TUHH: Lehre und Forschung im digitalen Experimentierfeld: Neuer Blog „Insights“ online

13.03.2019

Digitalisierung an Hochschulen: Die Technische Universität Hamburg (TUHH) ist mit ihrem Blog „Insights – Lehre und Forschung im digitalen Experimentierfeld der TUHH“ gestartet. Insights ist ein Forum zur Diskussion rund um den Wandel von Hochschulen in digitalen Zeiten. Der neue Blog bietet Podcasts und Textbeiträge zu Personen, Projekten und Prozessen, für die digitale Werkzeuge in Lehre und Forschung eine zentrale Rolle spielen. Insights möchte zur Auseinandersetzung mit der Digitalisierung an Hochschulen einladen und richtet sich an Lehrende, Forschende und Studierende aller Hochschulen und Universitäten.

Digitale Tools und Prozesse aus der Arbeitswelt

Insights wird von Angehörigen der TUHH gemacht. Forschende und Lehrende der TUHH berichten über ihre Erfahrungen mit digitalen Werkzeugen und Workflows, die ihre Arbeit prägen und für Wissenschaft und Bildung neue Potenziale entfalten.

So hat die Virtualisierungstechnologie Docker mittlerweile einen festen Platz in der kollaborativen Entwicklung offener Bildungsmaterialien (OER) an der TUHH gefunden und wird zunehmend zu einem zentralen Werkzeug für die Reproduzierbarkeit und Nachvollziehbarkeit von Forschungsergebnissen. Im Zusammenspiel mit der Kollaborationsplattform GitLab, die die TUHH seit zweieinhalb Jahren frei zugänglich hostet, erarbeiten Forschende, Lehrende und Studierende hochschulübergreifend moderne Workflows im Umgang mit Code, Daten und Publikationen.

„Die Fragestellungen, wie Forschung in Zukunft organisiert wird, wie die in der Wissenschaft eigentlich selbstverständliche Offenheit und der offene Austausch von Forschungsergebnissen durch die Digitalisierung gestaltet werden kann, ist mir wichtig“, sagt Professor Andreas Timm-Giel. Er setzt GitLab an seinem Institut nicht nur zur Betreuung von Abschlussarbeiten und Promotionen ein. Darüber hinaus ist er überzeugt, dass die Studierenden den Umgang mit kollaborativen Werkzeugen im Studium lernen sollten, um in verteilten, internationalen und interdisziplinären Teams in Forschung und Entwicklung effizient zusammenarbeiten zu können und auf zukünftige Arbeitskontexte vorbereitet zu sein

Podcast 42: Wissenschaft hörbar machen

Mit dem Podcast 42 macht Insights aktuelle Fragen und Erkenntnisse in der Forschung hörbar, die sich auch in der Lehre widerspiegeln. Regelmäßige Interviews mit Projektinitiatoren und -beteiligten über digitale Vorhaben und Erfahrungen im Hochschulkontext öffnen einen weiteren Kanal, über den die TUHH mit der interessierten Öffentlichkeit ins Gespräch kommen möchte

„Im Umgang mit der Digitalisierung gibt es für Universitäten keinen Königsweg. Wir wollen mit Insights aber die verschiedenen Herangehensweisen und Fragestellungen, die Hochschulen im Zuge der Digitalisierung entwickeln, bündeln, präsentieren und so zur Diskussion anregen“, sagt Professor Sönke Knutzen, Vizepräsident Lehre der TUHH.

Offene Hochschule, offene Projekte

Darüber hinaus zeigt Insights Projekte, die aus der Hamburg Open Online University (HOOU) entstehen und exemplarisch für eine offene Hochschule und neue Wege des Lehren und Lernens stehen: So werden im Projekt SciFiVision anhand von Blockbuster-Filmen künftige gesellschaftliche Herausforderungen diskutiert, RUVIVAL beschäftigt sich mit den Zusammenhängen von Klimawandel und Ressourcennutzung und das Projekt tekethics zeigt das Spannungsfeld von Technik und Ethik auf. In der Rubrik Open Discourses diskutieren die Autorinnen und Autoren von Insights den kulturellen Wandel in der wissenschaftlichen Arbeitsweise und Kommunikation. Dabei stehen aktuelle Diskurse wie Open Education, Open Access und Open Science im Zentrum.

Zu finden ist Insights unter https://insights.tuhh.de. Angehörige der TUHH, die über Ideen und Erfahrungen bloggen möchten, melden sich bitte bei axel.duerkop@tuhh.de.


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original