Studienprogramme des NIT von FIBAA akkreditiert

17.11.2014

Die Studienprogramme Technology Management (M.A.) und Technology Management (MBA) des Northern Institute of Technology Management (NIT) sind sowohl von der Akkreditierungsagentur FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) als auch vom deutschen Akkreditierungsrat mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet worden. Die Studiengänge werden vom NIT in Kooperation mit der Technischen Universität Hamburg (TUHH) angeboten.

Im Verlauf des vergangenen Jahres hat die Gutachterkommission – unter Beteiligung von Vertretern aus Universitäten, der Berufspraxis sowie von Studierenden – das Studienangebot des NIT in Augenschein genommen und abschließend mit dem Gu?tesiegel versehen. „Die Experten waren sehr angetan von unserem international ausgerichteten, englischsprachigen Managementprogramm fu?r Ingenieure“, sagt Verena Fritzsche, Geschäftsfu?hrerin des NIT. Hauptziel der Akkreditierung von Studiengängen ist es, durch die Einfu?hrung von nationalen Standards die Qualität von Lehre und Studium zu sichern und die internationale Vergleichbarkeit von Studienabschlu?ssen zu verbessern. Diese Qualitätsstandards werden am NIT erfu?llt, in manchen Bereichen sogar u?bertroffen.

Insbesondere mit der internationalen Ausrichtung der Angebote konnte das NIT bei der Kommission mehr als u?berzeugen: Im Durchschnitt aller bisherigen 15 NIT-Jahrgänge kamen rund 80 Prozent der Studierenden aus anderen Ländern als Deutschland. „Der angestrebte und realisierte hohe Anteil ausländischer Studierender, die konsequente Schaffung eines internationalen, englischsprachigen Umfeldes und die ausschließliche Verwendung der englischen Sprache haben ein klar erkennbares und auch gefu?hltes internationales Klima am NIT zur Folge“, heißt es im offiziellen Gutachten der FIBAA.

Auch die Integration von Theorie und Praxis u?bertrifft die Anforderungen. Denn neben der praxisorientierten Vermittlung der Studieninhalte kommen in gut 50 Prozent der Lehrveranstaltungen praxisbezogene Fallstudien zum Einsatz, die in Gruppen diskutiert, analysiert und präsentiert werden. Außerdem absolvieren die Studierenden ein mindestens dreimonatiges Pflichtpraktikum bei einem Partnerunternehmen des NIT. Auch die Abschlussarbeiten sind häufig an der wirtschaftlichen Praxis orientiert. Es wird individuell oder in Teamarbeit ein anspruchsvolles Thema aus der Industrie bzw. einem Unternehmen behandelt.

Die Gutachter waren von der Qualität der Studienprogramm so u?berzeugt, dass der Akkreditierungszeitraum auf sieben Jahre festgelegt wurde. Allgemein u?blich sind fu?nf Jahre. Die Akkreditierung der Studienprogramme am NIT läuft bis zum 30. September 2020, danach ist eine sogenannte Re-Akkreditierung erforderlich.

Über das NIT

Am NIT in Hamburg lernen Ingenieure aus aller Welt, Managementaufgaben verantwortungsvoll zu u?bernehmen. Gemeinsam mit der TUHH bietet das private Institut seit 1999 ein englischsprachiges Studienprogramm mit zwei vollwertigen Masterabschlu?ssen an: Engineering und Technology Management. Jährlich schließen 30 High Potentials ihr Studium ab, darunter Stipendiaten von Unternehmen und Stiftungen. Das MBA-Programm können erfahrene Ingenieure auch berufsbegleitend absolvieren. Daru?ber hinaus entwickelt das NIT maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote fu?r Industrieunternehmen. https//ww.nithh.de

Text: Katrin Meyer


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366