IAME 2016: TUHH unterstützt Jahreskonferenz zur Zukunft der Schifffahrt in Hamburg

16.08.2016

Foto: www.mediaserver.hamburg.de /
Christian Spahrbier

Der Hafen und Hamburg gehören einfach zusammen. Aber wie muss er gestaltet werden, um seine Zukunftsfähigkeit zu sichern? Vom 23. bis 26. August 2016 findet in Hamburg die Jahreskonferenz der International Association of Maritime Economists (IAME) zum Thema „Die Schifffahrt der Zukunft: Innovation, Nachhaltigkeit und alternative Finanzierungen in der maritimen Wirtschaft“ statt. Hauptorganisatoren der Veranstaltung sind die KLU Kühne Logistics University und die HSBA Hamburg School of Business Administration. Unterstützt werden sie von der Technischen Universität Hamburg (TUHH), dem Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML sowie der Universität Hamburg.

Die IAME bringt jährlich mehrere Hundert Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt zusammen, um sich über aktuelle Forschungsthemen der maritimen Wirtschaft auszutauschen. Die viertägige Veranstaltung umfasst neben Vorträgen und Workshops ein attraktives Rahmenprogramm. „Uns ist es gelungen, die Jahreskonferenz nach Hamburg und damit zum ersten Mal nach Deutschland zu holen“, freut sich Professor Carlos Jahn, Leiter des Instituts für Maritime Logistik, und Mitorganisator der Veranstaltung. „Die IAME hat sich zu einer der wichtigsten Konferenzen für maritime Ökonomie entwickelt.“

Neben dem fachlichen Austausch bietet die Konferenz den teilnehmenden Unternehmen Zugang zu innovativen Lösungen sowie breite Netzwerkmöglichkeiten. Hamburgs Wirtschafts- und Verkehrssenator Frank Horch sieht großen Handlungsbedarf: „Der Hamburger Hafen ist im ständigem Wandel – wir sind bereit, uns auf die neuesten Entwicklungen in der Schifffahrtsbranche einzustellen. Von der IAME-Jahreskonferenz erhoffen wir uns wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der Schifffahrt und des Hamburger Hafens.“

Weitere Informationen, das Konferenzprogramm sowie Registrierungsmöglichkeiten unter: www.IAME2016.org


TUHH - Pressestelle
Felicia Heymann
E-Mail: felicia.heymann@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3558
Fax: +49 40 428 78 2366