Veranstaltungskalender

Kalendarische Übersicht Kalendarische Übersicht (neues Browserfenster)

Termine im iCal-Format herunterladen Termine im iCal-Format herunterladen

01.04.2017
bis
30.06.2017

Ausstellung "Skulptur und Zeichnung" Sybille Burrer
Die Stein- und Stahlskulpturen sowie Blei- und Farbstiftzeichnungen von Sibylle Burrer zeigen spannende Dialoge, ergänzende Gegensätze und wunderbare Veränderungspotentiale. Sie laden dazu ein, den Reichtum, den Begegnung schenken kann, zu entdecken.

Täglich von 9 - 21 Uhr
Eintritt frei

Führung zur Ausstellung am 27.04.2017, 16 Uhr
Am Schwarzenberg-Campus 1, Hauptgebäude (A)
Jutta Peier

28.05.2017
17:00
SingING mit B'Noise
Ein Chor-Kooperationskonzert unter der Leitung von
Markus Meier und Jonas Vogler

Die Kooperationskonzerte von B’Noise und SingING haben bereits eine kleine Tradition. Schon einige Male haben sich der TU-Chor SingING und das A-Capella Ensemble B’Noise zusammengetan, um gemeinsam ein abwechslungsreiches Programm aus dem Repertoire beider Chöre zu präsentieren. Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend mit einer bunten Auswahl an Pop-Arrangements - dieses Mal wieder im Audimax II der TUHH.

Der Eintritt ist frei.
Audimax II
Jutta Peier

30.05.2017
16:45-18:15
BIM in bauausführenden Unternehmen
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard

31.05.2017
13:00-17:00
ZLL Workshop: Moderationstechniken für Präsenz- und Online-Lehre
Zielgruppe: Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen, Lehrbeauftragte und Oberingenieur_innen

Sie wollen Online- und Präsenzphasen in der Lehre verbinden, um Ihre Veranstaltung lebendiger zu gestalten? Sie möchten die Studierenden zu einer kontinuierlichen Mitarbeit motivieren?

Konzepte wie Blended Learning oder Inverted- bzw. Flipped Classroom finden derzeit in Veranstaltungen an der TUHH mehr und mehr Verbreitung. Diese bieten die Möglichkeit, die Erarbeitung von Inhalten in die Selbststudienzeit auszulagern, um damit in der Veranstaltung mehr Zeit für die Verständnisschwierigkeiten und Fragen Ihrer Studierenden sowie für Vertiefungen zu haben.

In diesem Workshop lernen Sie die verschiedenen Formate kennen und diskutieren anhand Ihrer eigenen Lehre Einsatzmöglichkeiten sowie Vor- und Nachteile. Sie erarbeiten sich konkrete Methoden und Ideen, wie sie als Lehrperson gezielt Moderationstechniken einsetzen, um ein möglichst nachhaltiges Lernerlebnis für die Studierenden zu ermöglichen.

Inhalte:
- Sinnvolle, medial gestützte Lehr-Lern-Szenarien entwickeln
- Online- und den Präsenzphasen effektiv moderieren
- Die Motivation für Vor- und Nachbereitung bei den Studierenden steigern
E 4.033
Jenny Alice Rohde

31.05.2017
13:00-17:00
ZLL Workshop: Moderationstechniken für Präsenz- und Online-Lehre
Zielgruppe: Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen, Lehrbeauftragte und Oberingenieur_innen

Sie wollen Online- und Präsenzphasen in der Lehre verbinden, um Ihre Veranstaltung lebendiger zu gestalten? Sie möchten die Studierenden zu einer kontinuierlichen Mitarbeit motivieren?

Konzepte wie Blended Learning oder Inverted- bzw. Flipped Classroom finden derzeit in Veranstaltungen an der TUHH mehr und mehr Verbreitung. Diese bieten die Möglichkeit, die Erarbeitung von Inhalten in die Selbststudienzeit auszulagern, um damit in der Veranstaltung mehr Zeit für die Verständnisschwierigkeiten und Fragen Ihrer Studierenden sowie für Vertiefungen zu haben.

In diesem Workshop lernen Sie die verschiedenen Formate kennen und diskutieren anhand Ihrer eigenen Lehre Einsatzmöglichkeiten sowie Vor- und Nachteile. Sie erarbeiten sich konkrete Methoden und Ideen, wie sie als Lehrperson gezielt Moderationstechniken einsetzen, um ein möglichst nachhaltiges Lernerlebnis für die Studierenden zu ermöglichen.

Inhalte:

Sinnvolle, medial gestützte Lehr-Lern-Szenarien entwickeln
Online- und den Präsenzphasen effektiv moderieren
Die Motivation für Vor- und Nachbereitung bei den Studierenden steigern
E 4.033
Jenny Alice Rohde

31.05.2017
14:15-16:00
"Geocaching für Blinde" - Projektabschluss von "Open Topic" des IDP
Im Rahmen Teilprojekts "Open Topic" des Interdisziplinären Bachelor-Projekts (IDP), hat sich ein Team von Studierenden dieses Jahr mit der Frage auseinander gesetzt, Geocaching inklusiv zu gestalten.

Am Mittwoch, den 31. Mai findet im Raum H 0.03 die Abschlussveranstaltung dieses Projekts statt, zu der wir alle Interessenten gerne einladen möchten. Von 14:15 bis 16:00 Uhr wird das Team Batcache seine Ergebnisse und den gebauten Prototypen vorstellen. Wer möchte, darf sich anschließend blind im Geocaching versuchen.
TUHH, Gebäude H - SBC5, Raum H0.03
Anne Bunde

01.06.2017
bis
02.06.2017

09:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop "The key to Success: Knowing My Competences and Doing a Lasting Self-Presentation"
Addressees:
Doctoral Candidates and Postdocs of TUHH

Goals:
In this two day workshop the participants will learn to categorize competences. They will know what kind of
competences are expected from a PhD and will reflect on their personal competence development status.
During the workshop they learn methods how to identify unique skills and get to know a framework for
proofing them. As part of the self-presentation the participants will learn to give precise feedback and will
experience how their self-presentation is perceived.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

01.06.2017
18:00
Berufsbegleitend oder als Doppel-Master: MBA in Technology Management am NIT
Am NIT Northern Institute of Technology Management lernen Ingenieurinnen und Ingenieure aus aller Welt, Managementaufgaben verantwortungsvoll zu meistern. In kleinen Gruppen mit renommierten Dozenten lernen Sie, was in der Geschäftswelt wichtig ist. Beim NIT-Infoabend erfahren Sie alles über Studieninhalte, Struktur, Finanzierungsmodelle und Leben am NIT. Kommen Sie mit aktuellen Studierenden ins Gespräch, die aus erster Hand von ihren Erfahrungen Berichten.

NIT-Infoabend, 1. Juni, 18 Uhr, NIT, Raum 1.04.
Anmeldung auf www.nithh.de
NIT, TUHH-Campus, Gebäude F, Raum 1.04
Alina Gruhn

07.06.2017
17:00-18:30
Mitmach-Experimentalvorlesung für die Kurse der Kinderforscher an der TUHH
Herzliche Einladung an Schüler, Lehrer, Eltern und Interessierte zur Mitmach-Experimentalvorlesung!
Dort werden spannende Experimente vorgeführt, Fotos aus den Kursen gezeigt, und die Klassen treten zum Quiz gegeneinander an.

Die "Experimentieren Pur"-Kurse in Kooperation mit der Schulbehörde und dem LI Hamburg finden zur Zeit an acht Grundschulen statt, um mehr Experimente in die Schulen zu bringen.
Audimax I der TUHH, Am Schwarzenberg–Campus 5, Geb. H, 21073 Hamburg
Julia Husung

08.06.2017
17:00-19:00
FORUM Geotechnik und Baubetrieb SS2017
"Sonderanwendungen des Düsenstrahlverfahrens"
Dr. C. Kummerer, Keller Holding GmbH, Offenbach a.M.
TUHH, Harburger Schloßstraße 20, 2.OG, Raum 2.01
Jürgen Grabe

13.06.2017
16:45-18:15
BIM aus der Sicht der Softwarelieferanten
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard

14.06.2017
14:15
TUHH4u - Ask a Student 14. Juni 2017
TUHH4u bietet Erfahrungsberichte aus erster Hand. Studierende und Studienfachberater∗innen des jeweiligen Fachs informieren über den Studiengang und das Studium an der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Wir laden euch herzlich ein, an die TUHH zu kommen und einen persönlichen Eindruck zu gewinnen!
Am Schwarzenberg-Campus 5 (Gebäude H) Raum H0.16
Heike Köther

14.06.2017
19:00
Was ihr wollt!
Die Theater-AG spielt "Was ihr wollt!"
(von William Shakespeare)

Nach einem tragischen Schiffbruch findet sich die junge Viola allein in einem fremden Land wieder. Zu ihrer eigenen Sicherheit beschließt sie, sich als Mann auszugeben und am Hofe des Herzogs Orsino Beschäftigung zu suchen.
Doch als der von Liebeskummer geplagte Herzog seinen vermeintlichen neuen Diener mit einer Botschaft zu seiner Angebeteten schickt, wird Violas neue Identität ihr bald zum Verhängnis.

Und während die einen sich in Liebeswirren verstricken, treiben eine lustige Närrin, eine listige Zofe und ein paar alberne Schnapsdrosseln den Rest des Hofstaates in den Wahnsinn.

Shakespeares meisterhaft in Humor und Wortwitz verpackte Verwechslungsgeschichte wird am 14., 16. und 17. Juni von der Theater AG in neues Licht gesetzt.
Der Eintritt ist wie immer frei!
TUHH, Audimax 2, Denickestraße 22
Carolin Fleschhut, Maja Meiser

15.06.2017
19:00
Gravitationswellenastronomie: Wir können das dunkle Universum hören!
Prof. Dr. Karsten Danzmann
Seit Tausenden von Jahren schauen wir das Universum mit unseren Augen an. Aber über 99% des Universums sind dunkel und werden niemals mit elektromagnetischen Wellen beobachtet werden. Seit dem 14. September 2015 ist alles anders: Gravitationswellen wurden entdeckt! Wir haben ein neues Sinnesorgan bekommen und können endlich die dunkle Seite des Universums hören. Die ersten Töne, die wir hörten, stammten von völlig unerwartet schweren Schwarzen Löchern. Und niemand weiß, welche anderen dunklen Geheimnisse dort draußen noch auf uns warten.

Dies ist eine Veranstaltung der Akademie der Wissenschaften in Hamburg im Rahmen der Akademievorlesungsreihe "Gravitationswellen - ein neues Fenster ins Universum".
Der Eintritt ist frei.
Um Anmeldung wird gebeten unter www.awhamburg.de/veranstaltungen
Handwerkskammer Hamburg, Holstenwall 12, 20355 Hamburg
Stefanie Rahlwes

16.06.2017
19:00
Was ihr wollt!
Die Theater-AG spielt "Was ihr wollt!"
(von William Shakespeare)

Nach einem tragischen Schiffbruch findet sich die junge Viola allein in einem fremden Land wieder. Zu ihrer eigenen Sicherheit beschließt sie, sich als Mann auszugeben und am Hofe des Herzogs Orsino Beschäftigung zu suchen.
Doch als der von Liebeskummer geplagte Herzog seinen vermeintlichen neuen Diener mit einer Botschaft zu seiner Angebeteten schickt, wird Violas neue Identität ihr bald zum Verhängnis.

Und während die einen sich in Liebeswirren verstricken, treiben eine lustige Närrin, eine listige Zofe und ein paar alberne Schnapsdrosseln den Rest des Hofstaates in den Wahnsinn.

Shakespeares meisterhaft in Humor und Wortwitz verpackte Verwechslungsgeschichte wird am 14., 16. und 17. Juni von der Theater AG in neues Licht gesetzt.
Der Eintritt ist wie immer frei!
TUHH, Audimax 2, Denickestraße 22
Carolin Fleschhut, Maja Meiser

17.06.2017
bis
18.06.2017

09:00-18:00
Senior Robotik-Camp
Das Senior Robotik-Camp richtet sich an Schülerinnen und
Schüler der 7. bis 13. Klasse. Angeboten werden das Modul 3
(Objektorientierte Programmierung - Java mit LEGO Mindstorms),
das Modul 4 (Konstruktion und Programmierung eines ASURO
Roboters), das Modul 5 (Schaltungsentwurf und Programmierung
mit Arduino) und das Modul 6 (Konstruktion und Druck von 3D
Modellen)
Technische Universität Hamburg
dual@TUHH

17.06.2017
18:00
Was ihr wollt!
Die Theater-AG spielt "Was ihr wollt!"
(von William Shakespeare)

Nach einem tragischen Schiffbruch findet sich die junge Viola allein in einem fremden Land wieder. Zu ihrer eigenen Sicherheit beschließt sie, sich als Mann auszugeben und am Hofe des Herzogs Orsino Beschäftigung zu suchen.
Doch als der von Liebeskummer geplagte Herzog seinen vermeintlichen neuen Diener mit einer Botschaft zu seiner Angebeteten schickt, wird Violas neue Identität ihr bald zum Verhängnis.

Und während die einen sich in Liebeswirren verstricken, treiben eine lustige Närrin, eine listige Zofe und ein paar alberne Schnapsdrosseln den Rest des Hofstaates in den Wahnsinn.

Shakespeares meisterhaft in Humor und Wortwitz verpackte Verwechslungsgeschichte wird am 14., 16. und 17. Juni von der Theater AG in neues Licht gesetzt.
Der Eintritt ist wie immer frei!
TUHH, Audimax 2, Denickestraße 22
Carolin Fleschhut, Maja Meiser

19.06.2017
20:00
SwingING. Konzert
Nach dem erfolgreichen Jubiläumskonzert im Februar geht die musikalische Reise durch die goldene Swing-Ära weiter. Aus den Konzerten der letzten 15 Jahre hat die Band weitere Highlights zu einem bunten Programm für Sie zusammengestellt.
Mit dabei ist Frank Dainat, der sein Debüt bereits bei "Hamburg's Süden swingt" mit SwingING. feierte und einige Songs von Frank Sinatra und Robbie Williams im Gepäck hat.

Leitung: Gero Weiland

Am Schwarzenberg-Campus 5, Audimax I
Der Eintritt ist frei.

Weitere Konzerte in der Reihe TUHH goes music:
Klassikkonzert
05.07.2017 19:00, Audimax I
SymphonING
15. Juli 2017, 18 Uhr, Kiekeberg/Agrarium
SymphonING
20. Juli 2017, 20 Uhr, Friedrich-Ebert-Halle
Am Schwarzenberg-Campus 5, Audimax I
Jutta Peier

20.06.2017
16:45-18:15
BIM und Facility Management
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard

20.06.2017
16:45-18:15
BIM und Facility Management
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard

21.06.2017
13:00-17:00
ZLL Workshop: Kompetenzorientiertes Prüfen in der Praxis
Zielgruppe: Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen, Lehrbeauftragte und Oberingenieur_innen

Auch wenn die Prüfung in der Regel am Ende kommt, beeinflusst sie bereits während der gesamten Veranstaltung maßgeblich das Lernverhalten von Studierenden. Deshalb ist es besonders wichtig, Prüfungen so zu stellen, dass sie das gewünschte Lernverhalten fördern. Gleichzeitig gilt es, rechtliche und formale Aspekte bei der Prüfungsplanung zu berücksichtigen – und den Zeitaufwand für Konzeption, Durchführung und Bewertung in vertretbarem Rahmen zu halten. Wie können all diese Anforderungen unter einen Hut gebracht werden? Damit wollen wir uns in diesem Workshop beschäftigen.

Im Vordergrund stehen dabei folgende Fragen:

- Welche Rahmenbedingungen müssen bei der Prüfungsplanung berücksichtigt werden?
- Welche Prüfungsmethoden gibt es und in welchen Veranstaltungskontext passen sie?
- Welche Prüfungsaufgaben passen zu meinen Lernzielen und dem gewünschten Schwierigkeitsgrad?

In dem Workshop gibt es Gelegenheiten, eigene Praxisbeispiele einzubringen und sich auch mit anderen Lehrenden der TU auszutauschen.
E 4.033
Jenny Alice Rohde

21.06.2017
13:00-17:00
ZLL Workshop: Prüfen in der Praxis
Zielgruppe: Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen, Lehrbeauftragte und Oberingenieur_innen

Auch wenn die Prüfung in der Regel am Ende kommt, beeinflusst sie bereits während der gesamten Veranstaltung maßgeblich das Lernverhalten von Studierenden. Deshalb ist es besonders wichtig, Prüfungen so zu stellen, dass sie das gewünschte Lernverhalten fördern. Gleichzeitig gilt es, rechtliche und formale Aspekte bei der Prüfungsplanung zu berücksichtigen – und den Zeitaufwand für Konzeption, Durchführung und Bewertung in vertretbarem Rahmen zu halten. Wie können all diese Anforderungen unter einen Hut gebracht werden? Damit wollen wir uns in diesem Workshop beschäftigen.

Im Vordergrund stehen dabei folgende Fragen:

- Welche Rahmenbedingungen müssen bei der Prüfungsplanung berücksichtigt werden?
- Welche Prüfungsmethoden gibt es und in welchen Veranstaltungskontext passen sie?
- Welche Prüfungsaufgaben passen zu meinen Lernzielen und dem gewünschten Schwierigkeitsgrad?

In dem Workshop gibt es Gelegenheiten, eigene Praxisbeispiele einzubringen und sich auch mit anderen Lehrenden der TU auszutauschen.
E 4.033
Jenny Alice Rohde

22.06.2017
bis
23.06.2017

09:00-17:00
Business Contracts in English
Dieses Seminar ist als berufliche Hilfestellung zum besseren Verständnis der Grundlagen im Zusammenhang mit der modernen Anwendung sogenannter „Boilerplate Clauses“/AGBs bei internationalen Verträgen gedacht. Das Seminar basiert auf zahlreichen Fallstudien, „Case Studies“ , aus dem Geschäftsleben, die ein Höchstmaß an „Hands On“-Erfahrung im sprachlichen Gebrauch liefern. Es beginnt mit einer Analyse der Grundschritte in der Vertragsgestaltung und erörtert die einzelnen Arten der angewandten Boilerplates. Die Teilnehmer erhalten Beispiele von „Muster-Boilerplates“ während des Seminars. Das Seminar wird in weiten Teilen in Englisch gehalten, deutsche Erläuterungen werden bei Bedarf gegeben.
TUTECH INNOVATION GMBH Harburger Schlossstsr. 6-12 21079 Hamburg
Silke Ludewigs

23.06.2017
17:00-20:00
Absolventen- und Promotionsfeier
In einer Feierstunde werden die Absolventen des Zeitraumes
01.09.2016 bis 28.02.2017 geehrt werden.
Friedrich-Ebert-Halle
Bärbel Müller

27.06.2017
16:45-18:15
BIM aus der Sicht der Bauherren
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard

28.06.2017
13:00-22:00
TUHH-Sommerfest
Hingehen, begegnen, ausprobieren, erleben, mitfeiern!

Von 13:00 - 22:00 Uhr wird wieder "buntes Treiben" auf dem Campus sein. TUHH-Angehörige gestalten das Fest für Mitarbeitende und Studierende, deren Familien, Freunde sowie die Nachbarschaft. Gerade das macht das Sommerfest so einzigartig. Sie dürfen u. a. erwarten:

- internationale kulinarische Köstlichkeiten,

- ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, wieder gefördert vom Verein Alumni und Förderer der TUHH e.V.,

- vielfältige Aktivitäten, ob Funsport, Sport, Exponate, Experimente, Wettbewerbe.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen folgen im Juni 2017.
TUHH-Campus
Saskia Kapels

29.06.2017
19:00
Gravitationswellen und der Ursprung des Universums
Prof. Dr. Arthur Hebecker, Heidelberg
Die beobachtete Expansion des Universums legt nahe, dass es mit einem Urknall oder "Big Bang" begann. Diese einfache Theorie macht aber einige falsche Vorhersagen. Um das zu korrigieren, nimmt man eine frühe Phase extrem schneller Ausdehnung, die kosmologische Inflation, an. Die Messung von Gravitationswellen kann solche Modelle überprüfen. Diese Zusammenhänge sollen im Vortrag erklärt werden.

Dies ist eine Veranstaltung der Akademie der Wissenschaften in Hamburg im Rahmen der Akademievorlesungsreihe "Gravitationswellen - ein neues Fenster ins Universum".
Der Eintritt ist frei.
Um Anmeldung wird gebeten unter www.awhamburg.de/veranstaltungen
Baseler Hof Säle, Esplanade 15, 20354 Hamburg
Stefanie Rahlwes

03.07.2017
19:00-21:00
Das Meer als Natur- und Kulturraum
Flüchtlinge im Mittelmeer, Piraterie großen Stils vor den Küsten von Somalia, Berge von Plastikmüll in den Ozeanen, Versauerung der Meere, Erderwärmung, abschmelzende Polkappen und steigender Meeresspiegel - das sind nur einige der Probleme und Risiken des Meeres und seiner Küsten. Sie bestimmen die gesellschaftlichen Debatten, ihre Lösung steht für die Möglichkeiten nachhaltiger Entwicklung der Menschheit. Sie sind von daher nicht nur Herausforderungen, die durch die 'Politik' erkannt, angenommen und bewältigt werden müssen, sie sind vielmehr teilweise schon seit vielen Jahrzehnten Gegenstand intensiver wissenschaftlicher Arbeit auf Seiten der Naturwissenschaften wie auf Seiten der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften.

Idee der Podiumsdiskussion ist es, Antworten aus verschiedenen wissenschaftlichen Fachdisziplinen auf die Probleme der Gegenwart zu überlegen, auch zukünftige Chancen, die die Ozeane bergen, über die Disziplingrenzen hinweg zu diskutieren.

Begrüßung:
Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam
Vize-Präsidentin der Christan-Albrechts-Universität zu Kiel;
Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg

Podiumsteilnehmer:
Prof. Dr. Sunhild Kleingärtner
Geschäftsführende Direktorin des Deutschen Schifffahrtsmuseums, Bremerhaven

Prof. Dr. Olaf Mörke
Historisches Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Prof. Dr. Konrad Ott
Philosophisches Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Prof. Dr. Martin Visbeck
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, Kiel;
Sprecher des Exzellenzclusters "The Future Ocean"

Moderation:
Angela Grosse
Wissenschaftsjournalistin

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter www.awhamburg.de/Veranstaltungen

Dies ist eine Veranstaltung der Akademie der Wissenschaften in Hamburg in Kooperation mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016∗17 - Meere und Ozeane statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.wissenschaftsjahr.de.

Wir weisen darauf hin, dass die Veranstaltung aufgezeichnet wird. Wir stellen den Video-Stream zum Download auf unsere Homepage. Eine Übertragung im Hörfunk zu einem späteren Zeitpunkt ist vorgesehen. Die Veranstaltung wird fotografisch dokumentiert. Die Bilder können auch das Publikum zeigen.
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Hörsaal 4, Olshausenstraße 75, 24118 Kiel
Stefanie Rahlwes

04.07.2017
16:45-18:15
BIM aus rechtlicher Sicht
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard

05.07.2017
14:15
TUHH4u - Ask a Student 5. Juli 2017
TUHH4u bietet Erfahrungsberichte aus erster Hand. Studierende und Studienfachberater∗innen des jeweiligen Fachs informieren über den Studiengang und das Studium an der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Wir laden euch herzlich ein, an die TUHH zu kommen und einen persönlichen Eindruck zu gewinnen!
Denickestr. 22, 20173 Hamburg
Heike Köther

05.07.2017
14:15
TUHH4u - Ask a Student
TUHH4u bietet Erfahrungsberichte aus erster Hand. Studierende und Studienfachberater∗innen des jeweiligen Fachs informieren über den Studiengang und das Studium an der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Wir laden euch herzlich ein, an die TUHH zu kommen und einen persönlichen Eindruck zu gewinnen!
Denickestr. 22, Gebäude I, Audimax II
Heike Köther

05.07.2017
19:00
Klassikkonzert
In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg laden wir Sie und Ihre Begleitung herzlich ein zum Klassikkonzert.

Programm:
Werke von Mozart, Brahms und Chopin
Prof. Martin Schumann (Klavier)

Werke von Mendelssohn Bartholdy und Karparov
Trio HON:
Jiae Park (Violine)
Jakob Kuchenbuch (Cello)
Daria Parkhomenko (Klavier)

Der Eintritt ist frei.

Weitere Konzerte in der Reihe TUHH goes music:
SingING mit B´Noise
28. Mai 2017, 17 Uhr, Audimax II
SwingING.
19. Juni 2017, 20 Uhr, Audimax I
SymphonING
15. Juli 2017, 18 Uhr, Kiekeberg/Agrarium
SymphonING
20. Juli 2017, 20 Uhr, Friedrich-Ebert-Halle
TUHH, Audimax I, Am Schwarzenberg-Campus 5
Jutta Peier

06.07.2017
17:00-19:00
FORUM Geotechnik und Baubetrieb SS2017
"System Dynamics - wie komplex ist der Spezialtiefbau?"
Dr.-Ing. N. Mörchen, HKA, München, Dr. M. Salge, Alvarez & Marsal, München
TUHH, Harburger Schloßstraße 20, 2.OG, Raum 2.01
Jürgen Grabe

11.07.2017
16:45-18:15
BIM im Bereich Verkehrsinfrastruktur/Ingenieurbauwerke
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard

13.07.2017
09:30-13:00
ZLL Workshop: Kernstück des Lehrens: Verständlich erklären und Fragen stellen
Zielgruppe: Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen, Lehrbeauftragte und Oberingenieur_innen

„Das war mal eine gute Erklärung!“ Wenn Studierende Lehrende für Lehrpreise nominieren, heben sie häufig den verständlichen Erklärungsstil der Lehrperson hervor. Jedoch bleibt es für die Lehrperson in der alltäglichen Praxis häufig unklar, inwieweit die erläuterten Lerninhalte tatsächlich verstanden wurden. Wie müssen Erklärungen folglich gestaltet sein, wie viel Hilfestellung ist sinnvoll und welche Rolle spielen (Rück-)Fragen an die Studierenden?
In diesem praxisnahen Workshop lernen Sie anhand von (Video-)Beispielen aus der Mathematik und den Ingenieurwissenschaften das Prinzip der minimalen Hilfe und die Kriterien guten Erklärens kennen und wenden sie selbst an. Sie erhalten sowohl kollegiales als auch Videofeedback.

Inhalte:

Prinzip der minimalen Hilfe
Methode „Think-Pair-Share”
Kriterien guten Erklärens

Bring your own device: Bitte bringen Sie zu diesem Workshop ein Thema, das Sie erklären möchten sowie – wenn möglich – ein Smartphone o. ä. mit, damit Sie ein Videofeedback erhalten können. So kann jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin sein/ihr eigenes Video zuhause nochmal angucken.
Am Schwarzenberg-Campus 3, Raum E 4.033
Jenny Alice Rohde

13.07.2017
17:00-19:00
FORUM Geotechnik und Baubetrieb SS2017
"U5: besondere Anforderungen bei Planung und Bau der neuen Hamburger U-Bahnlinie"
Dipl.-Ing. T. Timmermann, Hamburger Hochbahn AG; Hamburg
TUHH, Harburger Schloßstraße 20, 2.OG, Raum 2.01
Jürgen Grabe

15.07.2017
18:00
SymphonING Konzert
Mit neuem Programm tritt das TUHH-Orchester SymphonING im Sommersemester gleich zweimal auf: am 15. Juli 2017 um 18 Uhr im Freilichtmuseum am Kiekeberg und am 20. Juli 2017 um 20 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle in Heimfeld.

Program:
Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zum Trauerspiel „Egmont“, op. 84

Edward Elgar
Konzert für Cello und Orchester, op. 85
Suite „The Wand of Youth“, op. 1

Franz Lehár
Ouvertüre zur Operette „Das Land des Lächelns“

Dmitri D. Schostakowitsch
Galop aus der Operette „Moskau Tscherjomuschki", op. 105

Filmmusik aus „How To Train Your Dragon”

Solistin
Rahel Weymar (Cello)

Dirigent
David Dieterle

Agrarium auf dem Kiekeberg
Eintritt 10,- €, ermäßigt 5,- €, Museumseintritt inklusive!
Kartenverkauf und –reservierung an der Museumskasse oder unter Tel. 040 / 79 01 76 25,
Abholung der reservierten Karten spätestens 30 Min. vor Konzertbeginn
Agrarium auf dem Kiekeberg
Jutta Peier

20.07.2017
20:00
SymphonING Konzert
Eine Chance für alle, die das Konzert von SymphonING am 15.07.2017 verpasst haben oder vom Programm und der Qualität des TUHH-Orchesters so begeistert sind, dass Sie das Konzert ein zweites Mal besuchen möchten!

Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zum Trauerspiel „Egmont“, op. 84

Edward Elgar
Konzert für Cello und Orchester, op. 85
Suite „The Wand of Youth“, op. 1

Franz Lehár
Ouvertüre zur Operette „Das Land des Lächelns“

Dmitri D. Schostakowitsch
Galop aus der Operette „Moskau Tscherjomuschki", op. 105

Filmmusik aus „How To Train Your Dragon”

Solistin
Rahel Weymar (Cello)

Dirigent
David Dieterle

Friedrich-Ebert-Halle, Heimfeld
Eintritt ist frei!
Friedrich-Ebert-Halle, Heimfeld
Jutta Peier

06.09.2017
bis
07.09.2017

09:00-17:00
29. Hamburger Kolloquium zur Abwasserwirtschaft
Beim „29. Hamburger Kolloquium zur Abwasserwirtschaft“ stehen die Entwicklungen auf dem Gebiet der Kläranlagen und Kleinkläranlagen im Vordergrund. Auch das Regenwasser­manage­ment, der Umgang mit gefährlichen Stoffen und der Gewässerschutz stellen in diesem Jahr wichtige Themen dar. Wir hoffen, dass die angebotenen Vorträge das Interesse vieler Praktikerinnen und Praktiker aus dem Abwasserbereich wecken und dass auf dem „Come Together“ am 6.9.2017 ein reger Erfahrungsaustausch stattfindet.
Das Kolloquium ist eine gemeinsame Veranstaltung von: Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg, Department Umwelttechnik der HAW Hamburg, GFEU, Hamburg Wasser, Institut für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz der TUHH. Es wird durchgeführt in Kooperation mit der Handelskammer Hamburg.
TUHH, Gebäude K - DE15, Raum 0506
Joachim Behrendt

19.09.2017
bis
20.09.2017

09:00-16:00
ReMaT - Research Management Training for Early-Stage-Researchers
A ReMaT workshop - Research management training for early-stage researchers - will take place in Hamburg on 19th and 20th September 2017. The workshop is designed for early-stage researchers in engineering and natural sciences, particularly PhD candidates from the 2nd year onwards. The idea of European networking is very much embedded in the concept, and we encourage participation from many different countries at the workshop.

ReMaT is an interactive, intensive workshop providing an introduction to research management. It involves three international trainers and is held in English. The modules of the workshop cover exploitation of knowledge and entrepreneurship, acquisition of grants, intellectual property rights and the management of interdisciplinary projects. They are delivered in such a way that it challenges participants to consider different perspectives on how they might use their PhD education in a variety of career paths, and convince others to hire them.
TUTECH Haus Harburger Schlossstr. 6-12, 21079 Hamburg
Silke Ludewigs

12.10.2017
bis
13.10.2017

09:00-18:00
Hamburg International Conference of Logistics - Logistics and SCM meet Digitalization
Recent advances in artificial intelligence and automation, as well as ever-increasing capacities of smart devices, have created a whole new business ecosystem. Additionally, customers are demanding more innovative, more diverse and greener products. This creates numerous challenges for all actors in the supply chain; yet, they also present a chance to create solutions and practices that improve performance and productivity. HICL 2017 focuses on research concepts and ideas that enable these tools and ideas to be used in logistics and SCM.
Am Schwarzenberg-Campus 1
Niels Hackius

24.10.2017
09:00-16:30
How to develop a strategic plan for funding your research
Tutech Innovation will offer a workshop on 'How to develop a strategic plan for funding your research' that will take place on 24 October 2017.

The continuity of research funding often makes or breaks a research career at the postdoctoral stage. As institutional core funding diminishes and external funding becomes more and more competitive, how do you build your resources systematically and mitigate the risk of gaps in funding?
This workshop explores the concept of strategy in the research context. Having a clear idea of your research direction facilitates aligning even small projects to larger goals, making individual proposals more compelling. It will also help to avoid the trap of letting funding dictate your research focus which leads to a fragmented track record.
The goal of the workshop is to provide guidance on how to approach the development of a strategic funding plan in the individual research setting. Participants will learn how to apply key elements of strategy to develop their research agenda, identify a portfolio of funding opportunities to be pursued in the coming years and manage the grant life cycle systematically to build the resources and capabilities necessary to deliver long-term sustainable research.

This workshop is designed for postdoctoral researchers who intend to consolidate their research career. It is limited to 20 participants and will be presented in English.
TUTECH INNOVATION GMBH Harburger Schloßstr. 6-12 21079 Hamburg
Silke Ludewigs

02.11.2017
bis
03.11.2017

10:00-16:30
Graduiertenakademie Workshop "Disputationstraining"
Zielgruppe:
Promovierende in der Abschlussphase, die ihre Arbeit eingereicht haben bzw. zeitnah einreichen werden.

Zielsetzung:
Der Promotionsvortrag und die mündliche Prüfung sind der krönende Abschluss einer langen Phase der wissenschaftlichen Ausbildung. Häufig wird dem Tag jedoch nicht mit Gelassenheit und Freude entgegen-gesehen. Aufregung und Zweifel am eigenen Standing dominieren die Vorbereitung. Nutzen Sie dieses zweitägige Disputationstraining, um eine Schlüsselkompetenz erfolgreicher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu diesem Anlass zu optimieren: Das sichere und überzeugende Darstellen eigener Forschungsergebnisse. Führen Sie Ihre Hörer durch eine strukturierte Gedankenwelt! Vermitteln Sie souverän zwischen Leinwand und Zuhörern! Begeistern Sie! Werden sie sichtbar und trainieren Sie überzeugende Leistungen überzeugend darzustellen.
In diesem zweitägigen Workshop lernen Sie, bei der Disputation souverän aufzutreten, den eigenen Disputationsvortrag mit Freude vorzutragen, sich sicher und selbstbewusst durch das Prüfungsgespräch zu navigieren und gelassen mit Rückfragen umzugehen.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

08.11.2017
09:00-17:00
Creating Value from Knowledge
Innovation is a term used a lot in the context of research funding, not least now in Horizon 2020, but for many researchers without business experience what this means in practice can pose something of a mystery. This workshop aims to provide a practical understanding what is involved in translating knowledge, or ideas, into something that can create wealth or opportunity for wider use. Participants will learn to relate to business thinking and to understand what it takes to exploit research results. We will look at the processes and roles involved, from the creation of ideas through to developing business plans. We will explore how the participants own research can be ‘valorised’, and consider what support structures are available at universities and research organisations to support innovation.
This workshop is particularly suitable for early-stage researchers, e.g. PhD candidates or post docs, or others who have had little exposure to business oriented R&D. The workshop will be of value both for participants contemplating a switch to working in industry, and those seeking to remain in research but whose work is likely to involve working with industry.
TUTECH INNOVATION GMBH Harburger Schloßstr. 6-12 Hamburg
Silke Ludewigs

23.11.2017
bis
24.11.2017

09:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop "Führungsgrundlagen für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler"
Zielgruppe:
Promovierende und Postdocs aller Fachrichtungen, die ihre Führungspersönlichkeit entwickeln möchten.

Zielsetzung:
Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erleben sich in verschiedene Führungssituationen:
Ob sie studentische Hilfskräfte anleiten, Studierende betreuen, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den
Laboren oder Werkstätten kooperieren oder informelle Führungsaufgaben in Projekten übernehmen. Sie
machen Erfahrung damit, was es bedeutet zu führen und geführt zu werden. In diesem zweitägigen
Workshop haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Erfahrungen zu reflektieren und
mit neuen Kenntnissen über Führungsmodelle und -werkzeuge ihre Handlungskompetenzen zu erweitern.
Die in den zwei Kurstagen erarbeiteten Grundlagen ziel- und teamorientierter Führung können die
Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt in ihren beruflichen Alltag integrieren.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

01.12.2017
17:00-20:00
Absolventen- und Promotionsfeier
In einer Feierstunde werden alle Absolventen des Zeitraumes 01.03.2017 bis 31.08.2017 geehrt werden.
Friedrich-Ebert-Halle
Bärbel Müller

06.07.2018
17:00-20:00
Absolventen- und Promotionsfeier
In einer Feierstunde werden alle Absolventen des Zeitraums 1. September 2017 bis 28. Februar 2018 geehrt.
Friedrich-Ebert-Halle
Bärbel Müller

23.11.2018
17:00-20:00
Absolventen- und Promotionsfeier
In einer Feierstunde werden alle Absolventen des Zeitraums 1. März 2018 bis 31. August 2018 geehrt.
Friedrich-Ebert-Halle
Bärbel Müller

Termine im iCal-Format herunterladen Termine im iCal-Format herunterladen