Allgemeine Termine

30.06.2016
19:00
Nanopartikel-Bildgebung in der Kernspintomographie und dem neuartigen MPI-Verfahren
Akademievorlesungsreihe "Nanotechnologie in Hamburg"
Akademie der Wissenschaften in Hamburg
Prof. Dr. Gerhard Adam

Superparamagnetische Eisenoxidnanopartikel bieten ein enormes Potential in der bildgebenden Diagnostik. In der Magnetresonanztomographie (MRT) können sie zur verbesserten Tumordiagnostik von Lymphknoten und Lebergewebe eingesetzt werden. Sie bieten theoretisch die Möglichkeit, spezifische Stoffe anzukoppeln, mit der sich die Diagnostik einzelner Erkrankungen weiter verfeinern lässt. In dem neuen bildgebenden Verfahren des Magnetic Particle Imaging (MPI) spielen sie die zentrale Rolle. Hier wird ihr Platz im Bereich der Gefäßdiagnostik, der Diagnostik von Gewebeperfusionen, aber auch im Bereich von bildgebend gesteuerten Eingriffen (Interventionelle MPI) liegen. In dem Vortrag wird ein Überblick über den derzeitigen Entwicklungsstand, die potentiellen Anwendungen sowie die Herausforderungen, die bei der Anwendung der Nanopartikel entstehen, gegeben.
Veranstaltungsort:
Baseler Hof Säle, Esplanade 15, 20354 Hamburg
Stefanie Rahlwes

05.07.2016
17:00-18:00
"Die geheime Geschichte der Informationstheorie“ – Vortrag von Dr. Axel Roch über Claude Shannon zum 100. Geburtstag
Claude Elwood Shannon, der Begründer der Informationstheorie, hätte in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert. Weltweit finden aus diesem Anlass Veranstaltungen statt. Die TUHH möchte mit einem Vortrag von Dr. Axel Roch dazu beitragen, den Wissenschaftler Shannon einem breiteren Publikum bekanntzumachen.
Obwohl Shannon außerhalb der Informationstechnik kaum bekannt ist, ist seine wissenschaftliche Leistung mit der Leistung Albert Einsteins absolut vergleichbar. Shannon betrifft uns täglich in vielfältiger Weise: Unsere digitale, multimediale Welt ist ohne Shannon nicht vorstellbar. Handy, CD, DVD etc. beruhen auf Shannons Arbeiten zur Speicherung und Übertragung von Information, insbesondere zu Kompression und Fehlerkorrektur. Sogar bei der Gestaltung der Fassade unseres TUHH-Hauptgebäudes hätte man einige Stäbe einsparen können, wenn anstelle des allgemein bekannten Morse-Codes zur Darstellung des Schriftzugs „TUHH“ ein Shannon-Code verwendet worden wäre.
Shannon war, ähnlich wie Einstein, auch eine durchaus skurrile Persönlichkeit. Er beschäftigte sich neben seinen bahnbrechenden wissenschaftlichen Arbeiten mit scheinbar sinnlosen, aber anspruchsvollen Spielereien. Er baute Jongliermaschinen, einen ersten Schach-Computer und eine Rechenmaschine, die mit römischen Zahlen arbeitet.
Der Vortragende Dr. Axel Roch hat das bisher einzige Buch über Shannon geschrieben. Sein Vortrag wird v.a. die Person Shannon in den Vordergrund stellen, so dass der Vortrag auch für fachfremde Zuhörer interessant und unterhaltsam zu werden verspricht.
Unter folgendem Link zu einem Radiobeitrag von Dr. Roch können Sie einen ersten Eindruck gewinnen:
http://moon.zkm.de/hp/mp3/radio_orf_shannon_medosch.mp3

Über den Vortragenden:
Axel Roch war künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Kunsthochschule für Medien in Köln, Research Fellow am ZKM - Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe, Lecturer am Goldsmiths College, London, UK, und UD (Universitair Docent) an der Rijksuniversiteit Groningen, Niederlande. Roch ist derzeit Lehrbeauftragter an der Kunsthochschule Weißensee, Berlin. Er ist Mitherausgeber der deutschsprachigen Shannon-Edition bei Brinkmann und Bose: 'Ein/Aus - Schriften zur Kommunikations- und Nachrichtentheorie'. Sein Buch über Claude Shannon wurde von der NZZ und der FAZ sehr positiv rezensiert.
Veranstaltungsort:
vorauss. Raum A-SBC1 A1.15.1/2
B. Eckhardt

06.07.2016
14:00-18:00
TUHH4u
TUHH4u bietet Erfahrungsberichte aus erster Hand. Studierende und Studienfachberater∗innen des jeweiligen Fachs informieren über den Studiengang und das Studium an der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Wir laden euch herzlich ein, an die TUHH zu kommen und einen persönlichen Eindruck zu gewinnen!
Zentrale Studienberatung

06.07.2016
17:00
Ringvorlesung "Offshore Windstromerzeugung"
Offshore-Windstromerzeugung
– Welche Techniken sehen wir in Zukunft?
von Prof. Dr.-Ing. Andreas Reuter, IWES, Bremerhaven
Veranstaltungsort:
TUHH, Hörsaal 0506, Gebäude K
Lars Baetcke

06.07.2016
16:00-17:00
Offener Nachmittag im CampusNest der TUHH
Das CampusNest (Flexible Kinderbetreuung) öffnet seine Türen für Interessierte .
Familienbüro: M.Sievert

07.07.2016
18:30
Ausstellungseröffnung "QUERSCHNITT"
Zur Eröffnung der Ausstellung "QUERSCHNITT" lädt die
Technische Universität Hamburg ein. Sehen Sie sich Gemälde
und mehr von Juska Burgmann, Sabine Dortschy, Beate Hille,
Ina Körner, Kerstin Paulsen, Wilfried Schumacher, Gisela Stehr
und Anette Stoldt an. Alle sind anwesend und stehen für
Gespräche gern zur Verfügung.

Die Veranstaltung ist öffentlich, Schlips oder Anzug sind nicht
erforderlich, der Eintritt ist frei.

PROGRAMM

18.30 Uhr - BEGRÜSSUNG
Prof. Dr. oec. publ. Cornelius Herstatt, TUHH
PD Dr.-Ing. habil. Ina Körner, TUHH

Im ANSCHLUSS
Get-together mit Umtrunk und Snacks

Dauer der Ausstellung
07.07.2016 - 30.09.2016, täglich von 9 - 21 Uhr, Eintritt frei

Als Ausgleich zum Arbeitsalltag, zur Entspannung oder
einfach aus Freude am Gestalten – die Gründe, aus denen die
Künstlerinnen und Künstler der Harburger Malgruppe
zusammenkommen, sind so unterschiedlich, wie ihre Bilder.
Unter den Hobby-Künstlern ist auch Dr.-Ing. Ina Körner – seit
rund 25 Jahren an der TUHH und fast ebenso lang in der
Harburger Malgruppe. Die Verfahrenstechnikerin wollte
„einfach mal etwas anderes machen als denken“. Und so
treffen sich jeden Mittwochabend Juska Burgmann, Sabine
Dortschy, Beate Hille, Kerstin Paulsen, Wilfried Schumacher,
Gisela Stehr, Anette Stoldt und Körner in einem Harburger
Malkeller. Gruppenleiterin Hedda Linne bringt zu einem
bestimmten Thema verfremdete Fotos und Bilder anderer
Künstler mit, gibt Informationen und Anregungen, und in den
folgenden Stunden entwickeln sich ganz unterschiedliche
Werke. Mal wird konkret repliziert, mal abstrakt interpretiert.
Mal Aquarelle, mal Kollagen, meist mit Acrylfarben. Eine
Auswahl der über die Jahre entstandenen Arbeiten zu den
Themen abstrakte Malerei, Köpfe und Figuren sowie Natur-
und Landschaftsmalerei zeigt die TUHH in der Ausstellung
„Querschnitt“ bis zum 30. September.

Für weitere Informationen:
PD Dr.-Ing. habil. Ina Körner, i.koerner@bioresource.eu oder
i.koerner@tuhh.de
Veranstaltungsort:
TUHH Hauptgebäude (A), Am Schwarzenberg-Campus 1, 21073 Hamburg
Saskia Kapels / Jasmine Ait-Djoudi

08.07.2016
15:00-15:45
Verleihung des Dr. Friedrich Jungheinrich Preises 2016
Zum nunmehr zehnten Mal wird in diesem Jahr der Dr. Friedrich Jungheinrich-Preis verliehen. Der Preis wird an Studierende der Bachelorstudiengänge Maschinenbau und AIW in der Studienrichtung Maschinenbau vergeben, um deren hervorragende Ergebnisse im Rahmen der konstruktiven Grundausbildung, insbesondere des großen Konstruktionsprojekts III/IV (4. und 5. Semester) zu würdigen. Mit dem Teampreis wird zusätzlich das erfolgreichste Team der Teamarbeit Konstruktionsmethodik ausgezeichnet.
Zur festlichen Preisverleihung am 08. Juli 2016, um 15:00 Uhr im Audimax II laden wir alle recht herzlich ein.
Die PreisträgerInnen werden während der Preisverleihung bekannt gegeben und sind im Anschluss zum Grillen ins Prüffeld des PKT eingeladen.
Veranstaltungsort:
Audimax II
Jennifer Hackl

14.07.2016
20:00
SymphonING: Sommerkonzerte 2016
Mit neuem Programm tritt das TUHH-Orchester SymphonING im Sommersemester gleich zweimal auf: am 14. Juli 2016 um 20 Uhr im Audimax I an der TUHH und am 16. Juli 2016 um 18 Uhr im Agrarium des Kiekeberg-Museums.

Das Programm:

Ludwig van Beethoven
Coriolan-Ouvertüre op. 62

Joseph Haydn
103. Sinfonie „mit dem Paukenwirbel“

Léo Delibes
Le roi s’amuse

John Williams
The Tale of Victor Navorski from “The Terminal”

Calvin Custer
Star Trek through the Years


Solist
Frank Meiller
Klarinette (The Terminal)

Dirigent
David Dieterle


Eintritt
Konzert im Audimax: frei, Spenden erwünscht

Konzert im Kiekeberg-Museum, Am Kiekeberg 1: 10 Euro, erm. 5 Euro, Kartenverkauf und -reservierung an der Museumskasse oder unter Tel. (040) 79 01 76 25
Veranstaltungsort:
TUHH, Audimax I, Am Schwarzenberg-Campus 5
Saskia Kapels

16.07.2016
18:00
Sommerkonzert SymphonING auf dem Kiekeberg
Eine Chance für alle, die das Konzert von SymphonING am 14.07.2016 verpasst haben, die besondere Atmosphäre im Agrarium des Kiekeberg Museums schätzen oder vom Programm und der Qualität des TUHH-Orchesters so begeistert sind.

Das Programm:

Ludwig van Beethoven
Coriolan-Ouvertüre op. 62

Joseph Haydn
103. Sinfonie „mit dem Paukenwirbel“

Léo Delibes
Le roi s’amuse

John Williams
The Tale of Victor Navorski from “The Terminal”

Calvin Custer
Star Trek through the Years


Solist
Frank Meiller
Klarinette (The Terminal)

Dirigent
David Dieterle


Eintritt
Konzert im Kiekeberg-Museum, Am Kiekeberg 1: 10 Euro, erm. 5 Euro, Kartenverkauf und -reservierung an der Museumskasse oder unter Tel. (040) 79 01 76 25
Veranstaltungsort:
Am Kiekeberg 1, Agrarium
Saskia Kapels

18.07.2016
20:00
SwingING. Sommerkonzert: "Swing - Swing - Swing!"
"Swing – Swing – Swing!" ist das Motto des Sommerkonzertes, und die Bigband der TUHH macht damit ihrem Namen alle Ehre. Diesmal hat die Band die großen Hits der Swing-Ära in ihrem Programm - Musik der dreißiger Jahre von Benny Goodman, Count Basie, Glenn Miller, Harry James und anderen Größen des Swing.
Evergreens, die jeder mag, Melodien, die ins Herz treffen, und vor allem: Swing, der in die Beine geht! Als Band-Sänger ist Martin Pahnke wieder mit dabei.

Ab 19 Uhr Verkauf von Grillwürsten mit freundlicher Unterstützung der Fachschaften Maschinenbau und Schiffbau.

Live auf TIDE 96,0 ab 20 Uhr - UKW 96,0 MHz und Kabel (Hamburg) 95,45 MHz!

Eintritt: Frei, Spenden erwünscht.
Veranstaltungsort:
TUHH, Audimax I, Am Schwarzenberg-Campus 5
Saskia Kapels

18.07.2016 - 21.07.2016
09:00-17:00
International Summer School „Product Architecture Design - PAD”
The objective of the International Summer School “Product Architecture Design – PAD” is bringing together national and international young scientists and post-graduate students, who are currently doing research in the field of product architectures.

Multiple advantages can be gained by using modular or platform product architectures. However, product architecture design still generates various challenges in product development. Participants of the PAD get the opportunity to broaden their knowledge on product architecture definition. The PAD provides the opportunity for idea generation and networking with fellow researchers. Talks and plenary discussions give a diverse view on product architectures, their properties and effects. Participants get insight into the diverse, interdisciplinary and partly conflicting objectives that need to be considered during the development of product architectures.
Veranstaltungsort:
Hamburg University of Technology (TUHH)
Olga Sankowski

20.07.2016
16:00-19:00
ZLL Workshop: Schriftliche Arbeiten und Referate bewerten
Zielgruppe: Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen, Lehrbeauftragte und Oberingenieur/-innen

Eine zentrale Herausforderung für Lehrende besteht in einer angemessenen, nachvollziehbaren und gerechten Bewertung schriftlicher Arbeiten und Referate. Um für Lehrende Orientierung in der Bewertung und für Studierende Transparenz im Prüfungsprozess herzustellen, sind klare Bewertungskriterien hilfreich.

Im Workshop beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:
- Wie entwickle und gliedere ich Bewertungskriterien?
- Welche Aspekte der Leistung möchte ich vor dem Hintergrund der Lernziele mit welcher Gewichtung in die Note einbeziehen?
- Welche Möglichkeiten der Notenfindung gibt es und welche passt zu mir?
Veranstaltungsort:
Am Schwarzenberg-Campus 3, Raum E 4.033
Jenny Alice Rohde

21.07.2016
15:00
Einladung zur Antrittsvorlesung von Prof. Dr.-Ing. Benedikt Kriegesmann: "Neue Entwurfs- und Berechnungsmethoden für hybride Flugzeugstrukturen"
Das Präsidium und das Dekanat Maschinenbau laden alle Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Studierenden der TU Hamburg sowie alle Interessierten zur Antrittsvorlesung
von Prof. Benedikt Kriegesmann ein. Benedikt Kriegesmann besetzt seit Beginn des Jahres die neu geschaffene Juniorprofessur „Neue Entwurfs- und Berechnungsmethoden
für hybride Flugzeugstrukturen“ am Exzellenzkolleg der TUHH. In seinem Vortrag wird er einen Überblick über seine Forschungsinteressen und -beiträge auf dem Gebiet neuer Entwurfs- und Berechnungsmethoden geben.

Ablauf:

15:00 Begrüßung und Grußworte
Prof. Dr. Sönke Knutzen, Vizepräsident Lehre

Gunnar Groß, Airbus Operations GmbH, General Secretary

Prof. Dr.-Ing. Günter Ackermann, Dekan Maschinenbau

15:15 Antrittsvorlesung „Neue Entwurfs- und Berechnungsmethoden für hybride Flugzeugstrukturen“
Prof. Dr.-Ing. Benedikt Kriegesmann
Juniorprofessor

15:45 Impulsreferate und Podiumsdiskussion

Dipl.-Ing. Peter Sander
Airbus Operations GmbH, Emerging Technologies & Concepts

Prof. Dr.-Ing. Dieter Krause
Leiter des Instituts Produktentwicklung und Konstruktionstechnik

Prof. Dr.-Ing. Claus Emmelmann
Leiter des Instituts Laser- und Anlagensystemtechnik
Geschäftsführer Laser Zentrum Nord GmbH

16:30 Empfang

Zusammenfassung der Antrittsvorlesung
"Neue Entwurfs- und Berechnungsmethoden für hybride Flugzeugstrukturen"

Zukünftige Flugzeugstrukturen werden aus einer Kombination von Faserverbundwerkstoffen und metallischen Werkstoffen bestehen und insofern hybrid sein. Faserverbundstrukturen bieten aufgrund ihres schichtweisen Aufbaus ein großes Optimierungspotential im Hinblick auf Gewichtseinsparungen. Noch mehr Entwurfsfreiraum bieten additive Fertigungsverfahren („3D-Drucken“), da sich damit auch extrem komplexe Formen herstellen lassen. Diese Entwurfsfreiheit wird durch Methoden der Topologieoptimierung ausgenutzt, durch die im Entwurf nur dort Material vorgesehen wird, wo es tatsächlich benötigt wird. Hochoptimierte Strukturen wie Verbundwerkstoff-Laminate oder topologisch optimierte Strukturen neigen zu einer erhöhten Sensitivität bezüglich Abweichungen von der Idealstruktur, wie beispielsweise Fertigungsfehler und streuende Materialeigenschaften. Im Vortrag werden Methoden vorgestellt, die es erlauben Strukturen so zu optimieren, dass Gewicht gespart wird und gleichzeitig Robustheit und Zuverlässigkeit erhöht werden.
Veranstaltungsort:
TUHH, Karl H. Ditze Hörsaal (H 0.16), Am Schwarzenberg-Campus 5
Saskia Kapels/Prof. Kriegesmann

03.08.2016 - 05.08.2016
09:00-16:00
1st international iMPS meeting - Impact of modular product structures
This workshops aim is to bring an international community of researchers together to exchange experiences in the field of modularization. Fundamental interrelations between properties of modular product structures and their impact on economic factors are to be discussed. Moreover the impact model being currently under development will be evaluated by the experts and measured on their experiences. International networking between researchers on modularity and product platforms and industry as much as planning of further international collaboration of research and publishing activities are further aims of the meeting.
Professors who do research in the field are welcome to register until 30th of June.
Veranstaltungsort:
TUHH
Jennifer Hackl

25.08.2016 - 26.08.2016
09:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop "Conference Presentation: Engaging the Listener in Your Talk"
Addressees:
Doctoral candidates and postdocs with some presentation experience

Goals:
This is an activity-based workshop led by a theatre professional whose expertise is in helping the speaker communicate the importance and relevance of the work and the core message in the talk.
Repetition is a key aspect of the training so that participants can strengthen the narrative, the emotional tone, and the physicality of the talk in order to define and support the speaker’s own dynamic style.
The seminar provides participants the opportunity to perfect their public-speaking skills.
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

12.09.2016
18:00-19:00
Info-Abend des NIT. Jetzt über Doppelstudium informieren!
Ergänze Deinen M.Sc. um einen M.A. in Technology
Management!

Managementqualifikationen und interkulturelle Kompetenzen
sind heute für Fachkräfte, die im internationalen Umfeld
agieren, wichtiger denn je. Insbesondere Ingenieure, die den
nächsten Karriereschritt anstreben und erste
Führungsaufgaben beispielsweise als Gruppen- oder
Projektleitung wahrnehmen möchten, können sich mit dem
Masterstudium in Technology Management am NIT auf diese
Aufgaben hervorragend vorbereiten. Das Studium kann als
Double Degree zeitgleich mit dem MSc-Programm an der
TUHH absolviert werden, oder aber auch neben dem Beruf
oder der Promotion.

12. September 2016, 18 Uhr, NIT, TUHH-Campus Gebäude F

Anmeldung erbeten bei alina.gruhn@nithh.de

www.nithh.de
Veranstaltungsort:
NIT, TUHH-Campus Gebäude F, Raum E.08
Alina Gruhn

15.09.2016 - 16.09.2016
16th GAMM Workshop Applied and Numerical Linear Algebra with special emphasis on Linear Algebra Challenges in Machine Learning
The GAMM activity group on Applied and Numerical Linear Algebra continues its long tradition of annual workshops in September 2016 at the Institute of Mathematics of Hamburg University of Technology in Hamburg.

Special emphasis will be given this year to Linear Algebra Challenges in Machine Learning, but all other areas of applied and numerical linear algebra are welcome. The organization committee is looking forward to meeting all interested scientists in Hamburg.
Peter Baasch

19.09.2016 - 20.09.2016
09:00-16:00
ReMaT - Research Management Training for Early-Stage-Researchers
A ReMaT workshop - Research management training for early-stage researchers - will take place in Hamburg on 19th and 20th September. The workshop is designed for early-stage researchers in engineering and natural sciences, particularly PhD candidates from the 2nd year onwards. The idea of European networking is very much embedded in the concept, and we encourage participation from many different countries at the workshop.

ReMaT is an interactive, intensive workshop providing an introduction to research management. It involves three international trainers and is held in English. The modules of the workshop cover exploitation of knowledge and entrepreneurship, acquisition of grants, intellectual property rights and the management of interdisciplinary projects. They are delivered in such a way that it challenges participants to consider different perspectives on how they might use their PhD education in a variety of career paths, and convince others to hire them.

Please visit http://remat.tutech.eu/ for further details.
Veranstaltungsort:
TuTech innovation GmbH, Hamburg
Silke Ludewigs

19.09.2016 - 20.09.2016
2nd Symposium on Deep-Sea Oil Spills
Six years after the Deepwater Horizon accident in the Gulf of Mexico 2010 with more than 700 million liters of oil spilled into the ocean, several questions remain open. Research groups all around the world investigate the impact of the oil spill on the environment, as well as the distribution behavior of the oil in the ocean.

After the first highly successful symposium in 2013, the C-IMAGE II research group from the Hamburg University of Technology would like to invite you to the second Symposium on Deep-Sea Oil Spills in Hamburg. The conference shall be a discussion platform to link the different research areas and to define points of contact between modeling and experimental research. The day is split into 3 sessions with specific topics. After each session a break offers the possibility for detailed discussions (hot lunch included). A welcome reception on Monday and a get-together on Tuesday will offer further possibilities for interdisciplinary scientific exchange in a relaxed atmosphere.
Veranstaltungsort:
Hamburg University of Technology (TUHH)
Simeon Pesch

21.09.2016 - 22.09.2016
09:00-16:00
28. Kolloquium zur Abwasserwirtschaft
Beim „28. Hamburger Kolloquium zur Abwasserwirtschaft“ stehen die Novellierung der Klärschlammverordnung, die Verbindung zwischen Landwirtschaft und Wasserqualität, der Gewässerschutz und verschiedene Aspekte des Niederschlags­wassers im Vordergrund. Auch die weiterentwickelte Abwasser­verordnung sowie die wechselseitigen Beziehungen zwischen erneuerbaren Energien und (Ab)wasserwirtschaft stellen in diesem Jahr wichtige Themen dar. Wir hoffen, dass die angebotenen Vorträge das Interesse vieler Praktikerinnen und Praktiker aus dem Abwasserbereich wecken und dass auf dem „Come together“ am 21.9.2016 ein reger Erfahrungsaustausch stattfindet.

Das Kolloquium ist eine gemeinsame Veranstaltung von: Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg, Department Umwelttechnik der HAW Hamburg, GFEU, Hamburg Wasser, Institut für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz der TUHH. Es wird durchgeführt in Kooperation mit der Handelskammer Hamburg.

Vorbereitungs-Komitee: Beate Bussink Becking (Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg), Jürgen Masch (Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg), Harald Hanßen (Hamburg Wasser), Olav Kohlhase (Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein), Simone Ruschmann (Handelskammer Hamburg), Jörn Einfeldt (HAW Hamburg), Ludwig Tent (Edmund-Siemers-Stiftung, Hamburg), Dietmar Heinrich (GFEU), Ralf Otterpohl (TUHH, GFEU), Stephan Köster (TUHH), Joachim Behrendt (TUHH), Holger Gulyas (TUHH).


Themenschwerpunkte:
BVT/Abwasserverordnung
Klärschlamm
Landwirtschaft
Umwelt- und Gewässerschutz
Niederschlagswasser und
Erneuerbare Energien
Veranstaltungsort:
K0506
Joachim Behrendt

23.09.2016
NIT Graduation
Die Master-Studenten der NIT Class 16 erhalten am 23. September 2016 ihre Abschlussurkunden. Beim Festakt feiern die aus acht Ländern stammenden Studenten zusammen mit ihrer Familie, Freunden, Dozenten, Alumni, Vorstandsmitgliedern und Sponsoren des NIT.
Veranstaltungsort:
Hamburg
Alina Gruhn

05.10.2016 - 06.10.2016
09:00-18:00
DfX-Symposium 2016
Das Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik (PKT) lädt herzlich zum DfX-Symposium 2016 ein. Das jährlich stattfindende Symposium Design for X bietet jungen Wissenschaftlern aus dem Bereich der Produktentwicklung eine Plattform für die Vorstellung neuer Ideen und Ansätze ihrer Forschung. Zur intensiven Diskussion tragen Industrievertreter und Professoren mit ihren spezifischen Erfahrungen bei.


Thematische Schwerpunkte des 27. DfX-Symposiums 2016:
- Modularisierung & Variantenmanagement
- Strukturanalyse, Simulation & Test
- Leichtbau
- Design for X

Bis zum 10.05.2016 besteht die Möglichkeit zur Einreichung von Beiträgen (erweitertes Abstract). Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Konferenzhomepage http://www.dfx-symposium.de/ sowie auf der Institutshomepage des PKTs http://www.tuhh.de/pkt/dfx-symposium.html.
Veranstaltungsort:
Jesteburg, Deutschland
Johanna Spallek

25.10.2016
Info-Abend des NIT. Jetzt über Doppelstudium informieren!
Ergänze Deinen M.Sc. um einen M.A. in Technology Management!

Managementqualifikationen und interkulturelle Kompetenzen sind heute für Fachkräfte, die im internationalen Umfeld agieren, wichtiger denn je. Insbesondere Ingenieure, die den nächsten Karriereschritt anstreben und erste Führungsaufgaben beispielsweise als Gruppen- oder Projektleitung wahrnehmen möchten, können sich mit dem Masterstudium in Technology Management am NIT auf diese Aufgaben hervorragend vorbereiten. Das Studium kann als Double Degree zeitgleich mit dem MSc-Programm an der TUHH absolviert werden, oder aber auch
neben dem Beruf oder der Promotion.

25. Oktober 2016, 18 Uhr, NIT, TUHH-Campus Gebäude F

Anmeldung erbeten bei alina.gruhn@nithh.de

www.nithh.de
Veranstaltungsort:
NIT, TUHH-Campus Gebäude F, Raum E.08
Alina Gruhn

27.10.2016 - 28.10.2016
Kick-Off "WiMis GettIng Started" 2016 - Save the date!
Sie haben in diesem Jahr Ihre Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. als wissenschaftlicher Mitarbeiter der TUHH aufgenommen?

Dann sind Sie herzlich eingeladen, vom 27.-28. Oktober an unserem zweitägigen Kick-Off „WiMis GettIng Started“ teilzunehmen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Sie in Ihrer neuen Funktion an der TUHH willkommen zu heißen und Ihnen gleich zu Beginn Bereiche und Personen vorzustellen, mit denen sie früher oder später Berührungspunkte haben werden. Außerdem möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich mit anderen Doktoranden und Doktorandinnen frühzeitig zu vernetzen.

Weitere Informationen zum genauen Programm und zum Anmeldeverfahren folgen.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Krista Schölzig

27.10.2016 - 28.10.2016
Kick-Off WiMis GettIng Started 2016 - Save the date!
Sie haben in diesem Jahr Ihre Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. als wissenschaftlicher Mitarbeiter der TUHH aufgenommen?

Dann sind Sie herzlich eingeladen, vom 27.-28. Oktober an unserem zweitägigen Kick-Off „WiMis GettIng Started“ teilzunehmen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Sie in Ihrer neuen Funktion an der TUHH willkommen zu heißen und Ihnen gleich zu Beginn Bereiche und Personen vorzustellen, mit denen sie früher oder später Berührungspunkte haben werden. Außerdem möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich mit anderen Doktoranden und Doktorandinnen frühzeitig zu vernetzen.

Weitere Informationen zum genauen Programm und zum Anmeldeverfahren folgen.


Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Krista Schölzig

03.11.2016 - 04.11.2016
10:00-16:30
Graduiertenakademie Workshop „Disputationstraining“
Zielgruppe:
Promovierende in der Abschlussphase, die ihre Arbeit eingereicht haben bzw. zeitnah einreichen werden.

Zielsetzung:
Der Promotionsvortrag und die mündliche Prüfung sind der krönende Abschluss einer langen Phase der wissenschaftlichen Ausbildung. Häufig wird dem Tag jedoch nicht mit Gelassenheit und Freude entgegen-gesehen. Aufregung und Zweifel am eigenen Standing dominieren die Vorbereitung. Nutzen Sie dieses zweitägige Disputationstraining, um eine Schlüsselkompetenz erfolgreicher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu diesem Anlass zu optimieren: Das sichere und überzeugende Darstellen eigener Forschungsergebnisse. Führen Sie Ihre Hörer durch eine strukturierte Gedankenwelt! Vermitteln Sie souverän zwischen Leinwand und Zuhörern! Begeistern Sie! Werden sie sichtbar und trainieren Sie überzeugende Leistungen überzeugend darzustellen.
In diesem zweitägigen Workshop lernen Sie, bei der Disputation souverän aufzutreten, den eigenen Disputationsvortrag mit Freude vorzutragen, sich sicher und selbstbewusst durch das Prüfungsgespräch zu navigieren und gelassen mit Rückfragen umzugehen.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

05.11.2016 - 06.11.2016
09:00-16:30
Junior Robotik-Camp
Das Junior Robotik-Camp richtet sich an Schülerinnen und
Schüler der 4. bis 8. Klasse. Interessierte können bei der
Anmeldung zwischen dem Modul 1 (Graphische Programmierung
mit LEGO Mindstorms) und dem Modul 2 (Imperative
Programmierung - C mit LEGO Mindstorms) wählen. Je nach
Vorkenntnissen und bisherigen Robotik-Camp Teilnahmen
werden die Teilnehmer in verschiedene Gruppen eingeteilt, die
sich mit verschiedenen Aufgaben unterschiedlicher
Schwierigkeitsgrade beschäftigen.
Veranstaltungsort:
Technische Universität Hamburg
dual@TUHH

10.11.2016 - 11.11.2016
09:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop „High-Position-Communication: Small-Talk, Strategic-Talk & Expert-Talk“
Zielgruppe:
Promovierende und Postdocs der TUHH

Zielsetzung:
Reden können wir in der Regel alle – irgendwie. Die einen mehr, die anderen weniger. Die einen sympathisch, die anderen weniger… Aber wie machen es die, die es offensichtlich erfolgreicher tun und meist ihr Ziel erreichen?
Der Wechsel vom Fachgespräch zum Small-Talk ist zum Beispiel eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Netzwerkstrategie im Job, wenn es nicht mehr vorrangig um die Inhalte, sondern um die Beziehungsgestaltung mit möglichen Kooperationspartnern und –partnerinnen geht. Ebenso zeigt die Form des Ausstiegs aus einem laufenden Gespräch die Sicherheit der Umgangsformen und entscheidet bereits früh über mögliche Karriereoptionen. Damit wird der sichere und flexible Stilwechsel bei gleichbleibender Professionalität in der Kommunikation vom Soft-Skill zum Hard-Skill, wenn es um Karriereaufstieg und um den Wettlauf um verantwortungsvolle Positionen geht.
Im Rahmen dieses Coachings haben Sie die Gelegenheit, Ihre eigenen Kommunikationsstrategien und fähigkeiten zielgerichtet zu optimieren, indem grundlegende Regeln der Rhetorik und Gesprächsführung für berufliche Kommunikation gemeinsam erarbeitet und miteinander eingeübt werden.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

17.11.2016 - 18.11.2016
10:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop "Getting It Done! How to Complete Your Dissertation – Methods and Motivation"
Addressees:
Doctoral candidates in the final year of their PhD

Goals:
The “Getting it Done”-workshop provides you with the tools you need to tackle the final stage of your dissertation with as little hassle as possible: We discuss tried and tested methods which you will use to draw up a realistic project schedule. It is also important for you to keep working continuously until you finally submit the dissertation. To that end, you will learn how to develop strategies which will help you to cope with persistent levels of stress and strain. Depending on the specific needs and interests of the participants we will also focus on techniques for efficient writing, the topic of supervision and support, and questions concerning the defense.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

19.11.2016 - 20.11.2016
09:00-18:30
Senior Robotik-Camp
Das Senior Robotik-Camp richtet sich an Schülerinnen und
Schüler der 7. bis 13. Klasse. Angeboten werden das Modul 3
(Objektorientierte Programmierung - Java mit LEGO Mindstorms),
das Modul 4 (Konstruktion und Programmierung eines ASURO
Roboters), das Modul 5 (Schaltungsentwurf und Programmierung
mit Arduino) und das Modul 6 (Konstruktion und Druck von 3D
Modellen)
Veranstaltungsort:
Technische Universität Hamburg
dual@TUHH

27.11.2016
10:00-17:00
RoHOW - Robotic Hamburg Open Workshop
Vom 27. bis 29. November 2015 findet der dritte Robotic Hamburg Open Workshop (RoHOW) an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) statt.

Der RoHOW ist eine Weiterbildungs- und Vernetzungsveranstaltung von Studierenden der Universität Hamburg und der TU-Hamburg mit Studierenden und Wissenschaftler/innen aus der ganzen Welt, die auf dem Gebiet der Forschung an humanoiden Robotern tätig sind.

Teams der Standard Plattform und Humanoid Kid Size League sind eingeladen ihre Arbeit zu präsentieren. Organisiert wird der RoHOW von Studierenden aus den RoboCup Teams der Uni Hamburg und der TUHH.
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude I, Denickestraße 22, 21073 Hamburg
Pascal Loth

29.11.2016 - 30.11.2016
14:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop "Introduction to German Academic Culture for International Researchers"
Addressees:
Doctoral Candidates of Technical University Hamburg-Harburg

Goals:
The goal of the workshop is to make the inherent basic assumptions, rules and expectations of the German academic culture comprehensible to international doctoral candidates and to strengthen their adaptation capabilities. One of the essential objectives of the workshop is to facilitate entry into the foreign culture for the participants in order to reduce stress, misunderstandings and uncertainty and thus to ultimately contribute towards optimal utilization of personal, time-related and financial resources.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

01.12.2016 - 02.12.2016
09:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop "Writing and Publishing Research Articles: a Strategic Approach"
Addressees:
Doctoral Candidates of Technical University Hamburg-Harburg

Goals:
The preparation and publication of research articles are demanding and time-consuming processes. In this two-day workshop, we structure these processes and practice techniques that increase both writing efficiency and text quality. We start with planning the project, and move on with outlining, drafting, revising and publishing.

Graduiertenakademie für Technologie und Inovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

09.12.2016
09:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop "Good Scientific Practice – Workshop on Integrity in Science"
Addressees:
Doctoral Candidates of Technical University Hamburg-Harburg

Goals:
Workshop participants work on realistic case studies and discuss the concrete premises for good scientific practice, as well as consequences of scientific misconduct. As a result, participants gain theoretical knowledge and practical skills which can be transferred into their everyday lives as scientists. This supports their personal adherence to ethical norms and enables professional behavior in case of potential problems. Furthermore it builds a solid basis for a successful scientific career.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

06.02.2017 - 09.02.2017
09:00-18:00
SCC 2017 International Conference on Systems, Communications and Coding
Vom 6.-9. Februar 2017 findet an der Technischen Universität Hamburg-Harburg die „International Conference on Systems, Communications and Coding“ (SCC) statt. Die SCC 2017 wird alle zwei Jahre von der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) im Verband der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik (VDE) veranstaltet, mit technischem Co-Sponsoring durch den internationalen Verband der Elektroingenieure, dem Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). Sie wird auch diesmal – wie bereits im Jahr 2015 – vom Institut für Nachrichtentechnik der TUHH (General Chair Prof. Gerhard Bauch) organisiert, unterstützt durch die Vorsitzende des technischen Programmkomitees, Prof. Anja Klein (Technische Universität Darmstadt).

Die SCC verfolgt insbesondere das Ziel, Theorie und Anwendung, akademische Forschung und Industrie, aber auch verschiedene Disziplinen innerhalb der Kommunikationstechnik zusammenzubringen. Es ist gelungen, international herausragende Persönlichkeiten für Tutorials und eingeladene Vorträge zu gewinnen. Der Themenbereich umfasst alle Arten von Kommunikationssystemen, von Funksystemen, glasfaseroptischen Systemen, drahtlosen optischen Systemen, Satellitenkommunikation, Fahrzeug-zu-Fahrzeugkommunikation, Sensornetzwerken, selbstorganisierenden Netzwerken bis hin zur Navigation. Besondere Schwerpunkte liegen auf Fragestellungen der Informationstheorie, der Codierung , der sicheren Übertragung und Kryptographie sowie der Signalverarbeitung und von Übertragungsverfahren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.scc2017.net
Veranstaltungsort:
Geb. H / Audimax I, Am Schwarzenberg-Campus 5
B. Eckhardt

21.02.2017 - 22.02.2017
Luftfahrtforschung: 6th International Workshop on Aircraft System Technologies – AST 2017 in Hamburg
Trends der Luftfahrtforschung stehen im Mittelpunkt des 6th International Workshop on Aircraft System Technologies, kurz AST 2017, vom 21. bis 22. Februar 2017 in Hamburg. Erneut werden rund 150 Experten der Luftfahrtbranche aus Forschungsabteilungen von Hochschulen und Unternehmen zu dieser zweitägigen Expertenrunde im Hotel Hafen Hamburg erwartet. Der Workshop wird im jährlichen Wechsel mit der in Toulouse stattfindenden Recent Advances in Actuation Systems and Components veranstaltet.

Mit einer Vielzahl an Vorträgen zu den Themen Flugzeugsysteme und Ausrüstung, Kabinentechnik und Komfort, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Material und Produktion genießt das Forum internationale Anerkennung und findet seit seiner Einführung im Jahr 2007 nun bereits zum sechsten Mal statt. „Der Workshop hat sich zu einer angesehenen Plattform für den Wissenstransfer in der Luftfahrtbranche entwickelt und ist in der Branche eine feste Größe in der Reihe der internationalen Veranstaltungen am Luftfahrtstandort Hamburg“, sagt Prof. Dr.-Ing. Otto von Estorff. Der Akustik-Experte und Leiter des Instituts für Modellierung und Berechnung sowie sein Kollege Prof. Dr.-Ing. Frank Thielecke vom Institut für Flugzeugsystemtechnik haben jeweils die Rolle des Chairman bei diesem Workshop. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Institut National des Sciences Appliquées de Toulouse statt.

Die Teilnehmer erhalten einen detaillierten Einblick in den System- und Komponentenstatus zahlreicher Gebiete der Luftfahrt. Vor allem werden Aspekte aktueller Einsatzfelder sowie zukünftige Forschungs- und Entwicklungsthemen diskutiert. Dabei erhoffen sich die Organisatoren unter anderem Impulse für neue Forschungsrichtungen und -felder sowie einen intensiven Austausch zwischen Industriepartnern und Forschungseinrichtungen.

Weitere Informationen zur AST 2017 sowie der Call for Papers können unter http://ast.tuhh.de/ abgerufen werden. Annahmeschluss für die Einreichung von Abstracts ist der 15. September 2016. Unternehmen und Institutionen, die sich im Rahmen der Firmenausstellung oder eines Sponsorings auf der AST 2017 präsentieren möchten, wenden sich bitte an das Konferenzsekretariat (Dr.-Ing. Stephan Lippert / Claudia Plötz, Tel. (040) 42878 3232, E-Mail ast@tuhh.de).
Veranstaltungsort:
Hamburg, Hotel Hafen Hamburg
Dr. Stephan Lippert

06.05.2017 - 07.05.2017
09:00-16:30
Junior Robotik-Camp
Das Junior Robotik-Camp richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 4. bis 8. Klasse. Interessierte können bei der Anmeldung zwischen dem Modul 1 (Graphische Programmierung mit LEGO Mindstorms) und dem Modul 2 (Imperative Programmierung - C mit LEGO Mindstorms) wählen. Je nach Vorkenntnissen und bisherigen Robotik-Camp Teilnahmen werden die Teilnehmer in verschiedene Gruppen eingeteilt, die sich mit verschiedenen Aufgaben unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade beschäftigen.
Veranstaltungsort:
Technische Universität Hamburg
dual@TUHH

17.06.2017 - 18.06.2017
09:00-18:30
Senior Robotik-Camp
Das Senior Robotik-Camp richtet sich an Schülerinnen und
Schüler der 7. bis 13. Klasse. Angeboten werden das Modul 3
(Objektorientierte Programmierung - Java mit LEGO Mindstorms),
das Modul 4 (Konstruktion und Programmierung eines ASURO
Roboters), das Modul 5 (Schaltungsentwurf und Programmierung
mit Arduino) und das Modul 6 (Konstruktion und Druck von 3D
Modellen)
Veranstaltungsort:
Technische Universität Hamburg
dual@TUHH