Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis

Integrierter Hochwasserschutz

Liste der Lehrveranstaltungen (neues Fenster)

Dozent:

Peter Fröhle und Mitarbeiter

Umfang:

2 Stunden Vorlesung, 1 Stunde Übung

Zeitraum:

Sommersemester

Sprache:

Englisch

Empfohlene Vorkenntnisse:

vertiefe Kenntnisse im Wasserbau und Hydraulik entsprechend dem Lehrangebot des Bachelor Programms Bau- und Umweltingenieurwesens

Inhalt:

Einführung in die Theorie des Risiko-Managements im Hochwasserschutz

Resilience-Maßmaßnahmen im Binnenhochwasserschutz (Dry- und Wet-Proofing, Kapazitätsbildung von Bürgern, Stadtplanern und Wasserwirtschaftlern, Katastrophenschutzstrategien)

Gestaltung und hydraulische Bemessung von Retentionsmaßnahmen in Natur- und Siedlungsräumen (dezentrale Rückhaltung, Maßnahmen des dezentralen Regenwassermanagements in der Stadt, Hochwasserrückhaltepolder)

Entwurfstechniken im technischen Hochwasserschutz (Deiche und Mauern, mobile Wände, Binnenentwässerung),

Naturschutz-, Landschafts- und Denkmalschutzaspekte bei Maßnahmen des Hochwasserschutzes

Methoden zur Abschätzung von Hochwasserschäden sowie der Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit von Hochwassermanagement Maßnahmen

Qualifikationsziele:

(K1,C1, C3) Erlernen von Methoden und Konzepten zum Management von Hochwasserrisiken an Fließgewässer.

(K1,F1): Einführung in die gesetzlichen Grundlagen auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene

(K1,F1,C3) Einführung and Anwendung von Planungs- und Entwurfstechniken im Hochwasserschutz

(K1,F1,C3): Vermitteln von Methoden des nicht-strukturellen Hochwasserschutzes

Literatur:

Skript zur Vorlesung

Studien/Prüfungsleistungen:

3 testierte Hausübungen und eine schriftliche Prüfung

Arbeitsaufwand:

120 Stunden insgesamt

Weitere Informationen:

www.tuhh.de/wb

Ansprechpartner:

natasa.manojlovic@tuhh.de

Die ECTS-Punkte dieses Moduls finden Sie im Studienplan des jeweiligen Studiengangs.

Zurück zur Übersicht