TUHH-Student Henrik Wasemann gewinnt Wettbewerb „Auf IT gebaut“

08.03.2018

Henrik Wasemann
Henrik Wasemann
Foto: privat

Für seine Arbeit „Optimierung von Produktionsprozessen nach LEAN-Prinzipien unter Berücksichtigung von Störungen“ wurde Henrik Theodor Wasemann vom Institut für Geotechnik und Baubetrieb der Technischen Universität Hamburg (TUHH) mit dem ersten Preis im Bereich Baubetriebswirtschaft ausgezeichnet. Dieser wird im bundesweiten Wettbewerb „Auf IT gebaut“ vergeben und ist mit 2.500 Euro dotiert. Ziel ist es, die Digitalisierung im Bauwesen zu fördern. Unterstützt wird der Wettbwerb vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BWMi).

LEAN-Prinzipien finden zunehmend Eingang in der Arbeitsvorbereitung von Bauvorhaben. Es geht um eine verbesserte Effizienz bei hoher Qualität und Termintreue. Essentiell ist in diesem Zusammenhang die Prozessstabilität einer Bauproduktion. Gerade der Tiefbau ist geprägt durch Störungen, bedingt durch abweichende Baugrundverhältnisse, Witterungseinflüsse und Bauablaufänderungen. Henrik Theodor Wasemann von der TUHH analysierte nun im Rahmen seiner Bachelorarbeit die Optimierung von Produktionsprozessen nach Lean-Prinzipien exemplarisch für die Bauproduktion im Grundbau. Hierfür wurde ein generisches Prozessmodell einer Bauproduktion entwickelt, um Folgen von Störungen besser zu beurteilen und Bauprozesse hinsichtlich der Prozessstabilität zuverlässiger planen zu können.

Die Arbeit bietet einen hohen Innovationsgrad, der in naher Zukunft für viele Ingenieurbauwerke zur Anwendung kommen kann. Die Jury würdigte darüber hinaus die praktische Unterstützung der Baustellenarbeiten und den wirtschaftlichen Nutzen.

Mehr Informationen http://www.aufitgebaut.de


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original