Deutsch-russische Zusammenarbeit: TUHH bei Polytech Treffen in Berlin 2020

13.02.2020

Mittig v.l.n.r.: TUHH-Vizepräsidentin Lehre Kerstin Kuchta, Präsident der Polytechnic University Prof. Andrei Rudskoi (SPbPU Rector) und TUHH-Projektpartnerin Prof. Natalia Politaeva (“Industrial Ecology” Research Laboratory, SPbPU).
Mittig v.l.n.r.: TUHH-Vizepräsidentin Lehre Kerstin Kuchta, Präsident der Polytechnic University Prof. Andrei Rudskoi (SPbPU Rector) und TUHH-Projektpartnerin Prof. Natalia Politaeva (“Industrial Ecology” Research Laboratory, SPbPU). Foto: privat.

Wissenschaftliche Kooperationen über Ländergrenzen hinweg: Die Technische Universität Hamburg (TUHH) hat im Rahmen des deutsch-russischen Themenjahres der Hochschulkooperation und Wissenschaft 2018 bis 2020 an dem Forum „Polytech Treffen in Berlin 2020“ im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin teilgenommen. Anlässlich des 120. Jahrestags der Gründung der Peter-der-Große St. Petersburg Polytechnic University (SPbPU), Russland, fanden Podiumsdiskussionen und Vorträge zur erfolgreichen Zusammenarbeit der SPbPU mit europäischen Partnerinnen und Partnern im Bereich Wissenschaft und Bildung statt.

Themenschwerpunkte des Forums waren neben der digitalen Transformation der Industrie auch Möglichkeiten wissenschaftlicher Kooperationen und Internationalisierungsstrategien. So kooperieren TUHH und SPbPU bereits seit über zwanzig Jahren erfolgreich auf dem Gebiet der Abfallressourcenwirtschaft, der Bio-Economy und der Biotechnologie. In gemeinsamen Forschungsprojekten wurden beispielsweise Entsorgungsmethoden im Sinne des Umweltschutzes entwickelt, Umweltrisiken im Zusammenhang mit Abfalldeponien in seismischen Gegenden untersucht oder auch an der Umsetzung einer innovativen Bio-Raffinerie gearbeitet. „Die Zusammenarbeit zwischen TUHH und der SPbPU ist ein Beispiel für eine besonders gelungene deutsch-russische Universitätskooperation. Wir freuen uns auch künftig mit der SPbPU einen starken Partner in Forschung und Lehre an unserer Seite zu haben“, sagt TUHH-Vizepräsidentin Lehre Kerstin Kuchta.

Peter the Great St. Petersburg Polytechnic University (SPbPU)

Die SPbPU ist eine der ältesten technischen Universitäten in Sankt Petersburg und zählt zu den fünf besten Universitäten in ganz Russland. Seit ihrer Gründung 1899 forschen und lernen rund 32.000 Studierende an der SPbPU, davon sind 7.500 internationale Studierende. Die Universität ist Partner vieler akademischer Einrichtungen und Industrieunternehmen. Mehr als 400 Partneruniversitäten aus 68 Ländern und über 100 weltweit führende Unternehmen arbeiten direkt mit der Polytechnischen Universität zusammen.


TUHH - Pressestelle
Franziska Schmied
E-Mail: franziska.schmied@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458

Bildmaterial im Original