Wiedergewählt: Sönke Knutzen bleibt Vizepräsident Lehre der TUHH

13.05.2015

Wiedergewähler Vizepräsident Lehre. Prof. Dr. Sönke Knutzen.
Wiedergewähler Vizepräsident Lehre. Prof. Dr. Sönke Knutzen. Foto: Verena Brüning

Der Akademische Senat der Technischen Universität Hamburg (TUHH) hat den seit April 2012 amtierenden Vizepräsident für die Lehre, Professor Dr. Sönke Knutzen, mit einer Zweidrittelmehrheit wiedergewählt. Knutzen tritt seine erneute Amtszeit offiziell am 1. Mai 2015 an und trägt somit weiter die strategische Verantwortung im Präsidium für den Bereich der Lehre. Seine Amtszeit beträgt drei Jahre.

Für Knutzen steht auch jetzt vor allem die weitere Modernisierung des ingenieurwissenschaftlichen Studiums im Vordergrund: "Die Weiterentwicklung der Lehre wird auch in den kommenden Jahren noch Herausforderungen bereithalten. Ich freue mich auf diese Aufgaben und über das in mich gesetzte Vertrauen, diese erfolgreich mit allen Akteuren bewältigen zu können“, sagte Knutzen nach seiner Wiederwahl. So will er in der kommenden Amtszeit die Modularisierung der Studiengänge optimieren und die Systemakkreditierung vorbereiten. Das bundesweit ausgezeichnete TUHH-Konzept „mytrack“, das individuelle Lernen in der Studieneingangsphase, soll auf weitere Studiengänge ausgeweitet werden. Ziel ist eine Individualisierung der vorhandenen Lernangebote mit angepassten Tutorien-Programmen und Studienprojekten, die die regulären Lehrveranstaltungen ergänzen und so die Abbrecherquote weiter senken. Für seine Innovationen in der Lehre setzt er stark auf die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten. "Ich möchte engagierte Lehrende und Lernende einladen, all diese Aufgaben gemeinsam mit mir weiterzuentwickeln", so der Vizepräsident.

Sönke Knutzen absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Elektroinstallateur. Anschließend studierte er Elektrotechnik und schloss als Diplomingenieur ein weiteres Studium zum Berufsschullehrer mit der Fächerkombination Elektrotechnik und Politik an. Von 1996 bis 2001 war Knutzen wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich "Prozesstechnik und Berufliche Bildung" an der TUHH, dem heutigen Institut für "Technik, Arbeitsprozesse und Berufliche Bildung". Nach der Promotion in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaftenwar er geschäftsführender Gesellschafter der Agentur alive!, wo er unter anderem im Auftrag des BMBF eLearning-Lösungen entwickelte 2003 erhielt Dr. rer. pol. Sönke Knutzen an der TUHH eine Juniorprofessur für Gebäudesystemtechnik und Medientechnik am Institut für Technik, Arbeitsprozesse und Berufliche Bildung, das er ab 2009 leitete. Seit 2012 ist Knutzen Vizepräsident für Lehre der TUHH.


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366