Modulbeschreibung

Modul: Hydrologische Systeme

Lehrveranstaltungen:

TitelTypSWSZeitraum
Angewandte OberflächenhydrologieVorlesung2Sommersemester
Angewandte OberflächenhydrologieProjekt-/problembasierte Lehrveranstaltung1Sommersemester
Interaktion Umwelt / Wasser in FlußgebietenProjekt-/problembasierte Lehrveranstaltung1Sommersemester

Modulverantwortlich:

Prof. Peter Fröhle

Zulassungsvoraussetzungen:

Keine

Empfohlene Vorkenntnisse:

Grundlagen des Wasserbau und der Hydromechanik; Wasserbau I u. Wasserbau II

Modulziele / angestrebte Lernergebnisse:

Fachkompetenz

Wissen

Die Studierenden können die grundlegenden Begriffe der Hydrologie und der Wasserwirtschaft detailliert definieren. Sie sind in der Lage die relevanten Prozesse des Wasserkreislaufes zu beschreiben und zu quantifizieren. Daneben kennen die Studierenden die wesentlichen Aspekte der Niederschlags-Abfluss-Modellierung und können beispielsweise die gängigen Speichermodelle und eine Einheitsganglinie auf theoretischem Wege ableiten.

Fertigkeiten

Die Studierenden sind in der Lage die in der Hydrologie gängigen Ansätze und Methoden anzuwenden und können als Grundlage für Niederschlags-Abflussmodelle exemplarisch die gängigen Speichermodelle oder eine Einheitsganglinie auf theoretischem Wege ableiten. Die Studierenden sind fähig, Grundkonzepte von Messungen hydrologischer und hydrodynamischer Größen in der Natur zu erläutern und entsprechende Messungen durchführen, statistisch auszuwerten und zu bewerten. Sie können ein hydrologisches Modell auf einfache Fragestellungen anwenden.

Personale Kompetenzen

Sozialkompetenz

Die Studierenden<br>lernen die Fachkenntnisse in anwendungsorientierten Fragestellung der Hydrologie und der Wasserwirtschaft einzusetzen und im Team mit anderen<br>Fachrichtungen zusammen zu arbeiten.

Selbstständigkeit

Die Studierenden<br>können selbstständig ihr Wissen erweitern und auf neue Fragestellungen<br>anwenden.

Leistungspunkte Modul:

6 LP

Studienleistung:

Klausur

Arbeitsaufwand in Stunden:

Eigenstudium: 124, Präsenzstudium: 56


Lehrveranstaltung: Angewandte Oberflächenhydrologie

Dozent:

Peter Fröhle

Sprache:

Deutsch & Englisch

Zeitraum:

Sommersemester

Inhalt:

Grundlagen der Hydrologie und der Gewässerkunde:

  • Hydrologischer Kreislauf,
  • Datenerhebung in der Gewässerkunde,
  • Datenanalyse und primär-statistische Aufbereitung,
  • Extremwertstatistik,
  • Regionalisierungsverfahren bei der Bestimmung hydrologischer Kenngrößen,
  • Niederschlag-Abfluss-Modellierung auf Basis des UH-Ansatzes
  • Anwendung von N-A Modellen am Beispiel von Kalypso-Hydrologie

Literatur:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kalypso_(Software)

http://kalypso.bjoernsen.de/

http://sourceforge.net/projects/kalypso/


Lehrveranstaltung: Interaktion Umwelt / Wasser in Flußgebieten (Projekt-/problembasierte Lehrveranstaltung)

Dozenten:

Sandra Hellmers, Peter Fröhle

Sprache:

Deutsch & Englisch

Zeitraum:

Sommersemester

Inhalt:

Es handelt sich hier um eine Veranstaltung, bei der wir die Lehrmethodik des "Problem-Based Learnings" umsetzen. Ein Problem steht im Vordergrund und wird von den Lernenden weitgehend selbständig gelöst. Die Studenten können in der Veranstaltung zwischen verschiedenen Themen wählen, die im Laufe des Semesters vorgestellt und dann ausgearbeitet werden. 

Literatur:

-