Neue Mitglieder im Hochschulrat der TUHH

13.06.2019

Lars Reger und Prof. Dr. Kathrin Fischer.
Lars Reger und Prof. Dr. Kathrin Fischer. Foto: TUHH/Bittcher.

Die Technische Universität Hamburg (TUHH) hat zwei neue Mitglieder im Hochschulrat. Die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung bestimmte Lars Reger, Chief Technology Officer (CTO) beim internationalen Mikroelektronik-Konzern NXP Semiconductors zum neuen Mitglied im Hochschulrat. Neu im fünfköpfigen Team ist auch Prof. Dr. Kathrin Fischer, Leiterin des Instituts für Quantitative Unternehmensforschung und Wirtschaftsinformatik an der TUHH. Der Hochschulrat wird für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt.

Dem Hochschulrat der TUHH gehören an:
Der Vorsitzende des TUHH-Hochschulrates, Walter Conrads, war Vorsitzender im Aufsichtsrat der Philips GmbH. 2005 erhielt der aus Bad Kösen in Sachsen-Anhalt stammende Ingenieur das Bundesverdienstkreuz erster Klasse in Hamburg für seine „beispielgebenden Leistungen in Beruf und Ehrenamt“. Seit der Gründung des Hochschulrats 2003 steht der Industrie-Manager an dessen Spitze.

Prof. Dr. Kathrin Fischer leitet das TUHH-Institut für Quantitative Unternehmensforschung und Wirtschaftsinformatik. Sie studierte Mathematik und war u. a. Professorin für Management Science und Operational Research an der Aston Business School, Aston University, Birmingham, Großbritannien sowie für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Logistik und Supply Chain Management, an der Wirtschaftsuniversität Wien. Fischer folgt auf August-Wilhelm Henningsen, dem ehem. Vorstandsvorsitzenden bei der Lufthansa Technik.

Dr. Anka Mulder ist als Vizepräsidentin Lehre der TU Delft verantwortlich für den Bereich Lehre, wie auch Finanzen und Controlling. Sie ist unter anderem Mitglied des edX-Konsortiums, einer großen online-Plattform, gegründet 2012 von der Harvard University und dem MIT. Seit April 2013 ist sie an der TU Delft Vizepräsidentin für Educations and Operations.

Lars Reger ist als Chief Technology Officer (CTO) bei NXP Semiconductors für die Erschließung neuer Geschäftsfelder und die Forschung & Entwicklung in den Fokusmärkten Automotive, Industrie 4.0, Internet der Dinge, Mobile, Kommunikation & Infrastruktur verantwortlich. Seit Dezember 2018 ist Reger gesamtverantwortlich für das Technologieportfolio von NXP. Seit April 2019 ist er Mitglied des Vorstands des BDI-Ausschusses Digitale Wirtschaft, Telekommunikation und Medien. Reger folgt auf Michael Westhagemann, der jetzt Wirtschaftssenator der Freien und Hansestadt Hamburg ist.

Sibylle Stauch-Eckmann studierte Wirtschaftsingenieurwissenschaften an der TU Darmstadt. Sie begann ihre berufliche Laufbahn 1995 bei der Drägerwerk AG in Lübeck, wechselte ein Jahr später zur Drägerwerk GmbH nach Essen, danach an den Standort Bielefeld. 2002 trat sie den Dienst in der Endo-Klinik an, die sie bis Januar 2016 als Geschäftsführerin leitete. Seit 2016 steht sie der Ober Scharrer Gruppe in Fürth vor.


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original