Nacht des Wissens 2013

Showtime an der Technischen Universität Hamburg

02.10.2013

Märchenhafte Beleuchtung auf dem Campus erwartet die Besucherinnen und Besucher der TUHH.
Märchenhafte Beleuchtung auf dem Campus erwartet die Besucherinnen und Besucher der TUHH. Foto: Lina P.A. Nguyen/TUHH

Ab 17:00 Uhr bis in die Nacht hinein heisst es wieder: Showtime an der TUHH. Über 100 unterhaltsame und interessante Beiträgen aus der aktuellen ingenieurwissenschaftlichen Forschung, der Kultur und Musik an unserer Universität. Shows, Präsentationen, Exponate und Vorträge für alle Altersgruppen hält die Nacht des Wissens parat. Mehr denn je auf mehr Flächen. Erstmalig wird das Programm auch auf das neue Hauptgebäude der TUHH ausgeweitet. Im Foyer, in den angeschlossenen Hörsälen und im Studentischen Lern- und Kommunikationszentrum wird Wissenswertes und Unterhaltsames präsentiert. Das Programm orientiert sich an den TUHH-Kompetenzfeldern: Das Neueste aus den Bereichen Grüne Technologien, Lebenswissenschaftlichen Technologien, Meereswissenschaftliche Forschung, Schiffbau und Flugzeug-Systeme sowie grundlagenorientiertes Wissen.

Für die zauberhafte und festliche Beleuchtung auf dem Campus und in den Gebäuden sorgt wiederum Nicolas Sauerbaum mit seinem SHS-Veranstaltungsservice. Für die Besucherinnen und Besucher wird damit der Weg zur TUHH zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Das Formula Student-Team der TUHH ist mit dabei und präsentiert seinen egn13, einen elektrisch angetriebenen Rennwagen, mit dem es den Studentinnen und Studenten zum zweiten Mal in Folge gelungen ist, an der Formula Student auf dem Hockenheimring teilzunehmen. Speziell für die Nacht des Wissens präsentieren die Studenten ihren Boliden und zeigen, dass neue Antriebe, Innovationen, Spaß am Entwickeln und der Gedanke der Nachhaltigkeit im Rennsport in Einklang gebracht werden können. "Mit unserem neuen egn13 wollen wir auf internationaler Bühne vor allem zeigen, dass aus Hamburg nicht nur tolle Verbrennerautos kommen und wir an der TUHH mehr als nur Theorie können", sagt Hauke Becker, Technikleiter des e-gnition-Teams. Am Samstag können sich alle Besucher an der TUHH selbst ein Bild von dem neuen Flitzer machen und den egn13 genauer unter die Lupe nehmen.

Magic Andy lässt es ordentlich krachen. Zum Beispiel mit einer gewaltigen Sprengkugel-Explosion.
Magic Andy lässt es ordentlich krachen. Zum Beispiel mit einer gewaltigen Sprengkugel-Explosion. Foto: Magic Andy

Neben zahlreichen und vielfältigen Vorträgen, wird auf dem Campus der Technischen Universität Hamburg Spektakuläres und Interessantes präsentiert.

Für ein weiteres Spektakel wird an diesem Samstag auch Magic Andy mit seinen zwei großartigen Wissenschafts-Shows für Klein und Groß sorgen. In seinem verrückten Chemie-Labor führt Dr. Andreas Korn-Müller alias "Magic Andy" die Besucher ab 18 Uhr in seine Welt der ganz speziellen Chemie ein und verrät seine tollsten Tricks. Mit Hilfe einfacher Chemikalien präsentiert er viele spannende Experimente wie beispielsweise die geisterhafte Handschuhblume oder das leuchtende Waschpulver. Vor allem Kinder kommen in dieser ganz besonderen Show auf ihre Kosten, denn hier heißt es mitmachen, zum Beispiel beim Feuerspucken. Ab 21 Uhr verbindet Magic Andy in seiner zweiten Show "Da stimmt die Chemie" Wissenschaft und Comedy. Neben rasendschnellen Farbexplosionen und explodierendem Wasser, lässt es der rheinländische Zauberkünstler ordentlich krachen, brodeln, qualmen und zischen und das begleitet von spektakulären Lichteffekten, Musik und Pyrotechnik. Hier kommt sogar jeder Chemie-Muffel auf seine Kosten.

Neben diesen Programmpunkten warten weitere zahlreiche Vorträge, Präsentationen und Shows auf die Besucherinnen und Besucher der Nacht des Wissens auf dem Campus der TUHH: So laden Verfahrenstechnik-Studierende ein zu Versuchen zum Anfassen und Mitmachen, Flugsimulatoren sind am Start und viele Beispiele zur Robotik. Auch für die Kinderbetreuung ist gesorgt: Im Hauptgebäude können die ganz kleinen Begleiter bis 5 Jahre betreut werden.

Die TUHH präsentiert sich in dieser Nacht für ihre Besucher von ihrer spektakulärsten Seite: Heute zwischen 17:00 und 24:00 Uhr auf dem Campus der Technischen Universität Hamburg.

Siehe auch: http://www.tuhh.de/tuhh/uni/aktuelles/nacht-des-wissens.html


TUHH - Pressestelle
Sarah El Jobeili
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366