TUHH Ringvorlesung Mobilität und Klimaschutz am 16.5. Die Bahn und der Klimaschutz. Reicht der Einsatz „grünen“ Stroms?

11.05.2018

Jens Langer
Jens Langer
Foto: Deutsche Bahn AG / Oliver Lang
Nutzung frei für journalistisch-redaktionelle Zwecke

In der Ringvorlesung zum Thema "Mobilität und Klimaschutz" an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) geht es am 16. Mai um das Thema: “Die Bahn und der Klimaschutz. Reicht der Einsatz „grünen“ Stroms?“ Referent ist Jens Langer, Deutsche Bahn AG.

Bis 2030 will die Deutsche Bahn den spezifischen CO2-Ausstoß gegenüber 2006 mehr als halbieren. Bis zum Jahr 2050 will der Konzern weltweit komplett CO2-frei sein. Hinter diesen Zielen steht die Überzeugung, dass unternehmerischer Erfolg in Zukunft nur möglich ist, wenn die Abhängigkeit von fossilen Kraftstoffen und damit die Treibhausgas-Emissionen in der gesamten Wertschöpfungskette reduziert werden. In der Vorlesung werden die Ziele der DB erläutert, die Strategie und die unternehmerische Motivation ausgeführt sowie beispielhaft Maßnahmen vorgestellt.

Was: "Die Bahn und der Klimaschutz. Reicht der Einsatz „grünen“ Stroms?"
Wer: Jens Langer, Leiter Umweltgrundsätze, Umweltkommunikation / -IT (TUG), Deutsche Bahn AG
Wo: TUHH, Gebäude K, Hörsaal 0506, Denickestraße 15, 21073 Hamburg
Wann: 16. Mai 2018 von 17.00 bis 18.30 Uhr
Der Eintritt ist frei

Zum Programm der Ringvorlesung: https://www.tuhh.de/iue/aktuelles/ringvorlesung.html


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original