Link zur TUHH-Homepage

An der Technischen Universität Hamburg ist in dem Institut für Flugzeug-Produktionstechnik voraussichtlich zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende - im Rahmen des unten genannten Projektes bis zum 31.12.2020 befristete - Stelle zu besetzen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Entgeltgruppe 13 TV-L, Kenn-Nr.: D-18-188

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Frauen unterrepräsentiert im Sinne des § 3 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG). Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen / Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Aufgabengebiet:

Gesucht wird ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zur Bearbeitung des Forschungsprojektes DEPOT. Das Projekt beschäftigt sich mit der Digitalisierung der Lieferkette in der Flugzeugproduktion - vom Rohmaterial bis zum Einbau in das Flugzeug. Hierbei ist die Lokalisierung eines Ladungsträgers sowie von Bauteilen auf dem Ladungsträger zum einen für die Logistik, zum anderen für die Handhabung am Montageort von großer Bedeutung. Beteiligt sind u.a. namenhafte Partner aus der Luftfahrtbranche.

Im Projekt soll ein Ladungsträger mit Sensorik ausgestattet werden, um Informationen über das beförderte Bauteil wie z.B. Transporteinflüsse, die Lage oder Anwesenheit im Ladungsträger zu bestimmen. Mögliche Manipulationen oder unautorisierte Entnahmen müssen erkannt und zuverlässig die Verantwortung für die Bauteile an den Werker übergeben werden. Hieraus ergeben sich neben den rein technologischen Herausforderungen zusätzliche interessante Fragestellungen insbesondere in den Bereichen (Mitarbeiter-) Datenschutz sowie der „motivierenden" Gestaltung der Schnittstelle zwischen Mensch und Technik.

Voraussetzungen:

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, insb. der Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik oder Informatik.

Wünschenswert sind erste Praxiserfahrungen im Umgang mit typischen Bausteinen der Automatisierungstechnik (Sensorik, Bildverarbeitung, Programmierung) und grundlegende Kenntnisse industrieller Produktions-, MRO- und Logistik-Prozesse. Eine Affinität zur Luftfahrtbranche sowie zu Themen der Arbeitswissenschaft sind von Vorteil. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Dr. Gomse (martin.gomse@tuhh.de) unter der Rufnummer 040/42878-3234.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf und den üblichen Unterlagen sind bis zum 15.01.2019 unter Angabe der Kenn-Nr. D-18-188 zu richten an:

Technische Universität Hamburg
- Personalreferat PV32/G -
21071 Hamburg

Oder per E-Mail an geschaeftsstellepv32@tu-harburg.hamburg.de

Die Technische Universität Hamburg kann aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen nur solche Bewerbungsunterlagen zurückschicken, denen ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beiliegt. Bitte reichen Sie keine Originale ein.

Drittmittelstelle

Zurück zur Übersicht