Modulbeschreibung

Modul: Hochleistungsrechnen

Lehrveranstaltungen:

TitelTypSWSZeitraum
Grundlagen des HochleistungsrechnensVorlesung2Sommersemester
Grundlagen des HochleistungsrechnensProjekt-/problembasierte Lehrveranstaltung2Sommersemester

Modulverantwortlich:

Prof. Thomas Rung

Zulassungsvoraussetzungen:

Keine

Empfohlene Vorkenntnisse:

  • Allgemeine Grundlagen der angewandten Informationstechnik
  • Programmierkenntnisse in einer höheren Programmiersprache

Modulziele / angestrebte Lernergebnisse:

Fachkompetenz

Wissen

Studierende können die Grundlagen der Numerik und Algorithmen von Hochleistungsrechnern unter Verwendung von aktuellen Hardwarebeispielen erläutern. Studierende sind in der Lage, die algorithmische Verknüpfung von Hard- und Softwaremerkmalen zu erklären.

Fertigkeiten

Studierende sind durch ihre Kenntnisse in der Lage, die algorithmischen Effizienz von Simulationsverfahren zu beurteilen.

Personale Kompetenzen

Sozialkompetenz

Studierende sind befähigt im Team Algorithmen zu entwickeln und zu kodieren.

Leistungspunkte Modul:

6 LP

Studienleistung:

Klausur

Arbeitsaufwand in Stunden:

Eigenstudium: 124, Präsenzstudium: 56


Lehrveranstaltung: Grundlagen des Hochleistungsrechnens

Dozent:

Thomas Rung

Sprache:

Deutsch & Englisch

Zeitraum:

Sommersemester

Inhalt:

Grundlagen moderner Hardwarearchitektu, kritische Aspekte der rechnerischen bzw. hardwaretechnischen Umsetzung exemplarischer Algorithmen, Konzepte für Shared- und Distributed-Memory-System, Programmierkonzepte für Beschleunigerhardware (GPGPUs)

Literatur:

1)
Vortragsmaterialien und Problemanleitungen
2)
G. Hager G. Wellein:
Introduction to High Performance
Computing for Scientists and Engineers
CRC Computational Science Series, 2010