Bereit für die digitale Revolution? Data Science ist der neue Bachelorstudiengang an der TU Hamburg

15.07.2020

Professor Tobias Knopp.
Professor Tobias Knopp. Foto: TUHH

„Data Science ist der Treiber der digitalen Revolution“, davon ist Tobias Knopp, Professor an der Technischen Universität Hamburg, überzeugt. Der Wissenschaftler ist Leiter des neuen Bachelorstudiengangs Data Science, der im Wintersemester 2020 erstmalig an der TU Hamburg angeboten wird. Mit seinen hochaktuellen Lehrinhalten und fächerübergreifenden Anwendungsbereichen ist der neue Studiengang in Hamburg einzigartig. So können Nachwuchswissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler ihr sechssemestriges Data Science Studium in Medizin, Logistik, Mechanik, Elektrotechnik sowie Materialwissenschaften vertiefen.

Die Digitalisierung hat seit der Einführung des Internets den menschlichen Alltag massiv verändert. Dass sie auch in Zukunft die Art und Weise künftiger Kommunikation gestalten wird, dem ist sich Tobias Knopp sicher: „In zehn Jahren wird das autonome Fahren soweit entwickelt sein, dass wir nicht mehr selbst Auto fahren müssen. Und das ist nur eine von vielen Möglichkeiten, wo Data Science eine Rolle spielen wird“. So sind Algorithmen schon heute aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie steuern das eigene Smartphone, sagen das Wetter für den nächsten Tag voraus oder finden den schnellsten Weg in einer Navigations-App.

Professor Tobias Knopp.
Professor Tobias Knopp. Foto: TUHH

„Als Data Scientist befindet man sich am Puls der Zeit. Immer auf der Suche nach den besten Verfahren, um den Menschen möglichst viel Arbeit abzunehmen und das Leben zu verbessern“, so Knopp weiter. Studierende lernen in diesem Studiengang nicht nur Datenmengen und ihre Verfahren zu verstehen, sondern diese auch anzuwenden und weiterzuentwickeln. So teilt sich das Studium zu 80 Prozent in Informatik und Mathematik auf. Die restlichen 20 Prozent widmen sich allein der Anwendung in Bereichen, wo viele Datenmengen anfallen, beispielsweise in der Logistik, der Medizin, der Energietechnik oder der Automobilindustrie. Da ethische und rechtliche Fragen beim Umgang mit Daten eine zentrale Rolle spielen, werden auch diese Themen im Studium tiefgehend behandelt.

Das Curriculum vermittelt lückenlos die mathematischen und statistischen Grundlagen, während mithilfe der Informatik die entwickelten Modelle algorithmisch umgesetzt werden. Dafür nutzt die TU Hamburg die eigene Expertise der Mathematik sowie der Informatik. Zudem bietet sie ein starkes inneruniversitäres Umfeld mit exzellenter Betreuung in den Instituten sowie den fünf Vertiefungsfächern.

Weitere Informationen und die Bewerbung für den Studiengang Data Science an der TU Hamburg unter:
www.stuhhdium.de
www.tuhh.de/tuhh/studium/ … tudiengaenge/data-science


TUHH - Pressestelle
Franziska Trede
E-Mail: franziska.trede@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458

Bildmaterial im Original