Vortrag

23.05.2018 14:00

„A New Geometric Explanation for Gimbal Lock in the Apollo Moon Landing Program and Related Problems“ (Vortrag)

Coordinate singularities and gimbal lock are two phenomena that present themselves in models for the dynamics of mechanical systems. The former phenomenon pertains to the coordinates used to parameterize the configuration manifold of the system, while the latter phenomenon has a distinctive physical manifestation and rose to prominence in the Apollo Moon landing program. In the Apollo program a platform was mounted on two gimbals to save weight but this lead to locking of the gimbals and failure of the platform as a navigation aid in certain circumstances. To avoid locking, three gimbals could be used but this option was discarded in the interests of conserving weight. In this talk, we use tools from differential geometry to show how gimbal lock is intimately associated with an orthogonality condition on the applied forces and moments which act on the system. This condition is equivalent to a generalized applied force being normal to the configuration manifold of the system. Numerous examples, including the classic bead on a rotating hoop example and a gimbaled rigid body, are used to illuminate the orthogonality condition. These examples help to offer a new explanation for the elimination of gimbal lock by the addition of gimbals and demonstrate how integrable constraints alter the configuration manifold and may consequently eliminate coordinate singularities. This talk is based on the recent paper in Multibody System Dynamics coauthored with Evan Hemingway: doi.org/10.1007/s11044-018-9620-0

Dozent: Professor Oliver M. O'Reilly, Dozent University of California at Berkeley

Veranstaltungsort: Raum M 0526

Prof Seifried

29.05.2018 16:45-18:15

BIM Grundlagen und Stufenplan / BIM aus Sicht der Architekten (spezielle Vorlesung)

Ringvorlesung: Building Information Modeling (BIM) im Rahmen des Moduls Baulogistik und Projektmanagement.

Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken. Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.

Dozent: Daniel Mondino (Partner, CORE architecture)

Veranstaltungsort: in H - SBC5 Raum H0.16

Nabaoui-Engelhard

05.06.2018 16:45-18:15

BIM aus der Sicht der Bauherren (spezielle Vorlesung)

Ringvorlesung: Building Information Modeling (BIM) im Rahmen des Moduls Baulogistik und Projektmanagement.

Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken. Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.

Dozent: Felix Scholz (Leitung Strategie & PMO, Hamburg Port Authority)

Veranstaltungsort: in H - SBC5 Raum H0.16

Nabaoui-Engelhard

12.06.2018 16:45-18:15

BIM in bauausführenden Unternehmen (spezielle Vorlesung)

Ringvorlesung: Building Information Modeling (BIM) im Rahmen des Moduls Baulogistik und Projektmanagement.

Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken. Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.

Dozent: Dirk Otterson + Jonas Trosse (Ed. Züblin AG; Direktion Nord)

Veranstaltungsort: in H - SBC5 Raum H0.16

Nabaoui-Engelhard

19.06.2018 16:45-18:15

BIM aus der Sicht der Softwarelieferanten (spezielle Vorlesung)

Ringvorlesung: Building Information Modeling (BIM) im Rahmen des Moduls Baulogistik und Projektmanagement.

Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken. Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.

Dozent: Jörg Thomas + Jens Maneke (MuM, Allplan)

Veranstaltungsort: in H - SBC5 Raum H0.16

Nabaoui-Engelhard