Talentförderung in der Hansestadt - Die "Kinderforscher" an der TUHH stellen ihre Ergebnisse vor

23.01.2008

„Kinderforscher“
„Kinderforscher“

Wie wird dreckige Wäsche sauber?

Warum schwimmen Schiffe?

Wie kann man aus Abfall Strom machen?

125 Hamburger Grundschüler hatten die große Chance, einmal ganz anders zu lernen, als sie es vom Unterricht kennen und gewohnt sind: Sie durften experimentieren und nach Lust und Laune ausprobieren, um so den sie interessierenden Dingen auf den Grund zu gehen. Außer viel Spaß hat das forschende Lernen auch eine Menge Erkenntnisse gebracht. Zu welchen Ergebnissen die „Kinderforscher“ an der TUHH beim experimentellen Lernen im Klassenzimmer und in Laboren der TUHH gekommen sind, werden Dritt- und Viertklässler aus fünf Hamburger Grundschulen am

Dienstag, 29. Januar, 18 Uhr, im Audimax I der TUHH, Schwarzenbergstraße 95, vorstellen.

Außer den Kinderforschern sowie den beteiligten Wissenschaftlern, Lehrern und den Eltern werden an der Abschlussveranstaltung teilnehmen:

  • Hamburgs Bildungssenatorin Alexandra Dinges-Dierig;

  • TUHH-Präsident Edwin Kreuzer;

  • Prof. Andreas Liese und Gesine Liese, Initiatoren des Projektes;

  • Dr. Wilfried Manke; Leiter Beratungsstelle für besondere Begabungen der Behörde für Bildung und Sport Hamburg.

Vor und nach der Abschlusspräsentation werden im Foyer zum Audimax einige der Kursusmaterialien ausgestellt. Dort zeigen die Schüler und Schülerinnen auch, wie experimenteller Unterricht funktioniert.



TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366