Ultraschall in der Umwelttechnik

01.02.2002

In der Zeit vom 21.-22. März 2002 findet an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) eine wissenschaftliche Tagung zu "Ultraschall in der Umwelttechnik" statt. Es ist die zweite Tagung (nach1999) im deutschsprachigen Raum, zu der rund 200 Teilnehmer aus mehreren europäischen Ländern erwartet werden. Hier sollen sowohl die neuesten Forschungsergebnisse als auch neue praktische Anweldungsfelder vorgestellt und diskutiert werden. Firmen und Hersteller stellen ihre Produkte und Dienstleistungen auf einer eigenen Präsentation aus. Eine Ultraschall-Pilotanlage der TUHH wird für Demonstrationen in einem Container zu besichtigen sein.

Die Veranstaltung ist mit der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall ATV-DVWK und der Deutschen Gesellschaft für Chemisches Apparatewesen, Chemische Technik und Biotechnologie e.V. DECHEMA abgestimmt.
Die Tagung wird am 21. März 2002 durch Professor Hermann Hans Hahn Ph.D., Präsident der ATV-DVWK und Professor Dr.- Ing. Christian Nedeß, Präsident der TUHH, eröffnet.


Ultraschall
Umweltschutz mit einem weiten Anwendungsspektrum

Ultraschall ist eine neue, vielversprechende Technik im Umweltschutz mit einem weiten Anwendungspektrum. Ultraschall ist beispielsweise geeignet zur Entfernung von refraktären Schadstoffen, zur Entkeimung von Wasser und Abwasser, zur Intensivierung der Klärschlammbehandlung oder zur Brunnenregenerierung. Abgesehen von der wissenschaftlichen Begleitung besteht ein großer Informationsbedarf bezüglich des technischen und ökonomischen Potenzials dieser neuen Technik.

Die Tagung wendet sich an Vertreter von Kommunen, Verbänden und der Industrie, an Planer und Betreiber von Anlagen der Wasserver- und -entsorgung, an Hersteller von Ultraschallreaktoren, an Ingenieure und Naturwissenschaftler in Forschung und Entwicklung.

An der TUHH werden zum Thema sowohl Vorlesungen angeboten als auch Studien-, Projekt- und Diplomarbeiten im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben.

Informationen:
Prof. Dr.-Ing. Uwe Neis, Tel. 040/42878-3107, neis@tuhh.de
http://www.tuhh/aww/us2002


TUHH - Pressestelle
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366