war für den Deutschen Zukunftspreis für Technik und Innovation 2015 nominiert. Damit würdigt der Bundespräsident Forscherinnen und Forscher für exzellente Forschungsleistung und deren Umsetzung in die Wirtschaft.

Zitat Prof. Dr.-Ing. Claus Emmelmann:

Ich freue mich über diese Anerkennung Hamburgs unserer Team-Leistung und dem Bekenntnis, dass wir nun durch Erforschung und Industrialisierung von Zukunftstechnologien unseren Wohlstand für alle sichern können und hoffe, dass wir diesen technologischen Erfolgskurs für Hamburg auch zukünftig erfolgreich in attraktive und nachhaltige Arbeitsplätze umsetzen werden.“


TUHH - Public Relations Office
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366