Jungheinrich-Stiftung zeichnet TUHH-Studierende aus

07.07.2008

Von rechts nach links: Prof.Dr.-Ing. Dieter Krause, Preisträger 1. Platz  Ingo Bögemann, Stiftungsvorstand Jungheinrich-Stiftung Wolfgang Behncke (
Von rechts nach links: Prof.Dr.-Ing. Dieter Krause, Preisträger 1. Platz Ingo Bögemann, Stiftungsvorstand Jungheinrich-Stiftung Wolfgang Behncke (Foto: TUHH/Jupitz)

Morgen, Dienstag, 8. Juli, um 15.15 Uhr zeichnet die Dr. Friedrich-Jungheinrich-Stiftung Studierende der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) für hervorragende Arbeiten während ihres Grundstudiums aus. Acht angehende Maschinenbau-Ingenieure und -ingenieurinnen werden für ihre herausragenden Einzelleistungen im Studium mit Preisen in Höhe von bis zu 1500 Euro ausgezeichnet. Mit dem Teampreis in Höhe von 3000 Euro für die beste Lösung und Präsentation einer ingenieurwissenschaftlichen Aufgabe wird die im Berufsleben unverzichtbare Teamarbeit gefördert.

An der Preisverleihung im Karl-Heinz-Ditze-Hörsaal, Schwarzenbergstraße 95 (Audimax I- Gebäude) nehmen der Vorsitzende des Vorstandes der Stiftung, Wolfgang Behncke, sowie der Vizepräsident für die Lehre, Prof. Dr. rer. nat. Ulrich Killat, und Prof. Dr.-Ing. Dieter Krause, Leiter des Instituts für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik, teil.

Alle Preisträger (
Alle Preisträger (Foto: TUHH/Jupitz)

Der Jungheinrich-Preis würdigt seit 2006 hervorragende Ergebnisse bei der Anfertigung der im Studium obligaten Konstruktionsarbeit. Im dritten und vierten Semester haben Maschinenbau-Studierende die Aufgabe, ein Maschinenbau-Produkt zu konstruieren, zu berechnen und einen normgerechten Konstruktionsentwurf zu erstellen. In diesem Jahr bestand für etwa 140 Maschinenbau-Studierende die Aufgabe in der Entwicklung eines Getriebes mit unterschiedlichsten Abtriebsmöglichkeiten.

"Wir freuen uns über das außerordentliche Engagement der Firma Jungheinrich zur Förderung der angehenden Maschinenbauer der TUHH," sagt Prof. Dr.-Ing. Dieter Krause.

"Dieser Preis gibt uns die Gelegenheit, unsere Zusammenarbeit und enge Verbundenheit mit der TUHH zu zeigen. Wir freuen uns, diesen Preis jährlich ausloben zu können", betont Stiftungsvorstand Behncke.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Ing. Dieter Krause
Tel.: 040/ 42878-3031


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366