Ausgezeichnet: TUHH-Institut erhält Comenius-Award für herausragende digitale Bildungsmedien

01.06.2017

Foto: GPI

Das Institut für Technischen Bildung und Hochschuldidaktik (ITBH) der Technischen Universität Hamburg (TUHH) wurde mit dem Comenius-EduMedia-Siegel 2017 ausgezeichnet. Im bereits 22. Jahr verleiht die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V. (GPI) das Siegel für herausragende digitale Bildungsmedien. Das ITBH der TUHH erhielt die Auszeichnung gemeinsam mit dem Institut Technik und Bildung der Universität Bremen für den Kompetenz-Check.

Der Kompetenz-Check ist ein Projekt innerhalb des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Onlineportals Kompetenzwerkstatt. In diesem Berufsbildungskonzept für Ausbildungspersonal und Lehrkräfte werden verschiedene digitale, kostenfreie Tools für Unterricht, Aus- und Weiterbildung entwickelt. Unter den Anwendungen: der Kompetenz-Check, mit dem sich Ausbildungspersonal und Lehrkräfte gemeinsam mit Auszubildenden einen Überblick über deren Stärken verschaffen und mit dem Entwicklungsbedarf auseinandersetzen können. Kompetenzniveau und -entwicklung werden automatisch ausgewertet und grafisch anschaulich aufbereitet. „Wenn dann die Selbsteinschätzung eines Auszubildenden den Fremdeinschätzungen gegenüberstellt wird, ergeben sich vielfältige Impulse für Auswertungs- und Reflexionsgespräche“, erläutert Institutsleiter des ITBH und TUHH Vize-Präsident Lehre Sönke Knutzen. Diesen Mehrwert hat auch die GPI-Jury erkannt – und den Kompetenz-Check am Donnerstag, den 22. Juni, im Europäischen Haus in Berlin mit dem Comenius-EduMedia-Siegel 2017 ausgezeichnet.

Über den Comenius-EduMedia-Award

Die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V. (GPI) verleiht seit 1995 Comenius-Auszeichnungen. Mit der Stiftung der Comenius-EduMedia-Auszeichnungen fördert die GPI im vierten Jahrzehnt ihres Wirkens vor allem pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende didaktische Multimedia-Produkte. Die Auszeichnungen sind Ehrenpreise und in der Regel nicht mit einer finanziellen Zuwendung für Preisträger verbunden.


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original