TUHH-Ringvorlesung Wasserstoff am 24. April:

Forschung an Brennstoffzellen und Hochdruck-Elektrolyseuren

22.04.2019

Foto: HSU

Wasserstoff - Hocheffizient und umweltfreundlich: Die Ringvorlesung zum Thema "Wasserstoff" an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) beleuchtet in Vorträgen unterschiedliche Anwendungsfelder von Wasserstoff. Am 24. April hält Referent Prof. Dr. Detlef Schulz, Distributed Energy Laboratory von der Helmut-Schmidt-Universität, einen Vortrag zur "Forschung an Brennstoffzellen sowie Hochdruck-Elektrolyseuren mit interner Methanisierung".
Die Ringvorlesung findet wöchentlich bis zum 10. Juli 2019, jeweils mittwochs, 17.00 bis 18.00 Uhr, statt.

Brennstoffzellen werden heute bereits in vielen Anwendungen in einer breiten Leistungsauslegung bis in den Megawatt-Bereich genutzt. Neben der weiteren Kostenoptimierung muss für die zukünftige Nutzung im Verkehrsbereich die Leistungsdichte weiter erhöht werden. Dies soll mit zwei Forschungsansätzen für intern elektrisch steuerbare Brennstoffzellen sowie Hochdruck-Elektrolyseuren mit interner Methanisierung erreicht werden. Durch die interne elektrische Membransteuerung soll eine Gewichtsreduzierung von Brennstoffzellensystemen erreicht werden. Damit können zukünftig vielfältige neue Anwendungsfelder erschlossen werden.

Kehrt man das Funktionsprinzip einer Brennstoffzelle um und speist sie mit Wasser und elektrischem Strom zur Erzeugung von Wasserstoff, handelt es sich um eine Elektrolysezelle, die auch als Hochdruck-Elektrolyseur bezeichnet wird. Für Erdgasverbraucher wird der Wasserstoff-Erzeugung bisher eine Anlage zur Methanisierung nachgeschaltet, die den Gesamtwirkungsgrad erheblich verringert. Es wird vorgestellt, wie zukünftig die Methanisierung bereits innerhalb der Elektrolysezelle mit besserem Wirkungsgrad erfolgen kann.

Was: Ringvorlesung: Wasserstoff
Thema: Forschung an Brennstoffzellen sowie Hochdruck-Elektrolyseuren mit interner Methanisierung
Wer: Prof. Dr. Detlef Schulz, Distributed Energy Laboratory DLAB, Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg
Wo:
TUHH, Gebäude K, Hörsaal 0506, Denickestraße 15, 21073 Hamburg
Wann: 24. April 2019 von 17.00 bis 18.00 Uhr
Der Eintritt ist frei

Siehe auch: www.tuhh.de/iue


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original