Wie pflege ich meine Daten in der Kontaktdatenbank (KDB)?

Als erstes müssen Sie sich im geschützten Bereich des Intranets anmelden:

Wie komme ich in den anmeldepflichtigen Bereich?

Auf allen Seiten im Intranet und auf der Portalseite für Mitarbeiter/innen gibt es dieses Symbol
Login-Button

Wenn Sie dort auf "Login" klicken, kommen Sie auf folgende Seite:

Login-Formular

Hier werden Sie nun aufgefordert Ihre Benutzerkennung (RZ-Username) und das dazugehörige Passwort einzugeben. Hierbei handelt es sich um das Passwort und die Benutzerkennung, welche Sie vom Rechenzentrum bei der Beantragung Ihres Email-Accounts erhalten haben. (Sollten sie Probleme beim Login haben, so finden auf folgende Seite nähere Informationen: Hilfe zum Login)

Wie komme ich im anmeldepflichtigen Bereich an meine Daten?

Intranet

Wenn Sie sich im anmeldepflichtigen Bereich des Intranets befinden, sehen Sie auf der rechten Seite ein Menü. Dort finden Sie den Menüpunkt "Eigene Daten bearbeiten". Klicken Sie bitte dort.

Eigene Daten bearbeiten

Eingabe

An dieser Stelle können Sie Ihre Daten bearbeiten.
Alle Felder, die ausgefüllt werden müssen, sind blau markiert und mit einem Sternchen versehen. Die einzelnen Angaben sollten eigentlich selbst erklärend sein.

Details zu einzelnen Eingabefeldern:

Bitte beachten Sie bei dem Format der Telefonnummern das Muster über den Eingabefeldern.

Falls Sie Ihrem Eintrag ein Foto hinzufügen möchten, können Sie es hier hochladen. Bitte beachten Sie, dass das Foto nicht grösser als ca. 300x400 Pixel sein sollte. Ein Foto kann in den Formaten JPEG, PNG oder GIF hochgeladen werden und wird im Format JPEG gespeichert. Bitte keine animierten GIFs verwenden.

Die Jabber-ID wird für einen TUHH-internen Instant-Messaging-Dienst benötigt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.tuhh.de/rzt/net/public/dienste/xmpp/. Wenn Sie den Dienst nicht benutzen, lassen Sie die ID bitte verborgen.

Die ORCID ID ist eine eindeutige ID für Wissenschaflterinnen und Wissenschaftler. Beim Klick auf den Button werden Sie auf die Anmeldeseite von ORCID weitergeleitet mit der Bitte, den Zugriff auf Ihre ORCID-ID für die Kontaktdatenbank zu erlauben. Sollten Sie keine ORCID-ID besitzen, lassen Sie das Feld einfach leer. Weitere Informationen zu ORCID finden Sie auf der ausführlichen Seite der TUB.

Auf zwei Einträge haben Sie keinen Zugriff. Ihre organisatorische Zugehörigkeit kann nur vom Rechenzentrum geändert werden. Sollte dort ein falscher Eintrag existieren, wenden Sie sich bitte an den Servicedesk des RZs.
Ihre E-Mail-Adresse ist fest mit Ihrem RZ-Account verbunden und kann deshalb nicht geändert werden. Das gilt auch für Mitarbeiter/innen aus der Verwaltung, die ihren Mailverkehr im wesentlichen über eine Adresse bei hamburg.de abwicklen.

Zugriffsschutz

Die Checkboxen auf der rechten Seite dienen dazu, die Veröffentlichung Ihrer Daten im Internet zu steuern (wenn die Personensuche innerhalb der TUHH aufgerufen wird, sind alle Daten sichtbar).
Hier können Sie einzelne Abschnitte Ihrer persönlichen Daten bzw. auch all Daten von der Veröffentlichung im Internet ausschliessen. Verborgene Einträge werden rot hinterlegt.
Bitte bedenken sie aber, wenn Sie ihre Daten insgesamt für das Internet sperren, dass Ihr Eintrag dann von außen gar nicht gefunden werden kann, als ob Sie nicht an der TUHH arbeiten würden. Damit die TUHH nach außen hin ein gutes Bild abgibt, sollten Sie möglichst Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse zugänglich machen.

Ihre Daten werden im LDAP-Server der TUHH gespeichert. Sie sind innerhalb der TUHH ohne Einschränkungen abrufbar. Das ist nicht nur über die Personensuche möglich, sondern auch über andere Software, die LDAP-Einträge nutzen kann, z.B. Adressbücher von Mail-Programmen. Zugriffe von außen sind nur über die Personensuche möglich und dort gelten die Einschränkungen, die Sie hier eintragen.

Um die Spam-Flut erwas einzudämmen wird Ihre E-Mail-Adresse bei der Ausgabe verschleiert. Das sollte zumindest "normal intelligente" SpamBots (Adresssammler) täuschen. Dank an Sebastian Eicke für die Idee und den Code.

Um die Änderungen zu speichern, müssen Sie ganz unten noch einmal Ihr Passwort angeben. Das ist deshalb notwendig, weil das Intranet Ihr Passwort nicht speichert und der LDAP-Server bei Schreibvorgängen eine Authentifizierung verlangt.

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an den KDB-Support.

Und so sieht es aus:

Ausgabe