TUHH etabliert Qualifizierungsprogramm für Lehrende

28.11.2019

Das I³ProTeachING soll die WiMis der TUHH fördern.
Das I³ProTeachING soll die WiMis der TUHH fördern. Foto: ZLL

Am 26. November 2019 startete mit I³ProTeachING ein flexibles Weiterqualifizierungsprogramm für alle wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (WiMis) der Technischen Universität Hamburg (TUHH). „Die Qualität der Lehre ist unser Aushängeschild und diese zu wahren und weiterzuentwickeln ist meine Mission“, so Kerstin Kuchta, Vizepräsidentin Lehre an der TUHH.

Die Lehrenden erhalten die Möglichkeit, über didaktische Impulse, vor allem aber durch die direkte Umsetzung des Gelernten in der Lehre, die eigene Lehrpersönlichkeit weiter zu entwickeln. Neu an diesem Programm sind die zeitliche Flexibilität, die individuelle Zusammensetzung der Workshops sowie der inhaltliche Fokus auf zwei so genannte Kompetenzlinien des Programms: „Hochschul- & Fachdidaktik“ und „Forschungsbezogene Lehre & Forschendes Lernen“. Je nach Bedarf und Interesse der Teilnehmenden kann das Zertifikatsprogramm flexibel in bis zu zwei Jahren am Zentrum für Lehre und Lernen (ZLL) in Kooperation mit der Graduiertenakademie absolviert werden. Darüber hinaus versteht sich das Programm als Forum für mehr interdisziplinären Austausch und Vernetzung über die Disziplingrenzen hinaus.

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter decken einen großen Anteil aller Lehrveranstaltungen an der TUHH ab. „Auf den Schultern unserer WiMis lastet viel, sie arbeiten in der Forschung mit, müssen oft die eigene Dissertation vorantreiben und sind integraler Bestandteil in der Lehre. Unser Qualifizierungsprogramm unterstützt den wissenschaftlichen Nachwuchs dabei, die eigene Lehre gewinnbringend zu gestalten und Lösungen für Herausforderungen in der Lehre zu finden“, ist Kerstin Kuchta überzeugt. „Davon profitiert nicht nur der oder die Einzelne, sondern das ganze Institut und vor allem natürlich: Unsere Studierenden.“

Über das ZLL

Das ZLL ist das hochschul- und fachdidaktische Zentrum der TUHH. Es berät Lehrende sowie Funktionsträgerinnen und -träger in den Studiendekanaten wie auch die Universitätsleitung und –verwaltung zur Gestaltung von Lehre, Lehrplänen und lehrbezogenen Prozessen. Das ZLL arbeitet serviceorientiert, aber gleichzeitig wissenschaftsbasiert – u. a. durch die enge Zusammenarbeit mit der Abteilung für Fachdidaktik der Ingenieurwissenschaften. DasZentrum wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Text: Lydia Jäger

See also: https://www2.tuhh.de/zll/


TUHH - Public Relations Office

Full size pictures