Eine Perle - auch bei Nacht

Die TUHH zur Blauen Stunde

29.12.2010

Der obere Campus
Der obere Campus
Foto: Johannes Arlt

Architektonisch gehört die TU Hamburg-Harburg zu den reizvollsten Hochschulen Deutschlands. Doch wer kennt diese Perle der Hochschul-Baukunst bei Nacht? Bei Tag wurde die TUHH vielmals und zu allen Jahreszeiten in Szene gesetzt. Der Hamburger Fotograf Johannes Arlt hat im Oktober den Campus zur Blauen Stunde fotografiert. Klares Wetter mit einem blauen Himmel sind Voraussetzung für das Fotografieren im spezifischen Licht der berühmten Stunde, die wegen des dominierenden Farbtons so genannt wird. Gegenüber Aufnahmen, die bei absoluter Dunkelheit entstehen, sind die Kontraste zwischen hell und dunkel abgemildert, die Umgebung ist leicht erhellt und somit besser sichtbar, und dies alles erzeugt eine besondere Stimmung im Bild.

Wann die Blaue Stunde beginnt? Wenn es abends dämmert oder am frühen Morgen die Sonne aufgeht, und in diesen etwa 60 Minuten der Himmel, der im günstigsten Fall tiefblau ist, in etwa dieselbe Helligkeit hat wie das künstliche Licht von Gebäude- und Straßenbeleuchtungen. Das Blau des Himmels hat noch eine andere physikalische Ursache als bei Tag und deshalb auch eine andere spektrale Zusammensetzung, klärt Wikipedia auf.

Jedenfalls präsentiert die Pressestelle das Ergebnis der knapp 70-minütigen Aufnahmen vom Campus im Dämmerlicht für alle zum Jahreswechsel - zum Herunterladen und zur freien Verwendung im neuen Jahr. Das ist dann auch unser Dankeschön an alle, die am 5. Oktober unserer kurzfristig mitgeteilten Bitte gefolgt waren, und ausnahmsweise an diesem Abend das Licht in ihrem Büro, Labor, Werkstatt brennen ließen. Herzlichen Dank!

Siehe auch: http://www.tu-harburg.de/tu ... dien/die-tuhh-im-licht.html


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366