15 Jahre duales Studium: Nordmetall und TUHH unterzeichnen neuen Kooperationsvertrag

24.09.2018

V.l.n.r.: TUHH-Präsident Ed Brinksma und NORDMETALL-Präsident Thomas Lambusch nach der Vertragsunterzeichnung.
V.l.n.r.: TUHH-Präsident Ed Brinksma und NORDMETALL-Präsident Thomas Lambusch nach der Vertragsunterzeichnung. Foto: TUHH/ Schmied

Die Technische Universität Hamburg (TUHH) und der Arbeitgeberverband NORDMETALL feiern 15 Jahre duales Studium „dual@TUHH“. TUHH-Präsident Ed Brinksma und NORDMETALL-Präsident Thomas Lambusch unterzeichnen im Rahmen der Feierlichkeiten am 25. September einen neuen Kooperationsvertrag. 2003 initiierten sie gemeinsam das bundesweit erste duale Studium an einer Technischen Universität. Unter dem Dach der Koordinierungsstelle dual@TUHH ist es zu einem Erfolgsmodell für die Nachwuchsförderung von Ingenieuren im Norddeutschen Raum geworden. Mehr als 260 Studierende haben ihr duales Studium erfolgreich abgeschlossen oder sind kurz davor, mehr als 30 Unternehmen unterstützen sie dabei.

Mit dem neuen Kooperationsvertrag verstärken beide Partner ihre Zusammenarbeit und erweitern ihr Engagement mit der Gründung eines Instituts für MINT-Didaktik. „dual@TUHH ist in zweifacher Hinsicht ein Erfolgskonzept. Die Studierenden erwerben wissenschaftliche Qualifikationen und fundierte Praxiserfahrungen, die sie zu begehrten Arbeitnehmern macht. Zudem fördert die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft den wichtigen Wissens- und Technologietransfer“, sagt Ed Brinksma, Präsident der TUHH. „Die TU und dual@TUHH bringen frisches Blut in die Industrie im Norden, das Herz unserer Wirtschaft. Nicht nur, weil die Dual-Studierenden ihr Studium seltener abbrechen, kürzer studieren und auch noch mit besseren Noten abschließen, sondern auch weil dual@tuhh sehr erfolgreich für die MINT-Fächer bei Schülerinnen und Schülern wirbt“, freut sich Thomas Lambusch, Präsident des Arbeitgeberverbandes NORDMETALL. „Mit den als robotik@tuhh bekannten Robotikkursen begeistert sie die Jugendlichen für Technik und für komplexe Fragen, die in den Ingenieurwissenschaften Alltag sind. Bereits mehr als 15.000 Schülerinnen und Schüler haben an diesen Kursen teilgenommen“, so Lambusch.

dual@TUHH ergänzt die Angebote von Fachhochschulen und Berufsakademien um ein duales Studium auf Universitätsniveau mit intensiven Praxisphasen sowie Soft-Skill-Trainings. Die duale Studienförderung durch die Unternehmen ermöglicht den Studierenden bereits im Studium den Beginn einer beruflichen Karriere in Unternehmen, die ihrerseits von einer frühzeitigen Einbindung von Nachwuchskräften profitieren. Parallel zum Hochschulstudium sammeln Studierende in der vorlesungsfreien Zeit Erfahrungen in der Praxis. Diese Praxiseinheiten sind auf die Theoriephasen des ingenieurwissenschaftlichen Studiums abgestimmt.

Am Informationstag am 25. September steht die Koordinierungsstelle dual@TUHH Schülerinnen und Schülern, Studierenden und Ansprechpartnern aus Betrieben für Fragen rund um das duale Studium zur Verfügung. Vorträge, Diskussionsrunden und ein offener Gesprächsaustausch runden das Programm ab.

Was: Infotag „15 Jahre duales Studium an der TU Hamburg“ für interessierte Schülerinnen & Schüler, Studierende und Unternehmen

Wann: Dienstag, 25. September 2018, 13:00 – 17:00 Uhr

Wo: TUHH, Lern- und Kommunikationszentrum (LuK), Hauptgebäude A, Am Schwarzenberg-Campus 1, 21073 Hamburg

Es wird um Anmeldung gebeten. Für Schülerinnen und Schüler: https://dual.tuhh.de/infotag bzw.
Unternehmen: https://dual.tuhh.de/infotag-unternehmen.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Pressekontakt:
Jasmine Ait-Djoudi
Pressesprecherin
Technische Universität Hamburg (TUHH)
Am Schwarzenberg-Campus 1, 21073 Hamburg
Tel + 49 40 428 78 3458
Mobil: 0172 7 814 254
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
www.tuhh.de

Alexander LuckowLeitung Kommunikation
Wirtschaft & Pressesprecher
NORDMETALL Verband der Metall- und Elektroindustrie e.V.
Kapstadtring 10
22297 HamburgTel.
Tel +49 (40)637 84 23 1
Mobil: +49 (172) 260 50 39
E-Mail: luckow@nordmetall.dewww.nordmetall.de


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original