TU-Präsidium zum Angriff auf die Ukraine

28.02.2022

Das Präsidium der Technischen Universität Hamburg ist tief bestürzt über den Angriff auf die Ukraine.
Das Präsidium der Technischen Universität Hamburg ist tief bestürzt über den Angriff auf die Ukraine. Foto: TU Hamburg.

Das Präsidium der Technischen Universität Hamburg ist tief bestürzt angesichts der Entscheidung des russischen Präsidenten zum Angriff auf die Ukraine:

"Wir sind uns bewusst, welche verheerenden Folgen dies für die Menschen beider Staaten, auch für die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sowie Studierenden haben wird. Wir fühlen mit den betroffenen Studierenden und Mitarbeitenden der TU Hamburg und deren Familien und werden sie nach Kräften unterstützen. Wir glauben weiterhin fest daran, dass Wissenschaft der Verständigung aller Nationen dient. Alle Menschen, die freiheitlich demokratische Werte teilen und Menschenrechte achten, haben unsere Unterstützung. Krieg kann und darf keine Lösung sein."


TUHH - Pressestelle
Franziska Trede
E-Mail: franziska.trede@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458

Bildmaterial im Original herunterladen: Das Präsidium der Technischen Universität Hamburg ist tief bestürzt über den Angriff auf die Ukraine.