1. Deutsch
  2. English

Modulbeschreibung

Produktionslogistik

Lehrveranstaltungen:

TitelTypSWSZeitraum
ProduktionslogistikSeminar2Wintersemester

Modulverantwortlich:

Prof. Thorsten Blecker

Zulassungsvoraussetzungen:

Keine

Empfohlene Vorkenntnisse:

keine

Modulziele / angestrebte Lernergebnisse:

Fachkompetenz

Wissen

Wissen: Die Studierenden haben Kenntnisse in den folgenden Bereichen erworben:
• Zusammenspiel Produktion und Logistik und wechselseitige Abhängigkeiten
• Produktionsnahe Logistikthemen

Fertigkeiten

Fertigkeiten: Die Studierenden sind auf Basis des erlernten Wissens in der Lage,
• Fragestellungen aus dem Bereich Produktionslogistik zu bewerten
• sich kritisch mit Entwicklungen in der Produktionslogistik auseinandersetzen und diese kritisch beurteilen zu können;
•  eigenständig aktuelle Themenstellungen aus dem Themenfeld "Produktionlogistik" zu bearbeiten

Personale Kompetenzen

Sozialkompetenz

Sozialkompetenz: Die Studierenden sind nach Abschluss des Moduls in der Lage,
• fachspezifische und fachübergreifende Diskussionen zu führen;
• ihre Arbeitsergebnisse mündlich und schriftlich darzustellen und zu vertreten;
• respektvoll in einem Team zu arbeiten.

Selbstständigkeit

Selbständigkeit: Die Studierenden sind nach Abschluss des Moduls in der Lage, sich Wissen über das Fachgebiet selbstständig zu erarbeiten und das erworbene Wissen auch auf neue Fragestellungen zu transferieren.

Leistungspunkte Modul:

6 LP

Studienleistung:

Schriftliche Ausarbeitung

Arbeitsaufwand in Stunden:

Eigenstudium: 152, Präsenzstudium: 28


Lehrveranstaltung: Produktionslogistik (Seminar)

Dozent:

Thorsten Blecker

Sprache:

Deutsch

Zeitraum:

Wintersemester

Inhalt:

Im Rahmen des Seminars Produktionslogistik sollen die Studierenden eine erste Seminararbeit als Gruppe verfassen. Dazu werden zu Beginn der Veranstaltung produktionsnahe Logistikthemen vergeben, welche die Studierenden eigenständig bearbeiten sollen. Ziel der Veranstaltung ist die Studierenden zu animieren, neue und kreative Gedanken strukturiert in innovative Lösungen zu überführen. Regelmäßige Treffen sowie eine Zwischen- und eine Abschlusspräsentation runden die Veranstaltung ab

Literatur:

Skripte und Textdokumente, die während der Vorlesung herausgegeben werden.

Leistungspunkte Lehrveranstaltung:

6 LP