Hamburger Wirtschaftsingenieure bleiben bis Wintersemester 2013/2014 immatrikuliert

Akademischer Senat der TU Hamburg stimmt Fristverlängerung zu

25.01.2013

Foto: Heiner Leiska

Wer als Studierender des hochschulübergreifenden Studiengangs Hamburger Wirtschaftsingenieurwesen (HWI) sein Studium nicht in der dafür vorgesehenen neunsemestrigen Regelstudienzeit plus zwei Folgejahren (2011 und 2012) bis zum 31. März 2013 beenden konnte, erhält eine Fristverlängerung: HWI-Studierende bleiben bis zum 31. März 2014 und damit bis zum Ende des Wintersemesters 2013/14 immatrikuliert. Sie erhalten damit Gelegenheit, in dieser Zeit ihr Studium mit einem Diplom abzuschließen.

Dies beschloss gestern - als erste der drei beteiligten Hochschulen - der Akademische Senat der TU Hamburg-Harburg. Diese Modifikation des bisherigen Beschlusses über das Auslaufen des HWI sei dessen Besonderheit als hochschulübergreifendem Studiengang geschuldet und der damit verbundenen erhöhten Komplexität, teilte das Gremium mit.

Es ist das erklärte Ziel der TU Hamburg mit der nunmehr eingeräumten einjährigen Verlängerung den noch verbliebenen 238 HWI-Studierenden Gelegenheit zu geben, ihr Studium mit einem Diplom abzuschließen. Mit den zur Regelstudienzeit von neun Semestern zusätzlichen weiteren sechs Semestern sollen Härten für die Studierenden vermieden werden.

Die HWI-Erstsemester wurden zum letzten Mal im Wintersemester 2006/07 immatrikuliert. Die Behörde für Wissenschaft und Forschung hatte im Oktober 2011 ihre Zustimmung zur Entscheidung der akademischen Gremien der beteiligten Hochschulen erteilt, den Diplom-Studiengang HWI zum 31. März 2013 auslaufen zu lassen. Die TUHH hatte die Studierenden regelmäßig darüber schriftlich informiert, dass ihr Studiengang zum Wintersemester 2012/2013 enden werde. Die neue Nachricht von der Fristverlängerung und damit der Modifizierung des ursprünglichen Beschlusses wird den HWI-Studierenden in den kommenden Tagen in einem Schreiben von der TUHH mitgeteilt werden.

Der neunsemestrige hochschulübergreifende Diplom-Studiengang wird wie alle Diplom-Studiengänge an deutschen Hochschulen im Zuge der Umstellung auf Bachelor-und Masterabschlüsse aufgehoben.

Für Rückfragen:

TU Hamburg-Harburg

Pressestelle

Jutta Katharina Werner

Tel.: 040/ 42878-4321

E-Mail: j.werner@tuhh.de


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366