Ringvorlesung: Elektromobilität im Energiesystem der Zukunft

09.06.2011

Hellmuth Frey
Hellmuth Frey
Foto: EnBW

Eine Million Elektrofahrzeuge sollen bis 2020 auf unseren Straßen unterwegs sein. Wenn es nach den Plänen der Bundesregierung geht, dann wird Deutschland eine Vorreiterrolle in der Elektromobilität übernehmen. Über erste Erfahrungen in einem der acht von der Bundesregierung ausgewählten Modellregionen berichtet an der TU Hamburg-Harburg am 10. Juni um 15 Uhr im Gebäude K, Raum 0506, Denickestraße 15, ein Ingenieur des baden-württembergischen Energieversorgers EnBW. Hellmuth Freys Vortrag über „Elektromobilität im Energiesystem der Zukunft“ ist der sechste Teil der Ringvorlesung über „Alternative Kraftstoffe“ der TUHH.

Eine der acht Modellregionen ist der Großraum Göppingen undFreiamt/Ettenheim in Baden-Württemberg. Koordinator dieses E-Energy Projektes mit etwa 100 Kunden ist Hellmuth Frey. Alsstellvertretender LeiterdesBereichs „Forschung und Innovation“ bei der EnBW in Karslruhe ist er mit der Projektentwicklung verschiedener Brennstoffzellen beschäftigt. In seinem Vortrag an der TUHH wird er über erste Erfahrungen im Nutzerverhalten sowie den Aufbau einer Infrastruktur für das Aufladen der Batterien von E-Autos berichten.

Der nächste Vortrag der Ringvorlesung am 24. Juni hat das Erdgas und Bio-Erdgas als Kraftstoffe zum Thema. Dr. Alexander Vogel von der EON Ruhrgas AG in Essen spricht über den aktuellen Stand und die Perspektiven.

Alle Vorträge sind öffentlich und kostenfrei.

Die weitere Termine :

01. Juli 2011
Biomasse für Teller oder Tank – Ein (un)lösbares Dilemma?
Dr.-Ing. Daniela Thrän, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), Leipzig

08. Juli 2011
Nachhaltige Palmölproduktion in Thailand – Überlegungen und deren Umsetzung
Dr.-Ing. Thomas Breuer, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Eschborn

15. Juli 2011
Biomasse für Kraftstoffe – Möglichkeiten und Grenzen der Pflanzenproduktion

Prof. Dr. Christian Wilhelm, Institut für Pflanzenphysiologie, Universität Leipzig

Für Rückfragen:
TU Hamburg-Harburg
Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft
Prof. Dr.-Ing. Martin Kaltschmitt, Dr. Joachim Gerth
Tel: 040 42878 3008 / 2701
E-Mail: kaltschmitt@tu-harburg.de / gerth@tu-harburg.de

Siehe auch: http://www.tu-harburg.de/iu ... gen/veranstaltungen_dt.html


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366