TUHH-Studentin Jana-Nadine Boll erhält Implenia Award

03.01.2019

Mittig: TUHH-Bachelorantin und Gewinnerin des Implenia Awards Jana-Nadine Boll.
Mittig: TUHH-Bachelorantin und Gewinnerin des Implenia Awards Jana-Nadine Boll. Foto: Implenia/Dr. Julia Vössing

Die Studentin Jana-Nadine Boll vom Institut für Baustoffe, Bauphysik und Bauchemie der Technischen Universität Hamburg (TUHH) ist mit dem Implenia Award 2018 ausgezeichnet worden. Mit dem Award und einem Preisgeld in Höhe von 1000 Euro wurde die herausragende Bachelorarbeit der TUHH-Absolventin in der Kategorie Building Information Modeling (BIM) geehrt.

Mit ihrer Arbeit unter dem Titel „Anwendungsgebiete und Tendenzen von Mixed Reality bei Baustellenarbeitsprozessen in Kombination mit der Methode des Building Information Modeling“ liefert Jana-Nadine Boll einen wertvollen Beitrag zum Thema des digitalen Bauens. Die Studentin kombinierte dazu die Methode des Building Information Modeling mit Mixed Reality. Dabei werden Gebäude über eine Software geplant, modelliert und erfasst und mit Hilfe von Mixed Reality kann die virtuelle Planung direkt auf der Baustelle überprüft werden. Auf diese Weise können Fehler im Modell schneller erkannt und mögliche Konsequenzen frühzeitig kommuniziert werden.

Der Implenia Award wird von Implenia, dem führenden Bau- und Baudienstleistungsunternehmen der Schweiz verliehen. Mit dem Award werden engagierte Studierende aus dem Fachbereich Bauingenieurwesen für ihre exzellenten Bachelorarbeiten geehrt. In den Kategorien Baubetrieb, BIM, Geotechnik, Hochbau, Konstruktiver Ingenieurbau und einer Spezial-Kategorie wurden 2018 insgesamt sechs Preisträger nominiert. Neben den Auszeichnungen für Studierende erhält auch der jeweilige Lehrstuhl 500 Euro zur Förderung der Lehre.


TUHH - Pressestelle
Franziska Schmied
E-Mail: franziska.schmied@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3558
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original