Produktion im Grenzbereich – Vorsprung halten – Zukunft sichern

Produktionstechnik im Fokus bei der Jahrestagung der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik (WGP)

25.09.2019

Produktion im Grenzbereich - neue Spitzentechnologien, Digitalisierung, vernetzte und fachübergreifende Lösungen - sind Themen der WGP-Jahrestagung
Produktion im Grenzbereich - neue Spitzentechnologien, Digitalisierung, vernetzte und fachübergreifende Lösungen - sind Themen der WGP-Jahrestagung Foto: TUHH/Institut für Produktionsmanagement und -technik

Der Jahreskongress der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik startet am 30.09.2019. TUHH-Professor Wolfgang Hintze veranstaltet gemeinsam mit Professor Jens P. Wulfsberg (Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr) und Professor Bernd-Arno Behrens (Leibniz-Universität Hannover) den bis zum 2.Oktober laufenden Kongress an der Helmut-Schmidt Universität der Bundeswehr.

Immer schneller, immer größer, immer genauer: Die Produktionsforschung verschiebt permanent die Grenzen des Machbaren. Der Kongress „Produktion im Grenzbereich“ zeigt Produktionsprozesse auf, die in bis vor kurzem für unmöglich gehaltene Bereiche vorstoßen, auch was Methodik, Ressourceneinsatz, Interdisziplinarität betrifft. Doch wohin führt die Suche nach den neuen Grenzen? Welche Grenzen müssen wir noch überschreiten, welche wollen wir nicht überschreiten?

Das Ziel des deutschsprachigen Kolloquiums ist es, Verbindungen zwischen den Forschungsstandorten aufzubauen und den übergreifenden Ergebnis- und Erfahrungstransfer mit den industriellen Anwendern zu intensivieren. Der Kongress behandelt in 65 reviewten Fachbeiträgen aus den Mitglieds-Instituten vieler wissenschaftlicher Einrichtungen Herausforderungen und Lösungsansätze der industriellen Produktion unter Einfluss aktueller Technologietrends. Auch im Fokus: Antworten der Produktionswissenschaft zum Wandel der Industriegesellschaften und zur Erfüllung von Nachhaltigkeitszielen.

TUHH-Professor Wolfgang Hintze vom Institut für Produktionsmanagement und -technik ist Mitausrichter der WGP-Tagung
TUHH-Professor Wolfgang Hintze vom Institut für Produktionsmanagement und -technik ist Mitausrichter der WGP-Tagung Foto: TUHH/Hintze

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Industrie, Verbänden und Wissenschaft diskutieren mit führenden Universitäts- und Fraunhofer-Instituten der deutschen Produktionstechnik über aktuelle Themen der Produktionswissenschaft. Keynotevorträge runden das Tagungsprogramm ab, unter anderem wird Professor Dr. Rüdiger Grube, Ehrenprofessor der TUHH, zu Gast sein.

Kurzentschlossene können sich noch anmelden zur Teilnahme. Eingeladen sind Forschende und Industrievertreter/-innen aus dem Bereich der Produktion im Grenzbereich.

Tagungsprogramm und Anmeldeformular unter

ProduktionImGrenzbereich2019@tuhh.de

XING oder IndustryArena

Flyer und Anmeldung WGP-Jahreskongress 2019

Programmheft_WGP Jahreskongress 2019

Die Förderung des Nachwuchses ist einer der Schlüsselkompetenzen der WGP-Mitgliedsinstitute. Der WGP-Jahreskongress bietet Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aus Instituten und Industrie hierzu eine Plattform zur Vorstellung und Der (WGP) gehören führende Wissenschaftler der Produktionstechnik Deutschlands an. www.wgp.de.


TUHH - Pressestelle
Rüdiger Bendlin
E-Mail: bendlin@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3330

Bildmaterial im Original