Auf „Reynold“ ist Verlass: Heylige Frawe Latte bringt IWR-Pokal zurück an die TUHH

23.06.2016

Boot "Reynold" auf Erfolgskurs.
Boot "Reynold" auf Erfolgskurs. Foto: H.F. Latte

„So ist eyn Jeder eyngeladen sich am zwanzigsthen Thage des sechsthen
Mondes zwölf Sthunden und achthundreyszig Minutes nach Sonnenaufgang eynzufinden und den Tryumph zu genießen“, so lautete die Einladung zur Siegesfeier am 20. Juni 2016 an der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Die Fachschaft Schiffbau mit dem Namen „Heylige Frawe Latte“ konnte bei der International Waterbike Regatta (IWR) Ende Mai in Wien mit Boot „Reynold“ den Gesamtsieg einfahren – und den Wanderpokal nach einem Jahr Pause wieder in die Hansestadt bringen.

Die IWR ist eine Veranstaltung, zu der jedes Jahr mehrere Teams europäischer Schiffbau-Studierender mit ihren selbstgebauten Tretbooten reisen, um sich in sieben Disziplinen zu präsentieren. Neben den klassischen Disziplinen, in denen es ausschließlich um Geschwindigkeit wie Sprint, Slalom und Langstrecke geht, konkurrieren die Boote auch in alternativen Wettkämpfen. So wurde in Wien neben einem 10-Meter-Beschleunigungsrennen auch eine Disziplin ausgerichtet, in der die Fähigkeit, schnell rückwärts fahren zu können, unter Beweis gestellt werden musste.

Neben dem Hamburger Doppelsieg im Slalom mit den Booten „Reynold“ und „Paul von Lämmersieth“ gelangen den TUHH-Studierenden mehrere zweite Plätze und weitere Top-10-Platzierungen in den einzelnen Disziplinen. Am Ende schlossen „Reynold“, „Imperator“ und „Paul von Lämmersieth“ in der Spitzengruppe ab.

„Die technischen Verbesserungen an den Booten und das Training den Winter hindurch zeigten ihre Wirkung. Doch die Konkurrenz schläft nicht“, sagt Sven Möller, langjähriges Fachschafts-Mitglied. „Gefährlich werden könnte uns bei der nächsten IWR, deren genaues Datum und Ort noch nicht feststeht, vor allem das Waterbike Team der Piri Reis Universität aus Istanbul.“

Die „Latte“ ist ursprünglich 1878 als Zusammenschluss Berliner Schiffbau-Studierender entstanden. Heute existiert sie sowohl in Hamburg als auch in Berlin. Aktuell umfasst die Fachschaft an der TUHH rund 300 Mitglieder. Die „Latte“" bietet ihren Studierenden einen ständigen Anlaufpunkt und eine intakte Gemeinschaft mit Kontakten auch zu Alumni.

http://www.hf-latte.de
http://www.iwr2016.at


TUHH - Pressestelle
Felicia Heymann
E-Mail: felicia.heymann@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3558
Fax: +49 40 428 78 2366