TUHH im CHE-Ranking Ingenieurwissenschaften wieder in Spitzengruppen

08.05.2019

Grafik: Zeit

Die Technische Universität Hamburg (TUHH) erzielt im aktuellen CHE Hochschulranking in den ingenieurwissenschaftlichen Fächern Positionen in den Spitzengruppen. Hervorzuheben sind im Fach Bauingenieurwesen die Master-Abschlüsse in angemessener Zeit sowie die internationale Ausrichtung. In der Biotechnologie und Verfahrenstechnik werden vor allem die Unterstützung am Studienanfang sowie der Kontakt zur Berufspraxis im Bachelorstudium und die internationale Ausrichtung hervorragend bewertet. In der Elektrotechnik stechen hervor die Abschlüsse in angemessener Zeit und die internationale Ausrichtung im Masterstudium. Dieses Kriterium der starken Internationalität findet sich auch im Masterstudium der Mechatronik im Maschinenbau.

"Kontinuierlich verbessert sich die TUHH in den Rankings. Konsequent arbeiten wir an der stets hohen Qualität von Lehre und Forschung. Gerade in der internationalen Ausrichtung unserer Master-Studiengänge und bei der sehr guten und intensiven Betreuung unserer Studienanfängerinnen und -anfänger sehen wir unsere Vorteile. Rankings sind ein positiver Ansporn, um die TUHH weiter zu profilieren“, sagte Ed Brinksma, Präsident der TUHH.

Die Unterstützung beim Studienanfang hat für die TUHH hohe Priorität. So wird in diesem Jahr zum ersten Mal ein Orientierungsstudium an der TUHH angeboten. Kompetenzangleichung bzw. Kompetenzaufbau sind Schlüssel für ein erfolgreiches ingenieurwissenschaftliches Studium. Hinzu kommen kontinuierliche Begleitung über Tutorien und besondere Beratungsleistungen im Studienverlauf.

Im Bereich der Masterstudiengänge sind Studierendenmobilität, Fremdsprachenanteil (insbesondere bei englischsprachigen Masterprogrammen), Zahl der internationalen Studierenden besondere Merkmale der TUHH. Die TUHH steigert ihre internationale Attraktivität für Master-Studierende. Damit werden auch die deutschsprachigen Studierenden sehr gut auf die Anforderungen auf dem internationalen Arbeitsmarkt vorbereitet.

Im Ranking abgebildet werden die Studiensituation insgesamt, Lehrangebot, Studierbarkeit, Unterstützung im Studium, Betreuung, Prüfungen, Auslandsaufenthalte, Berufsbezug, Bibliotheken, IT-Ausstattung und Räume.

Weitere Ergebnisse und Informationen sind veröffentlicht auf www.zeit.de/che2019 .

Eine Auswahl der Ranking-Indikatoren des Hochschulrankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) wird am Dienstag, den 7. Mai 2019 veröffentlicht.

Das CHE Hochschulranking ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen hat das CHE untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule.

Mit dem Hochschulranking bietet das CHE Studieninteressierten seit über 20 Jahren Informationen und Transparenz für mehr als 30 Fächer. Jedes Fach wird im Dreijahresrhythmus neu bewertet. Für 2019/20 sind dies folgende Fächer: Anglistik/Amerikanistik, Architektur, Bau- und Umweltingenieurwesen, Biotechnologie, Chemieingenieurwesen/Angewandte Chemie, Elektro- und Informationstechnik, Energietechnik, Erziehungswissenschaft, Germanistik, Maschinenbau, Mechatronik, Physikalische Technik, Psychologie, Romanistik, Umwelttechnik, Verfahrenstechnik sowie Werkstofftechnik/Materialwissenschaft.


TUHH - Pressestelle
Rüdiger Bendlin
E-Mail: bendlin@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3330
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original